REISEN

St. Moritz / Schweiz

Der Ort atmet Geschichte und bietet  auch im Sommer mehr als zwei Highlights: Das exklusive 5 Sterne Hotel Badrutt's Palace und den Engadine Golfclub in Samedan

 

weiter....

 

EVENTS

Ladies Red Wiesn

Bei dem Charity Event von Dagmar Wöhrl und Birigit Fischer-Höper im Rabenwirt in Pullach konnten 16.300 Euro gesammelt werden

 

 

weiter....

NEWS

Trachtival

Mini Wiesn im Werksviertel München mit Original -

Fahrgeschäften vom Oktoberfest, wie dem "HangOver Tower", der "Wilden Maus" oder dem "Scheibenwischer"

 

weiter...

BEAUTY

Anti-Aging

Ob Doppelkinn, Augenfältchen, Tränensäcke, oder Vaginalbeschwerden - in der Medizin gibt es viele neue Methoden

 

 

weiter....

 

SOCIETY

Ingolstadt Village

Anstatt zum Oktoberfest trafen sich die Damen des Belladonna Netzwerks zum Wiesn Shopping Day mit Dinner im neuen Restaurant "Indochine"

 

weiter...

TRENDS

Gigaset CL390

Die neuen Festnetz-Telefone - Design fürs Home Office in extravaganten Farben

 

 

weiter....

FASHION

"Wir tragen Tracht"

Nach dem Lockdown und der Absage der Wiesn hat Susanne Auernhammer die Initiative für das Tragen von Tracht gemeinsam mit dem Einzelhandel und der Gastronomie ins Leben gerufen

 

weiter...

 

PEOPLE

Steve Mc Queen

Bei der Motorworld Buchpreisverleihung in München erhielt das Buch über den Schauspieler und Rennfahrer den ersten Preis in der Kategorie Biografie

 

 

weiter...

  Day

Filmpremiere "The Food Cure"

Kann man Krebs mit einer speziellen veganen Diät positiv beeinflussen, oder sogar heilen? Mit dieser Frage beschäftigten sich Experten nach der Filmvorstellung in der Münchner Isarpost

 

 

  Gourmet

Brenner Operngrill

Restaurant Tipp: Ein gemütlicher Herbstabend in der Lounge Bar, oder dem offenen Grillbereich in der denkmalgeschützten Säulenhalle des Marstalls in München

 

weiter...         

  Night

Gärtnerplatz Theater

Saison-Eröffnung 2020/2021 am

13.September mit Wolfgang Amadeus

Mozarts "Zauberflöte"

Pat Wind: Hollywood hat gerufen! Glückssträhne für Pat Wind

Einen Hauch Hollywood durfte der Münchner Sänger, Model und Schauspieler Pat Wind („Solange mein Herz schlägt“), 27, schon zum zweiten Mal schnuppern. Nach den Dreharbeiten mit Filmlegende Christopher Lambert und Eric Roberts zum Thriller „Someone Dies Tonight“ drehte er jetzt seine erste Hauptrolle mit Hollywood-Star Costas Mandylor („Picket Fences“, „Navy CIS“ und „Saw“ 3-7): im Horrorfilm „Unbound Evil“. Und das ist noch nicht alles. Erstmals erhielt das sympathische Multitalent, durch seine Teilnahme bei DSDS seit 2015 der Öffentlichkeit bekannt, auch die Chance, hinter der Kamera als Executive Producer bei „Unbound Evil“ mitzuwirken.

im Mai letzten Jahres, während einer Fashion Show im fürstlichen Schloss St. Emmeram von Gloria von Thurn und Taxis in Regensburg wurde der kroatische Filmproduzent Vjekoslav Katusin auf Pat Wind aufmerksam. „Er entdeckte mich dort und förderte mich in den darauffolgenden Monaten intensiv“, freut sich Pat Wind.

Daniela Schwan                                                                                                    Foto: Anna Bella Koszescha

Elenails Beauty Bar in München

Elena Moeser feierte in ihrer Elenails Beautybar – einer Wohlfühloase in exquisiter Adresse gleich hinter dem Münchner Viktualienmarkt - bei Live-Musik, Champagner und leckeren Canapes mit Kunden und prominenten Gästen ihr 1-jähriges Jubiläum. Die Kosmetikerin bietet Nagel-, Beauty- und Hennabehandlungen in ihrem Studio an. Gitta Saxx kam extra aus Berlin: „Der liebe Gott hat mir vieles in meinem Leben geschenkt, außer schöne Nägel! Seit Beginn meiner Model Tätigkeit lass ich mir meine Nägel stärken, doch ganz glücklich war ich in 30 Jahren nicht damit – bis Elena kam! Ich möchte es mal so vergleichen: Bisher hatte ich „Fast Food Burger“, jetzt „Cuisine Deluxe“! Claudia Effenberg ist auch begeisterter Fan: „Ich kenne Elena seit gut einem Jahr. Sie macht die besten Fingernägel der Stadt! Sie ist nicht nur eine gute Nageldesignerin, sondern auch eine gute Freundin von mir geworden.“ https://elenails-beautybar.de/                                                                                         Foto: Michael Tinnefeld

ACHAT Hotels: Von Bremen bis Budapest: „All-you-can-travel“ für bis zu 62 Nächte für 399 Euro

Wohin soll es denn in diesem Sommer gehen?

Wie wäre es mit einem Roadtrip durch drei Länder, 28 Städte, 35 Hotels und zu unzähligen ACHAT-Momenten? Unter dem Motto „Von Bremen bis Budapest, von Dresden bis Karlsruhe“ haben die ACHAT Hotels eine Sommer-Flatrate „All-you-can-travel“ aufgelegt, die den grenzenlosen Roadtrip quer durch Deutschland, Österreich und Ungarn möglich macht. Bis zu zwei Personen reisen dabei zum pauschalen Festpreis zwei Monate lang völlig flexibel zu und zwischen ihren Wunschzielen und bleiben jeweils bis zu sieben Tage im gleichen Hotel. „Unterbrechungen und Heimfahrten, mal mit Partner oder den Kindern – fast alles ist machbar, begrenzt ist nur die maximale Gesamtübernachtungszahl von 62 und der Höchstaufenthalt von sieben Tagen je Hotel“, erklärt Philipp von Bodman, Geschäftsführender Gesellschafter. „Unsere 35 ACHAT Hotels gehören dem Drei- bis Vier-Sterne-Superior-Segment an, liegen in oder bei großen Metropolen, in kleineren Städten oder auch eher ländlichen Gebieten mit Entdeckungs-Faktor“, so v. Bodman weiter. „Einem Sommerurlaub der etwas anderen Art steht also nichts im Wege. Zugleich bieten wir unseren Gästen mit diesem Angebot die Möglichkeit, in kürzester Zeit möglichst viele unserer neu gebrandeten und ‚echt guten‘ ACHAT Hotels kennenzulernen.“

Der ACHAT-Reisepass kann vom 1. Juli bis 31. August 2020 zum Preis von 399 Euro unter                                www.achat-hotels.com/sommer-flatrate bestellt werden. Er ist zwei Tage nach Bestellung für zwei Monate gültig und kann für zwei Personen in allen 35 ACHAT Hotels (nach vorheriger Anfrage und Verfügbarkeit im Hotel) für insgesamt bis zu 62 Übernachtungen (maximal sieben Übernachtungen pro Hotel) genutzt werden.

Adresse: ACHAT Hotels, Konrad-Zuse-Ring 23, D-68163 Mannheim, Telefon: +49-(0)621-48 07-0, Fax: +49-(0)621-48 07-99, E-Mail: marketing@achat-hotels.com, Internet: www.achat-hotels.com

©ViDi Studio – stock.adobe.com

Naturkosmetik aus der Südsee

ANAKENA ist ein kleines Kosmetik Label aus der Südsee. Wenn man schon nicht in die Südsee reisen kann, kann man sich so wenigstens Urlaubsfeeling ins Badezimmer holen.

Die neue zertifizierte Naturkosmetik-Marke ist inspiriert von der Schönheit der Südsee, bestehend aus Duschgel „Haut & Haar“,Körperlotion, Gesichtscreme und Monoi de Tahiti.

Bei der Herstellung der Pflegeprodukte werden erstklassige natürliche Rohstoffe verwendet, um eine hohe Qualitat und optimale Pflegewirkung zu erreichen. Kaltgepresste Öle, Bio Guaven- und Algen-Extrakt und Coenzym Q10 sind einige der wertvollen und hochwirksamen Inhaltsstoffe der neuen Pflegeserie. Die wirksame Naturkosmetik erfüllt höchste Anspruche und schont die Umwelt. Das beginnt bei der Auswahl der Wirk- und Inhaltsstoffe bis hin zur Produktion und dem exklusiven Verpackungsdesign.

Die Produkte wurden zertifiziert von Ecocert Greenlife/COSMOS NATURAL. Der Verzicht auf Tierversuche ist  ebenso selbstverständlich wie die Verwendung umweltfreundlicher Verpackungen.

Anakena – Natural Cosmetics hat ihren Namen vom Strand Anakena, einem paradiesischen, zeremoniellen Ort mit dem Ahu Nau Nau (einer antiken Plattform) und seinen wunderbaren Moais (berühmte Steinfiguren) auf der Osterinsel (Chile).

Anakena, Hauptstrand der Osterinsel, repräsentiert die typische Vorstellung, die wir alle vor Augen haben, wenn wir an einen paradiesischen Strand denken. Der weise und feine Korallensand, das kristallklare turkisfarbene Meer, die ruhigen Wellen und die Kokosnusspalmen machen ihn zu einem idealen Ort der Erholung.

Anakena ist aber nicht nur ein idyllischer Strand: Dieser Ort gilt als die Wiege der Geschichte und Kultur der Osterinsel.

Eine mögliche Zusammensetzung des Wortes Anakena ist ,ana“, was in der Rapanui-Sprache Hohle bedeutet und „kena“ - ein autochthoner Name, durch den der Piquero (Sula dactylatra) bekannt ist (ein Seevogel, der noch heute auf der Insel nistet).

www.anakena.de                                                                                                                     Foto: Anakena                                                                                                                                                              

Strandregionen Venetiens bieten mit "Venice Sands" ein Rundumangebot

für Bade-, Aktiv-, Camping- und Kultururlaub an 15 Kilometern Adriaküste

Venice Sands ist ein gemeinsames Projekt der Strandregionen Venetiens, zu denen die 8 Gemeinden Bibione, Caorle, Eraclea, Jesolo, Cavallino Treporti, Chioggia, Rosolina und der Lido von Venedig gehören.

Hier liegen die 10 beliebtesten Strände, die allein 150 Kilometer der venezianischen Küste ausmachen. In Bibione wird Gastfreundschaft und Barrierefreiheit großgeschrieben. Auf einem neuen Seeweg können Caorle und die unberührten Landschaften der Brussa im Sommer 2020 per Boot erreicht werden, wobei das Rad mitgeführt werden kann. So können Radfahrer 240 Kilometer Strecke zurücklegen. Über den Radweg "Ciclopedonale Passeggiata Adriatico" gelangen Radler von der Lagune bis zum Fluss Tagliamento und von hier aus per Boot sogar auf kurzem Weg bis nach Lignano Sabbiadoro.

"Grüne Ferien" erwarten umweltbewusste Urlauber in Chioggia. Das Seebad Sottomarina ist seit 2014 mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. In Isolaverde sind sogar Plastik und Zigaretten verboten. Am 19. und 20. Juni findet in Chioggia der 30. "Palio della Marciliana" statt, der an die Befreiung der Stadt durch die Dogen Venedigs von der Stadt Genua erinnert. Die Veranstaltungen dauern von April bis September.

Die vielbesuchte Stadt Venedig hat am stadteigenen Strand "Lido von Venedig" das Projekt "Green Lido" für nachhaltigen Tourismus und gesundes Leben umgesetzt, um die Stadt und die Umwelt am Lido zu schützen. Bereits 24 Unternehmen haben ein Abkommen unterzeichnet, das darauf abzielt, die Bürger Venedigs zu sensibilisieren und das Projekt zu unterstützen.

Jesolo erwartet die Gäste mit über 700 Veranstaltungen: Konzerte, Theater, Shows am Strand und in der Sporthalle sowie in anderen Top- Locations stehen auf dem Programm. Einzigartige Attraktionen wie der Caribe Bay, der Themenpark Nummer eins in Italien und einer der besten der Welt, Tropicarium Park, Sea Life und das imposante Riesenrad bieten Abwechslung für die Urlauber. Jesolo verfügt über ein Stadion mit Leichtathletikbahn, die Sporthalle "Palazzetto dello Sport", ein Reitzentrum, ein Schwimmbad und einen 18-Loch-Golfplatz. Das Sportzentrum "Republic Sport Village" und die internationale Go-Kart-Strecke "Pista Azzurra" sowie die vielen Beach-Sport-Felder bieten Unterhaltung für Gäste aller Altersgruppen.

Der einzigartige Pinienwald und die Dünenlandschaft von Eraclea Mare trennen den Strand vom bewohnten Zentrum. Ein Urlaub in Eraclea Mare steht für Entspannung pur und ist beliebt bei Familien.

Caorle ist berühmt für seine tausendjährige Geschichte als Fischerdorf und heute ein Ort für Liebhaber des Meeres, der Kunst und Geschichte. Besonders sehenswert ist die Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert.                          Foto: Venice Sands

DAS TRADITONSLOKAL HACKERHHAUS IN DER NEUEN FUSSGÄNGERZONE BEKOMMT NEUE WIRTE

Das Wirtepaar Jutta (53) und Paul Pongratz (55) hat 36 Jahre lang das Hackerhaus geführt. Paul Pongratz hat als Mitglied des Bezirksauschusses jahrelang für die neue Fußgängerzone in der Sendlinger Straße gekämpft. Jetzt müssen sie das Geschäft aufgeben. Frau Pongratz ist herzkrank und kann den Betrieb nicht mehr weiter führen. Paul Pongratz dazu, „Trotz Wehmut, unsere Mitarbeiter*Innen, Stammgäste und eigentlich unser Zuhause verlassen zu müssen, bin ich doch froh, dass ich mich jetzt richtig um unser Privatleben und allem voran, um die Gesundheit meiner Frau kümmern kann. “Die lang ersehnte Fußgängerzone sehen sie bald selbst aus der Perspektive des Gastes. Glücklicherweise gibt es in der Nachbarschaft ein Ehepaar, das das Traditionswirtshaus weiterführen kann, Christine (45) und Lorenz Stiftl (55), seit 2009 Wirte Zum Spöckmeier. Deren Pachtvertrag für das Lokal in der Rosenstraße läuft noch bis Ende 2020. Das neue Wirtepaar plant, alle Kolleginnen und Kollegen zu übernehmen. Teilrenovierungen werden in Betracht gezogen, um auch dem neuen Standard auf der Freischankfläche in der Fußgängerzone gerecht zu werden. Ein Highlight wird das Speisenangebot sein, da die Familie eine eigene Metzgerei in München betreibt und ihre Betriebe, wie auch das Wirtshaus im Tal Zum Stiftl und die Gastronomie im Grünwalder Stadion damit versorgt.                           Foto: Ingrid Grossmann

25 Jahre Defereggental Hotel & Resort – eine Erfolgsstory, die mit Familien-Skiurlauben und der Idee zweier Brüder begann: Das Defereggental ist eines der schönsten und unberührtesten

Hochgebirgstäler der Alpen. Es liegt im Nationalpark Hohe Tauern umgeben von Bergen des Defereggengebirges, der Rieserfernergruppe der Lasörlinggruppe und der Schobergruppe. Zahlreiche Dreitausender behüten das Tal, das mit seinen Orten Hopfgarten, St. Jakob und St. Veit eines der am wenigsten besiedelten Gebiete in den österreichischen Alpen ist. Ursprünglich, authentisch und echt faszinierte dieses Tal auch die skibegeisterten Brüder Werner und Heinz Hamacher aus Köln, die ursprünglich aus dem Kopierer-Gewerbe stammen. Beide verfielen dem besonderen Charme des Tals, das zudem mit seiner Schneesicherheit punktete. Es folgten zahlreiche Familien-Urlaube – und schließlich die Idee eines eigenen Hotels. Die Geburt der Hotelliers Hamacher und des Defereggental Hotel & Resorts im Jahre 1994...Heute ein Hideaway für Paare, Familien, Skifahrer und im Sommer für Golfer und Cabrio-Fans, die mit den hoteleigenen Porsche Carreras über die Dolomitenpässe cruisen – und danach die Gemütlichkeit und die 1a Kulinarik des Hotels genießen können. Die gesamte Erfolgsstory unter www.hotel-defereggental.com                                             Foto: Defereggental Hotel & Resort

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Küspert , Hannes Gangl