Monika Küspert Hannes Gangl
  Monika Küspert                                                          Hannes Gangl

Exklusive Dirndl Modenschau von Noura Elmassaoudi beim Golf Trophy Event im The Charles Hotel in München

Am Freitagabend, den 26.8.2022, fand die Modenschau von  NOURA EL MASSOUDI auf dem Golf Trophy Event von DESIGNREISEN im The Charles Hotel in München statt.  
 

Die exklusive Abendveranstaltung startete mit einem Empfang und einer kleinen Begrüßung. Anschließend folgten ein Showdinner und Livemusik. Die Siegerehrung des Golf-Turniers inklusive Sonderwertungen und Tombola rundeten den Gala Abend ab.

Durch den Abend führte die neue Golf-Botschafterin Katharina Böhm und Robert Aliabadi.


Highlight des Events war die Modenschau von NOURA mit exquisiten Dirndln ihrer aktuellen Kollektion.

 

Die Eigenkollektion von Noura trägt den Namen "Ivy Rose" - wie Nouras erstgeborene Tochter.

Noch während Noura ihr Baby unter dem Herzen trug, entstanden Idee und Designs für die zweite eigene Dirndlkollektion - ihrem Namen entsprechend geprägt von Rosen und Blumenmotiven.

 

Gemeinsam mit der Münchner Designerin Iryna Natalicheva hat Noura Elmassaoudi exklusive Dirndl designt, die Leichtigkeit und Eleganz verbinden und durch Exklusivität bestechen.

 

Dank vielfältiger Kombinations-möglichkeiten wird jedes Dirndl zum Unikat.

Leichte, elegante italienische Stoffe aus Mischfasern mit Seide und Baumwolle bilden die Grundlage für die farblich stimmige Kollektion, die zahlreiche - dezente wie gewagte - Farbkombinationen ermöglicht.

 

"Ivy Rose" steht für beste Handarbeit mit erlesenen liebevoll eingearbeiteten Accessoires und exklusiven Schnitten für höchsten Tragekomfort. Die Blusen sind aus feinster Spitze, die Schürzen mit floralen Mustern borniert.


Die Münchnerin mit marokkanischen Wurzeln bekam die Liebe zur Mode von ihrer Mutter, selbst Designerin, in die Wiege gelegt. Dass sie dieser Liebe nachgehen muss, war ihr früh bewusst.

Klick gemacht hat es dann in der Modemetropole Paris - dort fasste sie den Entschluss, ihr Leben ihrer Liebe zur Mode zu widmen. Seit 2010 gibt es in der Boutique der zweifachen Mutter exklusive Einzelstücke aus Mailand, Paris, London und Los Angeles zu kaufen.

Namhafte Marken wie Elisabetta Franchi oder Pinko sind sowohl im Store der Münchner Innenstadt, als auch im Showroom in Grünwald erhältlich.

Neben den exklusiven Marken will Noura auch mit ihrer Eigenkollektionen verzaubern.

 

2010 launchte sie die erste eigene Trachtenkollektion, seitdem verfolgt Noura eisern das Ziel, ihre eigenen Kreationen und somit Sexyness, Coolness und Style an Frauen weiterzugeben.

www.nouraonline.myshopify.com

                                                              Fotos: Noura Elmassaoudi / lifestyle-luxury.de

Noura el Massaoudi, Reiner Calmund

Scheckübergabe

Modenschau von NOURA EL MASSAOUDI auf dem ROM Eagles Golf Charity Event                                    Ein Charityabend mit VIP-Gästen wie Reiner Calmund und Felix Neureuther

Das Wetter spielte mit und es war ein berauschnder Sommerabend im Münchner Golfclub beim RoM Eagles Golf Charity Event in Partnerschaft mit NOURA, KAIF und Charles Blume Events.

 

Den Start des erfolgreichen Charity Gala Abends machte ein Prosecco Empfang. Anschließend folgten ein Menü und Livemusik mit hochkarätigen VIP-Gästen. Die Versteigerungen, Tombola und das Überreichen der Spendenschecks in Höhe von insgesamt 72.500 € für wohltätige Zwecke rundeten den Gala Abend ab.
 
Teil der
Versteigerung waren einzigartige Stücke wie die aus 18 Karat Gold und mit Diamanten besetzte KAIF Dose im Wert von 100.000 € inklusive NFT Membership.
 
Highlight des Abends war die 
Modenschau von NOURA EL MASSAOUDI mit exquisiten Dirndln ihrer aktuellen Kollektion, präsentiert von Models wie Lara Helmer und Ana Martinovic bekannt aus Germany's Next Topmodel. 

www.nouramunique.de

                                                                                           Fotos: Andreas Buchner/Noura el Massaoudi

Noura Boutique in München

Noura Elmassaoudi

Noura Boutique in München

Exklusive Damenmode von Noura Elmassaoudi

ÜBER NOURA ELMASSOUDI

Wer Nouras Boutique am Frauenplatz 13 in München besucht hat, merkt genau: Mit dem Namen Noura verbindet man exklusiven Style.

Die Münchnerin mit marokkanischen Wurzeln bekam die Liebe zur Mode von ihrer Mutter, selbst Designerin, in die Wiege gelegt. Dass sie dieser Liebe nachgehen muss, war ihr früh bewusst.

Klick gemacht hat es dann in der Modemetropole Paris - dort fasste sie den Entschluss, ihr Leben ihrer Liebe zur Mode zu widmen. Seit 2010 gibt es in der Boutique der zweifachen Mutter exklusive Einzelstücke aus Mailand, Paris, London und Los Angeles zu kaufen.

 

Namhafte Marken wie Elisabetta Franchi oder Pinko sind sowohl im Store der Münchner Innenstadt, als auch im Showroom in Grünwald erhältlich. Neben den exklusiven Marken will Noura auch mit ihrer Eigenkollektionen verzaubern. 2010 launchte die erste eigene Trachtenkollektion, seitdem verfolgt Noura eisern das Ziel, ihre eigenen Kreationen und somit Sexyness, Coolness und Style an Frauen weiterzugeben.

 

IVY ROSE BY NOURA

Die Eigenkollektion von Noura trägt den Namen "Ivy Rose" - wie Nouras erstgeborene Tochter.

Noch während Noura ihr Baby unter dem Herzen trug, entstanden Idee und Designs für die zweite eigene Dirndlkollektion - ihrem Namen entsprechend geprägt von Rosen und Blumenmotiven.

 

Noura Elmassaoudis exklusive Dirndldesigns verbinden Leichtigkeit und Eleganz und bestechen durch Exklusivität. Dank vielfältiger Kombinationsmöglichkeiten wird jedes Dirndl zum Unikat.

Leichte, elegante italienische Stoffe aus Mischfasern mit Seide und Baumwolle bilden die Grundlage für die farblich stimmige Kollektion, die zahlreiche - dezente wie gewagte - Farbkombinationen ermöglicht. "Ivy Rose" steht für beste Handarbeit mit erlesenen liebevoll eingearbeiteten Accessoires und exklusiven Schnitten für höchsten Tragekomfort. Die Blusen sind aus feinster Spitze, die Schürzen mit floralen Mustern borniert.

 

Elisabetta Franchi

Die italienische Designerin Elisabetta Franchi begeistert mit ihren Kreationen, die alle Sinne ansprechen. Edelste Stoffe, exklusive Schnitte und wirkungsvolle Details sind die Zutaten, aus denen Elisabetta ihre Modelle kreiert und die genau Nouras Stil widerspiegeln. Schon seit 2010 gibt es die Marke bei Noura exklusiv zu kaufen.

Das Portfolio reicht von klassischen Bleistiftröcken und Etuikleidern, mit kleinen, aber effektiven Details wie durchgehenden Reißverschlüssen oder Kettengürteln. Elegante Stoffhosen, Röcke aus fließenden Stoffen, figurbetonte Blazer oder stylische Blusen. Die Cocktailkleider und festlichen Roben von Elisabetta Franchi lassen jede Frau königlich anmuten.

 

PINKO ist die Antwort auf die modischen Bedürfnisse der unabhängigen Frau, stark und sexy, die sich ihrer Weiblichkeit bewusst und sehr entschlossen ist und welche sich - vor allem - durch ihre Stilwahl ausdrücken möchte. Die Kollektionen zeichnen sich durch einen einzigartigen Stil aus, originell aber zeitgemäß, in dem sich Frauen aus der ganzen Welt wiederfinden können.

 

RAFINITY BY NOURA

Die Rafinity Jewelry Kollektion entstand in Zusammenarbeit mit der Hajouji Familie und dient dem Zweck, marokkanische Mode nicht nur in Deutschland, sondern auch rund um die Welt bekannt zu machen.

Der Schmuck aus der Kollektion besteht aus 18 Karat Gold und ist mit Diamanten besetzt.

 

Die Designerin wurde bei ihrer neuen Kollektion von der marokkanischen Kultur inspiriert und hat mit edlen Stoffen und besonderen Materialien eine elegante Kaftan Kollektion, gemeinsam mit den renommierten Hajouji Schwestern kreiert.

Die Designs sind die perfekte Wahl für charmante Frauen, die gleichzeitig anmutig und zeitlos sind. Jedes Kleidungsstück verkörpert eine unendliche Raffinesse von Stoffen, Stickereien und Edelsteinen.

Noura Online – Nouraonline                                                                 Fotos: Noura Elmassaoudi

Lisca Fashion Frühjahr / Sommer 2022 - das ist Blumenromantik zum Verwöhnen im Alltag

Die Temperaturen werden wieder wärmer und der Frühling kommt mit großen Schritten. Man bekommt wieder Lust auf auf neue Dessous und Bademode. Wir haben die schönsten Modelle der neuen Lisca Kollektion ausgesucht.

 

LISCA FASHION

Die Lisca Fashion-Kollektion für Frühjahr / Sommer 2022 bleibt der Romantik treu.
Sie flirtet mit der Natur und mit floralen Motiven - die gesamte Kollektion ist sehr weiblich konzipiert.
Eine hervorragende Passform für eine Vielzahl von Größen, Komfort mit dem richtigen Mass an Eleganz und natürlichen Materialien kombiniert die begehrtesten Schnitte und Modeinnovationen zu einer zeitlosen Kollektion. In den Farben eines Sommerblumengartens, manchmal mit jugendlichen Prints, manchmal mit winzigen Details, die alle durch Spitze, Spitze und wieder Spitze verbunden sind. 

 

LISCA SELECTION

Lisca Selection verwöhnt mit Luxus und einem Hauch französischer Romantik.
Jedes Modell strahlt eine Leidenschaft für alles Schöne im Leben aus - und das im Übermaß.
Lisca Selection präsentiert zwei exklusive Themen: Sinnliche Spitze spielt mit Asymmetrie, die den verführerischen und eleganten Modellen eine einzigartige Handschrift verleiht. Die Farben Perlgold und Schwarz betonen die ausdrucksstarken Schnittformen.

Reichhaltige Stickerei, inspiriert von wilden Blumengärten, steht ebenfalls ganz im Trend der neuen Saison und hat neben einer modernen Bicolor-Variante mit Tattoo-Effekt eine romantische Cremefarbe für verliebte Bräute zu bieten.
Luxus für alle, die in das Leben verliebt sind.
 

LISCA CHEEK

Die Lisca Cheek-Kollektion Frühjahr 2022 lädt mit süßen Macarons-Tönen und romantischer Nostalgie zum Wohlfühlen ein - liefert aber auch Glamour für besondere Momente:

Wäsche kann so viel mehr sein als nur ein bequemes Untendrunter.
Die Modelle aus weichem Modal mit Vintage-Spitze verkörpern ein Lebensgefühl, das wir uns  in diesen Zeiten alle wünschen: Komfort, der Spaß macht, Frische und Lebensfreude bringt, gleichzeitig aber auch sexy und frech ist.

Die Kollektion wird durch Sportbekleidung sowie durch zeitlose Jacquard-Dessous und romantische Baumwollpyjamas ergänzt und mit zarter Spitze für einen entspannten Alltag abgerundet.
Vintage-Mode, die man jederzeit und überall tragen möchte.

www.lisca.de                                                                                                                           Fotos: Lisca

Nachhaltig und vegan: Save The Duck präsentiert die neue Herbst-Winter-Kollektion 21/22

In dem Markennamen “Save the duck” der italienischen Modemarke spiegelt sich die ganze Philosophie des Unternehmens wieder. Sie will nicht nur die Enten, sondern alle Tiere retten, indem sie sich auf 100% vegane Oberbekleidung spezialisiert hat.

 

Die Kollektion FW 21/22 der tierfreundlichen Marke präsentiert eine spezielle Limited Edition, die in Zusammenarbeit mit der Modedesignerin Stella Jean entstanden ist. Diese Zusammenarbeit zelebriert das Empowerment der Frauen, den Reichtum und die Harmonie, die sich aus der Kombination verschiedener Kulturen ergeben, um einzigartige und feminine Kleidungsstücke zu schaffen.

 

Save The Duck, die italienische Marke, steht seit jeher an vorderster Front, wenn es darum geht, den Sinn für Bildung und Respekt für den Planeten Erde zu fördern und die Natur, Menschen und Tiere zu schützen.

 

Für Save The Duck drückt sich diese Entscheidung nicht nur in ihrer Kleidung und ihrer ästhetischen Inspiration aus, sondern auch in konkreten Aktionen und ihrem sozialen Engagement.

Nach der Unterzeichnung der "Women's Empowerment Principles" im Jahr 2020, die die vom Global Compact der Vereinten Nationen und von UN Women aufgestellten Werte unterstützen, mit dem Ziel, die Gleichstellung der Geschlechter und das Empowerment von Frauen am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft zu fördern, hat die Marke die Stella Jean Capsule Limited Edition auf den Markt gebracht.

 

Die Werte, die dieser Zusammenarbeit zugrunde liegen, sind die Konzepte der Inklusion, der Harmonie zwischen Gegensätzen, der Ethik der Mode und der Stärkung der Rolle der Frau.

In ihrem Stil hat die Designerin Multikulturalismus, die Verschmelzung ethnischer Merkmale und nachhaltige Mode umfassend kombiniert.

 

Diese kreativen Themen haben eine Reihe von sehr femininen Kleidungsstücken hervorgebracht, die sich durch satte Farben, exotische Drucke und Bezüge zur haitianischen Kultur auszeichnen.

 

Es gibt drei Steppjacken, kurz und lang, mit weichen Linien und großzügigen Volumen, und drei glatte Jacken mit kräftigeren Schnitten und im Kimonostil.

 

Stella Jean und Save The Duck arbeiteten zusammen, um die Kombination zweier Welten in perfekter Synchronität zu verbessern.

Die Botschaft, die die Designerin mit Stolz verkündet, wird durch die Capsule Collection perfekt zum Ausdruck gebracht, denn eine Verschmelzung mit verschiedenen Elementen bedeutet nicht den Verlust der eigenen Identität, sondern vielmehr ein harmonisches Zusammenleben der Vielfalt.

 

Weibliches Empowerment und recycelte Materialien, die ihrerseits auf recyceltem Kunststoff basieren, sind zwei weitere grundlegende Merkmale, die dieser Capsule Ausdruck verleihen.

 

Tatsächlich sind die für diese Kollektion verwendeten Materialien und Polsterungen komplett und zu 100% recycelt.

 

Die Dimension einer aufmerksamen, engagierten und ethischen Mode wird in erster Linie von den Menschen geschaffen, die zu diesem Sektor gehören und die die Regeln einer globalen Industrie ändern können.

 

Dies ist der Ursprung der gemeinsamen Projekte, die Save The Duck jedes Jahr ins Leben ruft, ausgehend von zukunftsweisenden Konzepten, die die Integration, den Schutz des Planeten und die Unterstützung von Unternehmen in der lokalen Umgebung und in Entwicklungsländern berücksichtigen.

Die Förderung des erzieherischen Inhalts, den die Mode als Teil ihrer eigenen Identität verkörpert, ist die Lehre, die Unternehmen wie Save The Duck ihren Verbrauchern stets vermittelt haben.

 

Duckomenta

Und wer Enten in außergewöhnlichen Perspektiven in weltberühmten Kunstwerken erleben möchte, sollte die Ausstellung “Duckomenta” im Archäologischen Museum in München besuchen:

Die DUCKOMENTA ist ein Projekt der Berliner Künstlergruppe interDuck. Mit ironischem Augenzwinkern kreieren ihre Mitglieder seit über 30 Jahren täuschend echte Enten-Exponate. Als Inspiration dienen dabei weltberühmte Highlights der menschlichen Kunst- und Kulturgeschichte

www.savetheduck.it

www.duckomenta.com                                                                                Fotos: Save The Duck

Thomas Gottschalk mit Karina Mroß und Michi Klemera ( CEO und Inhaber )               

Besuch von Thomas Gottschalk und seiner Partnerin Karina Mroß im neuen Luis Trenker Store von Michi Klemera in den 5 Höfen in München

Am Donnerstag, 23. September eröffnete Luis Trenker offiziell seinen Store in München
mit einem exklusiven Get-together mit der TV-Legende Thomas Gottschalk und seiner Partnerein Karina Mroß.

Unter den Gästen waren die Kabarettistin Karin Engelhard, Schauspieler Thomas Darchinger, Schauspielerin Nele Kiper, Moderatorin Katja Wunderlich sowie die Influencer Oliver Rauh und Alexandra Dobre.  
 

Kulinarisch wurden die Gäste mit einer Südtiroler Marende traditionsgemäß bestehend aus Speck, Schüttelbrot, Kaminwurz und Almkäse verwöhnt. Dazu gab es italienischen Schaumwein der Sektkellerei Arunda.
 

Im Interview spricht der Entertainer über seine Verbindung zu dem Südtiroler Kultlabel und über seinen persönlichen Fashion-Stil und verrät, warum er in Umkleidekabinen schon mal verzweifelt und inwiefern seine Partnerin Karina ein modisches Mitspracherecht bei ihm hat!  

 

Er hat seinen ganz besonderen Style: Thomas Gottschalk. Blauer oder grauer Anzug, weißes Hemd, farblich abgestimmte Krawatte – Fehlanzeige! Der Show-Titan begeistert das TV-Publikum seit Jahrzehnten nicht nur mit seiner Schlagfertigkeit, sondern vor allem auch mit seinem ganz persönlichen und extravaganten Modestil. 

 

Schon seit fast 25 Jahren ist Thomas Gottschalk bekennender Fan des Südtiroler Labels „Luis Trenker“ von Michi Klemera. Und so kam er am Donnerstag zum offiziellen Opening des neuen Stores des Labels in den „Fünf Höfen“ in München – gemeinsam mit seiner Partnerin Karina Mroß. Und das Paar legte einen gelungenen Auftritt hin: beide waren natürlich in Luis Trenker gekleidet: Er trug ein Cord-Sakko mit auffälligem Paisely-Muster (Modell „Sandro“, Preis: 499 Euro), sie kam im Modell „Randa§ (399 Euro).

 

Die beiden wurden dann von Gastgeber Michi Klemera, dem Gründer, CEO und Inhaber von Luis Trenker, freudig in Empfang genommen. Die Berg- und die TV-Legende – für Michi Klemera eine wunderbare Kombination: „Thomas hat sich schon im Jahr 1998 das erste Mal aus Überzeugung und Sympathie zur Marke in Luis Trenker eingekleidet, das war in unserem damaligen Showroom in München. Er ist mittlerweile ein lieber Freund geworden. Er ist authentisch, ehrlich, greifbar und unwahrscheinlich sympathisch. Was uns beide verbindet? Die Größe und die blonden Haare“, meinte Klemera lachend. „Spaß beiseite, ich glaube wir beide können gut mit Menschen umgehen, wir lieben Menschen und den Kontakt zu ihnen, wir haben beide einen klaren Charakter, unseren eigenen Stil und wir lieben beide das Schöne.“

 

Thomas Gottschalk trägt die Mode schon seit Anfang an, also seit rund einem Vierteljahrhundert. Im letzten Jahr stand er sogar als Model für die Herbst/Winter-Kollektion von Luis Trenker vor der Kamera. Michi Klemera: „Thomas und ich hatten schon sehr viele Begegnungen, eine wichtiger als die andere, aber ich möchte keine davon hervorheben. Unser Münchner Store ist unser insgesamt elfter und einer von fünf neu eröffneten Shops in der Pandemie. Jeder Shop ist für mich persönlich und für die Entwicklung von „Luis Trenker“ wichtig! Aber der erste eigene Store in Deutschland, in München als Hauptstadt Bayerns und den „5 Höfen“ als Location, das ist einfach eine Herzensangelegenheit und ein wichtiger Meilenstein in der 25-jährigen Geschichte unseres Labels. Und da freue ich mich natürlich riesig, dass Thomas Gottschalk und seine Lebensgefährtin Karina mit dabei sind.“

 

Thomas Gottschalk wirkte bestens gelaunt. Erst machte er mit den Fans vor  dem Store Selfies, dan nahm er sich Zeit für ein Interview.  

 

Thomas Gottschalk und Luis Trenker – warum passt das gut zusammen?

ThG: „Ich finde, das sieht man doch sofort! Ich bin der legitime Erbe von Luis Trenker (lacht). Ich bin zwar nicht so flink wie eine Bergziege, aber auch in einem gewissen Alter, in dem man noch weiß, was ein Gipfelkreuz ist. Und dieses hat Luis Tenker oft in seiner Geschichte erwähnt. Er ist einer von den Figuren, mit denen ich groß geworden bin. Dass Michi Klemera sein Label nach ihm benannt hat, finde ich gut. Denn kein Mensch weiß heute mehr, wer Luis Trenker war – außer mir (lacht).“ 

 

Wie gefällt Ihnen der neue Store?

ThG: „Ich hoffe, dass die Münchner mit ihrer Affinität zur Trachtenmode bemerken, dass das cool ist. Das ist keine Seppl-Mode. Es hat folkloristische Anklänge, aber es ist cool. Wenn man mich so anguckt, dann sieht man nicht, dass ich in Tracht unterwegs bin. Diese Stoffe hätte es auch früher auf der Carnaby Street in London geben können. Und: Es ist toll verarbeitet, was mir zwar eigentlich Wurst ist. Aber wenn mich jemand fragt, was ich trage, dann sage ich: ‚Luis Trenker. Und das hier sind herrlich Nähte…‘“ 

 

Wieviel in Ihrem Kleiderschrank ist von „Luis Trenker“?

ThG: „Mein Kleiderschrank ist einer der wenigen, wo über 100 Prozent Klamotten drin sind. Ich würde sagen, von diesen 800 Prozent sind 200 Prozent Luis Trenker Sachen. (lacht)“

 

Sie tragen die Mode schon seit vielen Jahren. Gibt es Lieblingsteile?

ThG: „Ich habe einen Anzug von Luis Trenker: großkariert und in einem rötlichen Ton. Er ist aus einer Kollektion aus den, ich würde sagen, 90ern oder frühen 2000ern. Er passt mir noch, er sieht toll aus. Ich bringe es einfach nicht übers Herz, ihn wegzuhängen, nur weil er nicht mehr „dernier cri“ ist!“

 

Sortieren Sie auch mal was aus oder hängen Sie an Ihren Kleidungsstücken?

ThG: „Aussortieren? Ungern. Ich bin jemand, der sich schwer damit tut, Dinge, die ihm noch gefallen, wegzugeben. Ich trage ja Sachen, die nicht modisch, sondern unabhängig sind. Ich habe immer Sachen getragen, die die Welt nicht gebraucht hat. Und deshalb habe ich keinen Grund, sie heute auszusortieren, da sie damals schon keiner einsortiert hat.“ 

 

Wie lange dauert es, bis Sie so aussehen wie Sie jetzt aussehen? 

ThG: „Das geht ruck, zuck. Ich habe einen Blick dafür. Ich renne auch nicht in irgendwelche Läden. Was ich ebenfalls nicht ausstehen kann: Wenn irgendwelche Verkäufer/innen kommen und sagen: ‚Damit sehen sie toll aus!‘ Ich stehe vor Spiegel und weiß genau, in welchen Teilen ich gut und in welchen ich dämlich aussehe. Wenn ich mal verzweifle, dann liegt es meistens an irgendwelchen Umkleidekabinen, in der fünf Neonröhren hänge und ich sage: ‚Freunde, ihr solltet hier besser gar nichts verkaufen‘.“ 

 

Hat Ihre Partnerin ein modisches Mitspracherecht bei Ihnen? 

ThG: „Sie sagt immer: ‚Das sieht toll aus.‘“

 

Hat sie noch nie etwas aussortiert oder heimlich aus dem Kleiderschrank verschwinden lassen?

ThG: „Eine kurze Hose! Ich fand sie toll, aber da war ein Anker drauf. Sie sah ihr zu sehr nach Spielplatz aus. ‚Der kleine Tommy möchte aus dem Kinderparadies abgeholt werden…‘“ (lacht). 

 

Und umgekehrt: Haben Sie bei ihr ein modisches Mitspracherecht?

ThG: „Ich nehme mir dieses Mitspracherecht, wenn ich den Eindruck habe, ich müsste etwas sagen. Aber ich muss davon selten Gebrauch machen. Sie sieht immer besser aus als ich es verdiene,“ 

 

Viele Prominente haben sich schon als Mode-Designer probiert und eine eigene Kollektion auf den Markt gebracht. Können Sie sich so etwas auch vorstellen? Vielleicht für Luis Trenker?

ThG: „Ich hatte tatsächlich einmal, in meinen frühen Jahren, eine eigene Kollektion. Das war damals für einen Adidas-Ableger: Trainingsanzüge, bunt gestreift. Ich fand es toll, aber das hat damals kein Mensch gekauft. Deshalb lasse ich lieber die anderen machen.“

 

Was gehört für Sie zu einem München Besuch immer dazu?

ThG: „Ich war mein ganzes Leben lang immer begeistert von München. München ist die einzige Großstadt, in der ich wohnen könnte, wenn ich mittlerweile nicht in Baden-Baden leben würde. München ist nach wie vor großartig. Ich habe mir heute hier in München schon eine neue Brille geholt, die ich vorhin wegen der Fotografen abgesetzt habe-“

Wie würden Sie ihren eigenen Stil beschreiben?

ThG: „Genial.“ 

Interview: Andrea Vodermayr

 

Über den neuen Luis Trenker Store in den 5 Höfen:

Die Marke präsentiert auf rund 100 qm die komplette alpine Luis Trenker-Welt: die Herren- und Damenkollektion, eine breite Auswahl an Accessoires und Lifestyleprodukte, in Italien handgefertigte Schuhe sowie Schals und Gürtel. Und passend zur fünften Jahreszeit auch in Zusammenarbeit mit der Manufaktur „Gottseidank“ eine kleine, feine Trachten-Kollektion bestehend aus Dirndl, Westen und hochwertigsten Lederhosen.

 

Luis Trenker Store MÜNCHEN
Theatinerstrasse 14 - 5 Höfe - Viscardihof 
T +49 89 12 22 36 15

Öffnungszeiten: Mo - Fr  10 - 19 I Sa  10 - 18
shop@luistrenker-muenchen.de
@luistrenker.muenchen #luistrenker

www.luistrenker.com

                         Fotos: Sabine Brauer / lifestyle-luxury.de

v.li.:Michel Guillaume, Dr. Axel Munz, Martin Krug

Angermaier-Trachtenfashion für den Alltag präsentiert im Park Café München

Rechtzeitig zu Beginn der Dirndl-und Lederhosen-Saison stellte Angermaier Trachten die aktuellen Trends auf dem Catwalk im Biergarten des Park Cafés vor.

 

Schauspielerund Regisseur Michel Guillaume präsentierte zusammen mit den Angermaier Models die diesjährigen Trachten-Trends.

 

Die Farbpalette der Dirndl reichte von den Trendfarben brombeer, altrosé, koralle und oliv bis hin zu silbergrau und blau in den verschiedensten Varianten.

 

2021 wird blumig - sowohl als Spitze, Jacquardstoff oder klassisch als auch Streublümchendruck.

Florale Designs und Spitze sowie Dirndl aus Gobelin sind der absolute Hingucker. Aufsehenerregend sind auch Modelle in hochwertigem Baumwollsamt mit traumhaftem Glanz, die von Schürzen mit kontrastierendem Schleifband perfekt ergänzt werden.

 

Eyecatcher der Saison sind weit schwingende Trachtenröcke in Midi-Länge mit opulenten floralen Designs.

Die reich mit schimmernden Borten verzierten Röcke versprühen Lust auf den Trachtensommer 2021 und sind toll kombinierbar mit Miedern, Spitzenblusen oder aufwendigst gearbeiteten Trachtenbodys.

Die Bodys aus Baumwolle begeistern mit stylischer Häkelspitze oder auch als semi-transparente Modelle mit atemberaubender Spitze.

 

Aber auch Spitzen-Dirndl sind ein großer Trend 2021.

Aufsehenerregend ist das Bouclè-Dirndl mit außergewöhnlichem Balkonett-Ausschnittund Spitze in Koralle oder Cognac.

 

Als neuartigen Stoff hat Angermaier dieses Jahr Babycord bei Dirndln verarbeitet. Der weiche und leichte Cord in Bordeaux ist ein wunderschöner Blickfang am Mieder oder Mieder-Kragen.

 

Highlights bei den Herren sind hochwertige handbearbeitete Vintage-Hirschlederhosen mit aufwendigen Stickereien und einer vegetabilen Gerbung.

 

Die zur Lederhose passenden Westen aus Loden, Jacquard oder Samt in den Trendfarben blau, oliv und silber runden das Outfit für den Herren gekonnt ab.

Auch hier zeigen sich die floralen Elemente dieser Saison, zum Beispiel als Baumwolljaquard auf der Brust, während geprägte Knöpfe die traditionelle Aufmachung gekonnt unterstreichen.

 

Angermaier setzt auch im Accessoirebereich Akzente:

Trachtenschuhe und Stiefel, Schmuck, Charivaris, Gürtel im markanten Look, Hüte, Strümpfe und Loferl machen den Trachteneinkauf komplett.

 

Die prominenten Gäste, unter anderem Filmproduzent und Marketingexperte Martin Krug sowie Modelagent und Juror Peyman Armin ließen sich von den Angermaier Trachten-Trends 2021 inspirieren.

Martin Krug war begeistertvon den modischen Akzenten bei den Trachten.

Sein Credo: „Trachtenkultur erobert den Fashionhimmel“.

Auch Peyman Amin fühlte sich rundumwohl: „Die Trachten und die Präsentation waren spektakulär. Ich habe mich ein bisschen wie auf der Wiesn gefühlt. Danke dafür!“

 

Trachten Angermaier gibt es 2x in München, Stammhaus Landsbergerstr. 101-103, direkt an der Donnersbergerbrücke sowie im Rosental 10, direkt am Viktualienmarkt.

www.angermaier.de               

                                                           Fotos: Felix Hörhager / lifestyle-luxury.de

Verena Kerth, Mariella Ahrens, Natascha Grün, Christine Theiss, Jeannette Graf

v.li.:Jeannette Graf, Mariella Ahrens, Korbinian Kohler, Natascha Grün, Julia Haupt

Mariella Ahrens, Natascha Grün, Jeannette Graf, Verena Kerth, Christine Theiss

Tegernsee groß in Mode                                                                                                                   „Dresscoded goes Bachmair Weissach“  

Fashion, Fitness, Frauenpower: Christine Theiss, Mariella Ahrens, Verena Kerth, Jeanette Graf und Co. genießen Wellness und die neuesten Modetrends von Designerin Natascha Grün im „Spa & Resort Bachmair Weissach“

 

Endlich mal wieder aufstylen und ein Kleid anziehen, endlich wieder Spa und Fitness und endlich wieder geballte Frauenpower! Schauspielerin Mariella Ahrens, Ex-Kickboxerin und Moderatorin Christine Theiss, Moderatorin Verena Kerth und Bloggerin und Fashion-Expertin Jeannette Graf reisten im Juni ins 5-Sterne Haus „Spa & Resort Bachmair Weissach“ in Rottach-Egern am Tegernsee. Designerin Natascha Grün, die Gründerin des Kleiderverleihs www.dresscoded.com, hatte dort ein paar ganz besondere Tage für die Ladies organisiert.

Motto: „Dresscoded goes Bachmair Weissach“.

Die Damen hatten nicht nur die Gelegenheit, das herrliche Wetter und das luxuriöse Spa zu genießen, sondern sorgten auch für frischen modischen Wind in der Hotel-Oase von Korbinian Kohler

Sie verwandelten das 5-Sterne Haus in einen Catwalk, denn sie zeigten die neue Kollektion von Designerin Natascha Grün. Diese brachte ihre erste Kauf-Kollektion mit Sommerkleidern und Jumpsuits unter ihrem eigenen Namen auf den Markt und die Ladies gaben schon mal einen Vorgeschmack auf den Mode-Sommer…. 

 

Es tut gut, sich jetzt endlich vom Jogginghosen-Look verabschieden und endlich wieder Kleider zu tragen“, so Schauspielerin Mariella Ahrens: „Ich bin gerade in München, da ich in der Komödie im Bayerischen Hof am 17. Juni Open Air Theaterpremiere mit dem Stück „Das Blaue vom Himmel“ habe, ein französisches Stück, übersetzt Dieter Hallervorden. Wir spielen auf der Freilichtbühne im Gastgarten in Siebenbrunn in Harlaching, nur bei schlechtem Wetter in der Komödie“, so die Berlinerin. „Deshalb habe ich die Gelegenheit genutzt, hierher zu kommen, denn ich liebe den Tegernsee und natürlich die Mode von Natascha Grün und trage ihre Kleider sehr gerne. Es macht Spaß, wieder einmal in so schöne Sachen hineinzuschlüpfen, denn in der letzten Zeit gab es keine Gelegenheit dazu. Ich entspanne jetzt noch einmal mit den Mädels vor meiner großen Premiere.“ 

 

Ex-Kickboxerin und Moderatorin Christine Theiss kam nur tagsüber vorbei - im Kleid von Natascha Grün: „Das Wochenende war bei mir voller Termine, am Sonntag hatte ich Hundestaffel. Aber ich habe mich sehr darüber gefreut, den Tegernsee wieder zu sehen, es ist ein gesegneter Flecken Erde und schon ein paar Stunden hier sind Balsam für die Seele. Die Sachen von Natascha trage ich immer gerne, denn die Sachen sind mir wie auf den Leib geschneidert. Da passt wirklich alles. Und gerade die Teile der neuen Kollektion sind wahnsinnig schmeichelnd für den Körper und so luftig. Man vergisst fast, dass man etwas anhat – ohne sich nackt zu fühlen.“ Wie oft hat sie in der letzten Zeit Kleider getragen – oder dominierte auch bei ihr der Lässig-Look?

Christine Theiss: „Ich war kürzlich fünf Wochen für das Special von „The Biggest Loser“ in Griechenland und dort habe ich tatsächlich nur luftige Sachen getragen. Ich habe durchgehend Kleid angehabt. Jogginghosen trage ich nie, denn das erinnert mich zu sehr an meine Berufskleidung von früher“, meinte sie lachend.

 

Endlich mal raus aus dem Schlabberlook und rein ins Sommerkleid“, meinte Natascha Grün. „Ich glaube, danach hat sich jede von uns nach den letzten Monaten gesehnt – und auch nach einer schönen Massage oder einer Gesichtsbehandlung im Spa, einer Runde Schwimmen im Pool oder einem Besuch hier im Gym, denn das war ja lange nicht möglich. Und endlich mal wieder im Hotel sein. Der Tegernsee hat mir schon den letzten Sommer gerettet, ich war so oft wie nie hier. Für meine neue Kollektion ist es die perfekte Kulisse: Die Kollektion sehr farbenfroh: Viel Gelb, frisches Blau und Rosé, außerdem viele fröhliche Prints“, so Natascha Grün. „Die Kollektion besteht aus langen luftigen Kleidern und Jumpsuits und aus etwas schickeren Cocktailkleidern in Midi- und Maxilänge. Ideal also für die wärmere Jahreszeit oder ein Dinner hier im Hotel. Der Tegernsee ist ja ein elegantes Pflaster und hier darf frau sich zum Glück schick machen, auch schon tagsüber. Meinen Kleiderverleih gibt es weiterhin, und ich hoffe, dass bald auch wieder Veranstaltungen stattfinden dürfen, bei denen die große Paillettenrobe zum Einsatz kommen kann. Mit dieser ersten Kaufkollektion, die online bei dresscoded.com erhältlich ist, habe ich mir ein zweites Standbein geschaffen.“

 

Radio-Moderatorin Verena Kerth war an der richtigen Adresse: „Früher war ich Stammgast im P1, jetzt bin ich Stammgast im Bachmair Weissach“, meinte sie schmunzelnd. „Ich bin fast 40, aber das hat nichts mit dem Alter zu tun. Das hier ist einfach eine Wohlfühloase und perfekt, um einmal aus der Stadt herauszukommen. Und ich bin in der letzten Zeit auch nicht aus dem Jogging-Look herausgekommen. Es wird mal wieder Zeit für Kleid. Mit Jogginghosen und Co. bin ich eigedeckt, aber bei Kleidern ist noch Luft nach oben. Ich war schon öfter bei den Shootings von Natascha mit dabei.“ Wie sehen ihre Urlaubspläne für dieses Jahr aus? Wegen meiner Blondierung darf ich nicht ins Meerwasser, sonst wwerden die Haare lila. Also bleibt nur der Tegernsee“, meinte sie lachend.

 

Star-Friseur Stefan M. Pauli vom „Salon Pauli“ in München hatte die passenden Frisuren für die Ladies gezaubert: „Das ist doch mal eine schöne Abwechslung zum Styling im Salon“, freute er sich. „Zu einem schönen Sommerkleid gehört auch immer die passende Frisur und die Damen genießen es derzeit besonders, sich verwöhnen zu lassen. Egal ob mit einer Massage im Spa oder eben mit einem neuen Haarschnitt, einer neuen Farbe oder einem neuen Styling. Das ist Balsam für die Seele. Blond ist derzeit besonders gefragt, denn blond ist immer fröhlich.“

 

Zu den weiteren Highlights für die Highlights zählte die Massagen und Treatments im Spa. Geschlemmt wurde auch, natürlich Bikinifigur-freundlich: Kulinarische Highlights des Ausflugs waren ein Light-Lunch im neuen Clubhaus „Bachmair Weissach“, dem neuen kulinarischen Hot Spot am Tegernsee, der letzten Sommer eröffnet wurde, sowie ein Dinner in der hoteleigenen „Mizu Sushi Bar“. 

 

Auch die Bloggerinnen Julia Haupt und Jeannette Graf genossen den Girls Trip: „Das hier ist eine absolute Traumzeit für mich“, schwärmte Jeannette Graf. „Für mich hat das Jahr nicht schön begonnen, denn ich war vier Monate klang krank, kein Corona. Alles hat mit einem Knoten in der Brust angefangen, der sich zum Glück als gutartig herausgestellt hat, aber ich war lange krank, da mein Immunsystem zusammengebrochen ist wegen der Angst und allen Unklarheiten. Von daher weiß ich solche Momente wieder viel mehr zu schätzen. Ich habe im Kalender nachgeguckt, die letzte Massage hatte ich vor mehr als einem Jahr, und eigentlich sollte man sich Spa und Co. viel öfter gönnen. Deshalb ist dieser Ausflug hier genau nach meinem Geschmack: Mädelsgespräche, Wellness, Massage und dann noch schöne Kleider…  Ich freue mich riesig für Natascha, dass sie jetzt auch Kleider zum Anziehen für jeden Tag macht und nicht nur für große Events, auch wenn ihre großen Leihroben der absolute Hingucker sind. Aber die letzte Zeit hat uns gelehrt, dass wir flexibel bleiben müssen. Die Sachen sind perfekt für den Urlaub geeignet, egal ob tagsüber zum Sightseeing oder abends im Sterne-Restaurant. Man ist damit nie overdressed, aber auch nicht underdressed. Und die leichten Materialien machen sie absolut sommertauglich. Und sie hat auch an die Frauen gedacht, die keine 90-60-90-Figur haben: Es gibt auch Modelle, die man tragen kann, wenn man bisschen Bauch oder Hüfte hat. Über die Jahre ist eine Freundschaft entstanden, und deswegen freue ich mich besonders auf die Gespräche hier – mit einem Glas Wein. Ich liebe auch das Essen hier im Bachmair Weissach, vor allem im Clubhaus. Ich war letztes Jahr einmal dort, damals hatten wir Pech mit dem Wetter, dieses Mal strahlendem Sonnenschein. Ich habe noch nie so viel gegessen wie hier, aber man muss auch genießen können.“ 

 

Hausherr und Hotelier Korbinian Kohler freute sich über die geballte Frauenpower: „Zum Glück haben wir gerade erst unser Spa erweitert, um ein ganzes Stockwerk“, meinte er augenzwinkernd. „Da sind die Damen bestens aufgehoben. Sie bringen frischen modischen Wind hierher. Wir hatten hier im Haus die Porsche Driving Experience, und demnächst im Juli gibt es dann auch wieder einen Kunstevent: eine Chagall-Ausstellung mit dem Olaf Gulbransson Museum hier am Tegernsee. Egal ob Mode, Fashion, PS, Wellness, wandern oder genießen – hier kommt diesen Sommer jeder auf seine Kosten."

Andrea Vodermayr

www.dresscoded.com                              

                        Fotos: dresscoded / Spa & Resort Bachmair Weissach

Druckversion | Sitemap
© Monika Küspert , Hannes Gangl