Monika Küspert Hannes Gangl
  Monika Küspert                                                          Hannes Gangl

Pop Up Store Angermaier Trachten

Trachtival-Eröffnung von Münchens

Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner

Wilde Maus

Mit Wilder Maus und HangOver: Das Trachtival im Werksviertel-Mitte als Alternativ Wiesn

Trotz Absage der Wiesn müssen die Münnchner nicht komplett aufs Oktoberfest verzichten.

Im Werksviertel, unterhalb des Riesenrads "Umadum" findet seit dem 11. September bis zum 25. Oktober ein besonderes Highlight statt: das Trachtival.

Der Sommer ist so gut wie vorbei und normalerweise würden es die Münchner und Besucher aus aller Welt bei der Wiesn noch einmal so richtig krachen lassen. Das geht jedoch heuer nicht. Was aber geht, sind kleine Alternativ Veranstaltungen, wenn dabei an entsprechende Hygienekonzepte gedacht wird. Und da das beim "Sommer in der Stadt" im Werksviertel-Mitte und ganz München bereits so gut funktioniert hat, kommt jetzt mit dem Trachtival das nächste Veranstaltungshighlight ins Viertel am Ostbahnhof. Geboten wird beim Trachtival eine bunte Mischung aus Fahrgeschäften, Buden und Biergärten.

 

Die Wilde Maus und der HangOver Tower, oder der Scheibenwischer sind nur drei von vielen Attraktionen, die nach dem "Sommer in der Stadt" den Münchnern ein bißchen Oktoberfestfeeling bescheren. Für die Kleinen gibt es Fahrten im historischen Kettenkarussell.

Natürlich gibt es auch eine Schießbude, traditionelle Souvenir- und Süßigkeitenstände …

Und um die Tracht beim Trachtival kümmert sich der Pop Up Store von Angermaier, der für die Zeit ins Viertel zieht.

Angermaier wird über den kompletten Zeitraum einen Pop Up Store im WERK3 in der Atelierstraße 12 eröffnen. Hier gibt es eine riesige Auswahl an traditionellen und modernen Trachten der aktuellsten Kollektionen. Für Schnäppchenjäger gibt es auch einen Outletbereich mit schönen Stücken der vergangenen Saison. Die Öffnungszeiten gibt es unter www.angermaier.de


 

Nicht zu vergessen ist auch das Riesenrad umadum!

Das dreht sich auch während des Trachtivals ganz normal weiter und lädt zu einer aussichtsreichen Fahrt ein, um München von oben zu genießen.

 

Musikgenuss auf der Herbstbühne

Die Kulturbühne am Knödelplatz hat bereits im Rahmen des "Sommer in der Stadt"-Festivals viele begeistert. Während des Trachtivals wird das musikalische Angebot in einem kleineren Rahmen weitergeführt. Ab dem 19. September sind auf der Herbstbühne wieder kostenlose Konzerte verschiedener Bands geplant. (Das genaue Line-Up steht noch nicht fest, wird aber zeitnah auf der Webseite

www.werksviertel-mitte.de/trachtival

 

Genuss im ganzen Viertel

Der Genuss steht im Werksviertel-Mitte auch unabhängig vom Trachtival eigentlich immer im Vordergrund. Nicht umsonst hat das vielseitige Gastronomiekonzept des Viertels im vergangenen Jahr die bronzene Palme bei den Leaders Club Awards gewonnen. Bei einem Rundgang durchs Viertel können Besucher eine kulinarische Weltreise machen, die von Bayern über Thailand, Syrien oder Hawaii bis nach Guatemala führt. Diese vielfältige Gastronomie vor Ort lädt inklusive Oktoberfestbier von Augustiner und Hofbräu - selbstverständlich auch als Maß - zum Verweilen ein.

 

Hygiene und Sicherheit an erster Stelle

Wie schon für das "Sommer in der Stadt"-Festival gibt es auch für das Trachtival ein eigens ausgearbeitetes Hygiene und Sicherheitskonzept, um das sich die für die Sicherheit im Viertel zuständige Werksviertel Schutz GmbH kümmern wird.

Bei Streifgängen über das Gelände werden die Fahrgeschäfte und Buden regelmäßig kontrolliert und auf die Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen geachtet. Ein gut überlegtes Wegeführungskonzept leitet die Menschen sicher durch das Viertel und weist auf Flucht- und Rettungswege hin.

"Mit den Sommer-Konzerten auf dem Knödelplatz haben wir gezeigt, dass Kulturveranstaltungen auch in Corona-Zeiten Menschen sicher zusammenbringen können", erklärt Pressesprecher Josef Glasl. "Mit dem Trachtival hoffen wir, dass wir allen Münchnern und insbesondere Münchner Familien auch im Herbst eine unbeschwerte und gute Zeit im Werksviertel-Mitte bieten können."

Das Trachtival findet vom 11.9. bis zum 25.10 jeweils von Dienstag bis Sonntag statt (Dienstag bis Freitag von 14-22 Uhr, Samstag und Sonntag von 12-22 Uhr).

Über das Werksviertel-Mitte

Das Werksviertel-Mitte – kreativ, urban, innovativ.

Mit dem Werksviertel-Mitte entsteht in München ein Stadtquartier, das sich ständig wandelt. Leben, Arbeiten, Unterhaltung, Kunst und Kultur verschmelzen dabei im Münchner Osten zu einem einzigartigen urbanen Miteinander. Das Werksviertel-Mitte bietet Raum für großartige Architektur sowie digitale, kreative und künstlerische Innovationen. Jeden Tag entfaltet sich hier eine lebendige Stadtkultur, die aktiv mitgestaltet und immer wieder neu erlebt werden kann.

www.werksviertel-mitte.de

                                              Fotos: lifestyle-luxury.de

Umadum - Endlich geht es wieder rund im Werksviertel-Mitte - und das mit Picknick in der Gondel des Riesenrads und mit Originalfahrgeschäften der Wiesn

Wenn schon nicht auf der Wiesn, dann wenigstens Brotzeit im Riesenrad – mit den Picknickkörben Minga und Monaco. Was macht eine Fahrt im Umadum Riesenrad noch schöner als der beeindruckende Ausblick? Wenn man eine leckere Brotzeit in zwei Varianten dazu bekommt.

 

Picknickkorb Minga
Eine bayerische Brotzeit mit allem was dazu gehört, das ist im Picknickkorb Minga drin. Verschiedene Wurst- und Käsespezialitäten und dazu natürlich Brezen und frisches Brot. Abgerundet wird das Ganze durch ein kühles Bier.

Den Picknickkorb Minga gibt es für 49 Euro pro Person inklusive einer einstündigen Fahrt im Riesenrad. Buchbar ab zwei Personen bis maximal 8 Personen pro Gondel.

 

Picknickkorb Monaco
Der Picknickkorb Monaco bringt italienisches Lebensgefühl in unsere Gondeln: Feine italienische Antipasti, frisches Ciabatta und ein leckeres Sandwich stehen hier für die Schlemmerei bereit. Zum Trinken gibt es einen prickelnden Prosecco – und die romantische Stimmung ist perfekt. Diese kleine italienische Auszeit mit zwei Runden im Riesenrad gibt es pro Person für 49 Euro. Buchbar ab zwei Personen bis maximal 8 Personen pro Gondel.

 

Und danach kann man bald original Wiesnflair auf dem Werksviertel erleben. Derzeit werden verschiedene Buden und Fahrgeschäfte, die sonst auf der Wiesn zu finden sind, hier aufgebaut. Man darf gespannt sein.

 

Reservierungsablauf
Die Reservierung ist ganz einfach: Bei Interesse an einem Picknick im Umadum Riesenrad einfach eine Mail mit Datum und Uhrzeit an reservierung@umadum.info schreiben. Das muss bis spätestens eine Woche vor dem Wunschtermin passieren, damit alles bestellt und vorbereitet werden kann. Deshalb schnell reservieren und schon bald genießen. Die Picknickfahrten können auch als Gutscheine an unserer Tageskasse erworben werden.

 

Täglich bietet das höchste transportable Riesenrad der Welt in jedem Fall den wohl spektakulärsten Blick auf München. Aus fast 80 Metern Höhe sieht man vom Umadum zunächst das sich ständig wandelnde Werksviertel, bevor sich dann der Blick auf Frauenkirche, Olympiaturm oder Allianz Arena öffnet. Dreht man sich oben um 180-Grad in der klimatisierten Gondel, wird man – etwas Wetter-Glück vorausgesetzt – mit einem fantastischen Blick auf die Alpen belohnt. Doch eine Runde im Riesenrad lohnt sich immer –

egal bei welchem Wetter.

 

Das Konzept – von Münchnern für München

Konstruiert wurde Umadum von MAURER SE, einem Münchner Familienunternehmen, das

Riesenräder für die ganze Welt baut.

Der Wunsch von MAURER SE das Rad allen Münchnern zugänglich zu machen, scheiterte lange an einem fehlenden Standort. Seit dieser schließlich 2019 im Werksviertel-Mitte gefunden wurde, ist die Stadt um eine Attraktion reicher.

 

Sozial engagiert

Das Umadum möchte sich in Zukunft auch sozial engagieren und nimmt beispielsweise am Projekt München-Pass teil. Der München-Pass bietet Münchner Bürgerinnen und Bürgern mit geringem Einkommen eine Vielzahl von Vergünstigungen. Für eine Fahrt mit dem Münchner Riesenrad bedeutet dies konkret: Jede Person mit einem München-Pass.

(Kinder/Erwachsene/ermäßigte Gruppe) zahlt 6 Euro anstelle des regulären Preises.

Zusätzlich planen die Betreiber besondere Aktionstage für bestimmte Ehrenämter und

Berufsgruppen.

Der Neustart des Riesenrads im Werksviertel-Mitte erfolgt selbstverständlich mit einem coronabedingten Sicherheitskonzept. Dafür wurde unter anderem die Plattform des Riesenrades umstrukturiert und einige Container anders angeordnet.

So gibt es nun nicht nur eine bessere Übersicht, kürzere Wege und einen wunderbaren Blick auf die Gondeln, sondern auch ausreichend Platz für den notwendigen Sicherheitsabstand zwischen den Besuchern.

Vor dem Einsteigen ins Riesenrad muss sich jeder Besucher die Hände desinfizieren, in der

Gondel gilt die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

Warum steht das Riesenrad eigentlich da, wo es steht?

Ob Kunstpark Ost, Kultfabrik oder Container Collective – das Prinzip Zwischennutzung ist im neuen Werksviertel-Mitte Teil der Historie und fest verankert. Deshalb war es undenkbar die Baustelle des zukünftigen Konzerthauses bis zur Grundsteinlegung brach liegen zu lassen.

Und wie so viele andere etwas verrückte Ideen, die im Werksviertel bereits realisiert wurden, fand so auch das Riesenrad einen Platz auf Zeit am Ostbahnhof. Nach aktuellstem Wissensstand steht und dreht sich das Umadum noch bis zum Frühjahr 2022 im Werksviertel-Mitte.

 

Umadum-Fakten:

• 78 Meter Gesamthöhe

• 27 Gondeln

• 422 Plätze

• Betrieb mit Ökostrom und Energierückgewinnung

• Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als größtes portables Riesenrad der Welt

 

Umadum Öffnungszeiten:

Dienstag/Mittwoch/Sonntag 12 – 20 Uhr

Donnerstag/Freitag/Samstag 14 – 22 Uhr

Das ist der aktuelle Stand. Die Öffnungszeiten können sich kurzfristig ändern. Die aktuellsten

Öffnungszeiten finden Sie immer auf der Webseite.

Umadum Preise:

 

Rund umadum Familienausflug-Tarif

Dauer ca. 30 Minuten in der Standard-Gondel.

Gültig für in einem Haushalt lebende Familien und nur in Begleitung Ihrer Kinder von 0 – 15

Jahren

Preis pro Person

• Erwachsene 16 – 64 Jahre 10,00 €

• Kinder & Jugendliche 3 – 14 Jahre 6,00 €

• Kinder 0 – 2 Jahre kostenlos

• Ermäßigte Personen Gültig nur mit Vorlage eines geeigneten Nachweises, z.B. Ausweis

Kinder & Jugendliche (3 – 15 Jahre), Schüler & Studenten, Senioren ab 65 Jahre

Schwerbehinderte (ab 50% Erwerbsminderung)

Mit München Card, City Tour Card München 10,00 €

• Kinder 0 – 2 Jahre kostenlos

• Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit Merkzeichen B

Nur in Begleitung eines Schwerbehinderten kostenlos

• Geburtstagskinder Gültig nur am Geburtstag und mit Vorlage eines Altersnachweises, z.B. Ausweis

Jedes Alter kostenlos

 

Über die MAURER SE

Das Münchner Traditionsunternehmen MAURER SE ist ein führender Spezialist im Maschinen- und Stahlbau mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern. MAURER fertigt am Frankfurter Ring Brückenlager, Fahrbahnübergänge, Erdbebenvorrichtungen, Schwingungsdämpfer und Riesenräder.

Mehr Infos unter www.maurer.eu

 

Über das Werksviertel-Mitte

Das Werksviertel-Mitte – kreativ, urban, innovativ.

Mit dem Werksviertel-Mitte entsteht in München ein Stadtquartier, das sich ständig wandelt. Leben, Arbeiten, Unterhaltung, Kunst und Kultur verschmelzen dabei im Münchner Osten zu einem einzigartigen urbanen Miteinander. Das Werksviertel-Mitte bietet Raum für großartige Architektur sowie digitale, kreative und künstlerische Innovationen. Jeden Tag entfaltet sich hier eine lebendige Stadtkultur, die aktiv mitgestaltet und immer wieder neu erlebt werden kann.

www.werksviertel-mitte.de

                                                 Fotos: lifestyle-luxury.de

Das Forum Schwanthalerhöhe präsentiert im August exklusiv Galileo's Mission to Mars VR Experience in Zusammenarbeit mit SPREE Interactive als temporäres Pop-Up

Bis Ende August ist im Münchner Forum Schwanthalerhöhe für Jeden eine virtuelle Reise auf den Mars möglich. Ein unglaubliches Erlebnis im Raumschiff mit Blick auf die Erde und einem Spaziergang auf dem roten Planeten.

Der in München ansässige VR-Spezialist SPREE Interactive hat sich mit dem Wissensmagazin „Galileo“ (täglich, 19:05 Uhr, auf ProSieben) zusammengetan und ein Multiplayer Virtual-Reality Abenteuer namens Mission to Mars kreiert.

Mission to Mars ist eine 15-minütige VR-Erfahrung, die Spieler über die Herausforderungen aufklärt, denen sich Menschen stellen müssten, wenn wir den roten Planeten kolonisieren würden.

 

Die Mission beginnt an Bord der Raumstation Galileo, hier werden die neuen Astronauten in verschiedene Berufsgruppen eingeteilt.

Die Raumstation bewegt sich dann von hier aus auf den Planeten und die Astronauten müssen zusammenarbeiten und Probleme lösen, bevor das raue Marswetter die Kontrolle übernimmt.

 

Das Erlebnis wird den ganzen August über exklusiv im Forum Schwanthalerhöhe, VR Center Unit 92 im Obergeschoss gegenüber dem Decathlon Store stattfinden.

Die Attraktion ist seit dem 6. August jeden Donnerstag, Freitag und Samstag geöffnet.

Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Samstag von 12:00 bis 18:00 Uhr, zu einem Preis ab 6,50 € pro Person.

Die Attraktion bietet Platz für 6 Spieler gleichzeitig und ist für Kinder ab 6 Jahren konzipiert.

Um Warteschlangen zu vermeiden, sollte man im Voraus buchen unter:

www.vrspielwelt.regiondo.de/kategorien

bzw.: https://www.xn--forum-schwanthalerhhezec.de/offer/ab-6-august-2020-unsere-neue-vr-welt/

 

Wenn Besucher in den Sommerferien ein außergewöhnliches Erlebnis oder einfach nur Spaß suchen, ist das Forum Schwanthalerhöhe der Anlaufpunkt um auf den roten Planeten zu reisen. Die Experience ist geeignet für Gruppenbuchungen, wie Kinder-Geburtstagsfeiern,

Familien-Ausflüge oder ein Firmen-Event.

 

ÜBER SPREE INTERACTIVE:

SPREE Interactive, früher bekannt als Holodeck VR, ist ein Pionier und Marktführer bei der Bereitstellung schlüsselfertiger kommerzieller VR-Attraktionen im großen Maßstab für den Mehrspielermodus mit freiem Roaming für die standortbezogene Unterhaltungsindustrie. Das Unternehmen bietet Komplettlösungen an, die schnell installiert und effizient betrieben werden können. SPREE ist ein One-Stop-Shop, der es Eigentümern und Betreibern leicht macht, ihren Besuchern innovative Virtual-Reality-Attraktionen anzubieten.

Die Vertriebspartner von SPREE vermarkten die Lösungen für verschiedene Branchen wie Einkaufszentren,

Familienunterhaltungszentren, Themenparks, Casinos, Sportzentren, Resorts, Wasserparks und Kreuzfahrtschiffe.

 

ProSiebenSat.1 Group

ProSiebenSat.1 vereint führende Entertainment-Marken mit einem erfolgreichen Produktionsgeschäft sowie einem stark wachsenden Commerce-Portfolio unter einem Dach und zählt so zu einem der diversifiziertesten Medienunternehmen in Europa.

Wir bieten beste Unterhaltung – jederzeit, überall und auf jedem Gerät.

Mit unseren 15 Free- und Pay-TV Sendern können wir über 45 Millionen TV-Haushalte in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichen. Zugleich nutzen monatlich rund 36 Mio Unique User die von ProSiebenSat.1 vermarkteten Online-Angebote.

Erfolgreiche Formate wie „The Masked Singer“, „Germany’s next Topmodel“ und „Joko & Klaas gegen ProSieben“ sowie Superstars wie Heidi Klum oder Dwayne Johnson gehören zu unserer Familie. Sendungen wie „Bosch“, „Hochzeit auf den ersten Blick“ oder „Queen of Drags“ sind Eigenproduktionen unseres Produktions- und Vertriebsnetzwerks Red Arrow Studios.

Unser weltweites Video-Channel-Network Studio71 erreicht monatlich über 9,9 Milliarden Video Views und betreibt über 1.400 Kanäle. Unsere NuCom Group ist ein schnell wachsender  E-Commerce-Player mit führenden Portfoliounternehmen aus den Bereichen Verbraucherberatung, Partnervermittlung, Erlebnisse sowie Beauty & Lifestyle.

Hinter ProSiebenSat.1 stehen über 7.000 Mitarbeiter, die mit großer Leidenschaft unsere Zuschauer und Kunden jeden Tag aufs Neue unterhalten und begeistern.

 

Galileo

Eine volle Stunde "Galileo", das heißt eine volle Stunde Interessantes und Wissenswertes in gewohnter Premium-Qualität - und mit einer Themenvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Täglich überrascht "Galileo" die Zuschauer mit faszinierenden Bildern zu zahlreichen neuen Rubriken rund um Technik, Leben und skurriles Wissen - wie immer verblüffend einfach und für jeden verständlich erklärt.

 

Zum FORUM SCHWANTHALERHÖHE

In der neuen Shopping-Destination Forum Schwanthaler Höhe an der Wiesn stehen 90 Shop- Konzepte auf drei Ebenen und 25.000 Quadratmetern Fläche zur Verfügung. Das FORUM SCHWANTHALERHÖHE bietet einen modernen Mix aus Mode, Technik, Sport, Lebensmitteln, Gastronomie und Services.

Die Innenarchitektur schlägt eine Brücke zwischen dem Namensgeber Ludwig von Schwanthaler, Kunst und Münchner Lebensart. Entwickelt und realisiert wurde das neu konzipierte Shoppingcenter – bestehend aus einem innovativ umgebauten Gebäudekern und räumlich-ästhetischen, weitreichenden Ergänzungen – von

der HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft aus Hamburg. Diese investierte

240 Millionen Euro in den Bau. Die 24 Stunden geöffnete, modernisierte Tiefgarage sorgt für über 1.000 zusätzliche Parkplätze im Quartier an der Wiesn.

Weitere Informationen: www.forum-schwanthalerhöhe.de

 

Über die HBB

Die HBB-Firmengruppe mit Sitz in Hamburg ist seit rund 45 Jahren in der Immobilienbranche als Investor und Projektentwickler tätig. Bundesweit wurden Einzelhandels-, Büro-, Hotel-, Senioren- und Wohnimmobilien errichtet.

Die HBB versteht sich als spezialisierter Investor mit dem Anspruch, langfristig erfolgreiche Werte zu schaffen. Statt auf kurzfristige Gewinnmaximierung wird auf Nachhaltigkeit und Verträglichkeit der Immobilien gesetzt. Die HBB ist ein inhabergeführtes Unternehmen und verfügt über ein gut ausgebildetes Team von

über 50 Mitarbeitern. Die HBB Centermanagement GmbH & Co. KG betreut weitere

Shoppingcenter unter anderem in Flensburg, Hamburg, Langenhagen, Gummersbach, Hanau, Nidderau, Ingelheim und Weiden. Außerdem betreut das Unternehmen Büroimmobilien unter anderem in Kiel, Koblenz und Karlsruhe.

                         Fotos: SPREE Interactive / lifestyle-luxury.de

Vorstellung des neue Gigaset E720                                                                                                                Das elegante Festnetz-Telefon bietet Features für mehr Komfort und Sicherheit, speziell auch für Senioren

Das neue High-End Gerät von Gigaset, das E720 hat gerade für ältere - aber manchmal auch für jüngere Kunden - einen entscheidenden Vorteil: Es ist einfach zu bedienen und dabei qualitativ und technisch auf dem höchsten Standard.

Egal ob im Alltag oder in Notsituationen, das DECT-Telefon unterstützt die gesamte Familie in jeder Lebenslage. Mit hilfreichen Funktionen wie sprechenden Wähltasten, Schutz vor unerwünschten Anrufen oder der direkten Übertragung des Anrufes auf ein Hörgerät macht das Telefonieren auch bei körperlichen Einschränkungen wieder Spaß.

 

Das schnurlose Festnetztelefon Gigaset E720 gibt es in drei Varianten: mit oder ohne Anrufbeantworter sowie als HX-Universalmobilteil zur Erweiterung bestehender DECT-Basisstationen oder zum direkten Betrieb an kompatiblen DECT- und CATiq-Routern.

 

Eine außergewöhnlich hohe Audioqualität haben alle Modelle gemeinsam. Die optimierte Akustik sorgt selbst im Freisprechmodus für beste Verständlichkeit. Ist es im Hintergrund etwas lauter, ist das für das Gigaset E720 kein Problem. Die Software passt die Rufton -und Hörerlautstärke automatisch an die Umgebung an und die Rauschunterdrückung filtert Hintergrundgeräusche.

Und wenn die Hörerlautstärke dann doch mal etwas höher sein muss, genügt ein sanfter Druck auf die  Funktionstaste an der Seite des Mobilteils.

 

Hörgeräte-kompatibel waren bereits einige Modelle der E-Serie – doch mit dem E720 geht Gigaset noch einen Schritt weiter: Nun kann der Anruf direkt via Bluetooth 4.2 auf ein kompatibles Hörgerät übertragen werden. So erleben Personen mit Hörbeeinträchtigungen gestiegenen Komfort und eine ganz neue

Klangqualität beim Telefonieren.

 

Für Menschen mit Hörgerät ist das eine wirkliche Erleichterung“, so Marcus Kluth, Product Manager von Gigaset. „Telefon und Hörgerät verstehen sich sonst nicht gut. Entweder gibt es Rückkopplungen oder die Nutzer entfernen das Hörgerät vor dem Telefonat. Nun wird das Hörgerät zum Freisprechempfänger.“

 

Optisch setzt das Gigaset E720 auf edles Schwarz mit schicken Chromapplikationen.

Bei der Bedienung helfen das großzügig dimensionierte 2,2“ TFT-Farbdisplay und die großen, beleuchteten Tasten am Mobilteil.

Wer Unterstützung beim Wählen braucht, kann das sogenannte „Voice Announcement“ nutzen – ein weiteres Novum bei Gigaset Telefonen: Jede gewählte Ziffer wird im Anschluss an den Tastendruck laut vorgelesen, sowie die Namen der im Telefonbuch gespeicherten Kontakte angesagt – dieses akustische Feedback ist eine große Erleichterung sollte die Sehfähigkeit des Nutzers eingeschränkt sein.

 

Ist eine Nummer im Telefonbuch eingespeichert, nennt das Telefon beim eingehenden Anruf bereits den Namen oder die Telefonnummer. So ist sofort klar, wer anruft. Auch ein optisches Signal ist möglich: Das Display leuchtet auffällig grün, wenn ein gespeicherter Kontakt anruft – im Telefonbuch für bis zu 200 Namen mit jeweils drei Telefonnummern lassen sich alle Freunde und Familienangehörige komfortabel hinterlegen. Außerdem verfügt das hell leuchtende Display über eine Lupen-Funktion und vier Farbschemata in Schwarz, Weiß, Grün und Blau, was bei einer Farbsehschwäche sehr hilfreich ist. 
 

Mit dem Gigaset E720 gegen den Enkeltrick

Unerwünschte Anrufe gehen an die Nerven und verunsichern vor allem Senioren. Das Gigaset E720 schützt auf Wunsch vor solchen Anrufen – anonyme oder unbekannte Nummern können nur optisch angezeigt oder ganz unterdrückt werden. Mit der Funktion „Nur Kontakte“ werden nur die sicheren Rufnummern aus dem eigenen Adressbuch durchgestellt. Und wie von anderen Gigaset Geräten bekannt, lassen sich einzelne Telefonnummern auf die Black-List setzen und werden abgelehnt.

 

Sicherheit geht vor

Das Gigaset E720 ist ein komfortables Telefon für Familien – es erleichtert aber auch gerade älteren Menschen oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen die Kommunikation. Ein Druck auf die Direktwahltaste A löst eine Notfall-Kette aus. Bis zu vier hinterlegte Telefonnummern werden der Reihe nach angerufen, bis jemand abhebt. Im Notfall muss so nicht lange nach der richtigen Nummer gesucht, sondern nur eine Taste gedrückt werden. Diese Funktion ist auch von den Gigaset Seniorenhandys bekannt.

 

Wenn sich Eltern oder Großeltern länger nicht melden und auch auf Anrufe nicht reagieren, löst das bei Familienmitgliedern große Sorge aus. Nicht immer ist es möglich, persönlich zum Wohnort des Angerufenen zu kommen. Das Gigaset E720 bietet die Funktion einer automatischen Anrufannahme. Ausgewählte Personen können damit im Notfall in den Raum hineinhören und -sprechen. Dies erfolgt ausschließlich nach doppelter Authentifizierung und ist nur Rufnummern erlaubt, die zuvor festgelegt wurden.

 

Strahlungsarm dank ECO-DECT

Seit vielen Jahren senkt die bewährte ECO DECT Technologie von Gigaset den Stromverbrauch der Geräte um 60 Prozent und reduziert die Sendeleistung auf genau das Maß, das für eine stabile Verbindung zwischen Mobilteil und Basisstation nötig ist. Im Stand-by Modus sind die Geräte sogar komplett strahlungsfrei. So ist das Mobilteil bis zu 300 Stunden in Bereitschaft, ohne nachgeladen werden zu müssen – das sind mehr als 12 Tage.

 

Die Gigaset E720 Reihe ist ab sofort in den Varianten ohne Anrufbeantworter und HX-Universal-Mobilteil für jeweils für 97,47 Euro (UVP) sowie als E720A mit Anrufbeantworter für 116,96 Euro (UVP)  im Gigaset Online-Shop sowie dem stationären Fachhandel erhältlich.

www.gigaset.com

                                                                                                                      Fotos: Gigaset

Wiedereröffnung des Hard Rock Cafe's München

Man ist schon fast geblendet von den vielen silbernen und goldenen LP's an den Wänden des legendären Hard Rock Cafe's am Münchner Platzl. Ganz nach amerikanischem Vorbild ist das Restaurant in dunklem Holz gehalten und man fühlt sich ein bißchen wie in den USA.

An den Wänden findet man auch ganz besondere Stücke der Musikgeschichte, wie z.B. das Original Bühnenoutfit von Freddie Mercury, die Guns n´ Roses November-Rain-Gitarre oder die Jacke von Sir Elton John.

Bekannt sind die Cafes, die man in der ganzen Welt findet, für saftige Burger, T-Shirt Klassiker und eine einzigartige Atmosphäre
General Manager Oliver Heller hat die Tische weit auseinandergestellt und bietet ein einzigartiges Hygienekonzept. Keeping you Safe – der Sicherheitsstandard ist extrem hoch!

 

Außerdem startete er im Zuge der Wiedereröffnung eine besonderen Aktion, die den zahlreichen Helden Tribut zollt, die in diesen herausfordernden Zeiten unter schweren Umständen unermüdlich für die Gemeinschaft gearbeitet haben.

Krankenschwestern und Krankenpfleger, Ärzte/ Ärztinnen, Rettungssanitäter und Ersthelfer/-innen mit entsprechendem Identifikationsnachweis erhalten einen gratis Burger der Legendary® Reihe im Hard Rock Cafe München, gültig ab sofort und bis zum 30. Juni 2020*. Diese Aktion zu Ehren der Community geht einher mit der offiziellen Wiedereröffnung von Hard Rock Cafe München, die selbstverständlich unter Einhaltung sämtlicher Vorgaben der lokalen Gesundheitsbehörden erfolgt.

“Hard Rock ist stolz, die lokalen Helden für ihren unermüdlichen Einsatz für das Gemeinwohl mit unserem berühmten Legendary Burger zu belohnen. Wir möchten uns bei all diesen selbstlosen Helfern bedanken und diese kleine Geste ist das Mindeste, was wir tun können um unserem Dank Ausdruck zu verleihen” sagt Stephen K. Judge, President of Cafe Operations für Hard Rock International.

“Wir freuen uns sehr, dass wir Hard Rock Cafe München bereits wiedereröffnen konnten, wobei die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Gäste natürlich oberste Priorität hat.”

Hard Rock Cafe's Reihe von leckeren, preisgekrönten Burgern, aus denen die Gäste auswählen können, beinhaltet Optionen wie den Original Legendary® Burger, BBQ Bacon Cheeseburger und The Big Cheeseburger. Hard Rock Cafe’s Steak Burger werden mit einer eigens entwickelten Rindfleischmischung hergestellt und nur ausgewählte und frische Premium-Zutaten finden den Weg auf den Teller. Natürlich ist auch eine vegetarische Variante wählbar.

Hard Rock International arbeitet zusammen mit weltweit renommierten Organisationen und Unternehmen für Hygiene und Gesundheit sowie Sicherheit, wie zum Beispiel EcoLab und der NSF, um sicherzustellen, dass für alle Niederlassungen ein sicherer und gesunder Neustart gewährleistet ist, unter Zuhilfenahme der höchsten Standards für Sauberkeit und Hygiene.

Das ‘SAFE + SOUND’-Programm  stellt sicher, dass alle Filialen ordnungsgemäße Reinigungsprozeduren, Personalschulungen und Unterstützung haben, um die Sicherheit ihrer Gäste und Mitarbeiter zu garantieren. Das erweiterte Sicherheitsprotokoll sieht Maßnahmen vor wie Temperaturkontrollen beim Betreten des Restaurants und des Rock Shops, Abstandsregelungen und das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken von sämtlichen Mitarbeitern.

Über Hard Rock®
Mit 262 Niederlassungen in 76 Ländern, darunter Hotels, Casinos, Rock Shops® and Cafes, ist Hard Rock International (HRI) eines der bekanntesten Unternehmen weltweit. Angefangen mit einer Eric Clapton Gitarre, besitzt Hard Rock heute eine der bedeutendsten Sammlungen von Musik Memorabilia weltweit, mit derzeit mehr als 83.000 Stücken, ausgestellt in sämtlichen Cafes rund um den Globus.

 

Hard Rock ist auch für seine Mode- und Musikartikel mit Sammlerwert bekannt, die in den Rock Shops und online unter https://shop.hardrock.com erhältlich sind. Hard Rock International gehört die weltweite Handelsmarke für alle Hard Rock Marken inklusive der Hard Rock Live® Veranstaltungsorte.
 

2018 wurde Hard Rock International vom Forbes Magazin als ‘Top Employer for Women’ ausgezeichnet. Außerdem erhielt HRI bei den Global Gaming Awards die Auszeichnung ‘Land Operator of the Year’. Hard Rock Cafe International wurde 2019 vom Forbes Magazin als einer der besten Arbeitgeber der USA ausgezeichnet.
Hard Rock-Niederlassungen sind in vielen Metropolen auf der Welt zu finden, einschließlich der zwei erfolgreichsten Flagship-Locations in Florida, USA, wo auf das weltweit erste “Guitar Hotel” und das Hard Rock International-Headquarer beheimatet sind.

www.hardrockcafe.com

                                                      Fotos: Hard Rock Cafe / lifestyle-luxury.de

gambino hotel                                                                                                                                            Neueröffnung im Werksviertel München

Ohne Opening-Party, dafür mit einer großen Portion Zuversicht eröffnete das gambino hotel Werksviertel im derzeit vielleicht spannendsten Stadtteil Münchens, dem Werksviertel-Mitte.

Es ist das zweite Haus der jungen Marke gambino hotels und zugleich das vierte der Hoteliers-Geschwister Gambino in der Isarmetropole.

 

Mit seinen 303 Zimmern im erdig-entspannten Industrial Design und dem innovativen Urban-Economy-Konzept empfängt das neue gambino hotel Werksviertel seine Gäste direkt gegenüber des Hi-Sky Munich und des zukünftigen neuen Konzerthauses.

Auch wenn das Leben in unserem geliebten Werksviertel ein anderes ist, als noch zu Beginn des Jahres: Es ist erstaunlich, wie schnell die Community sich angepasst hat. Man spürt förmlich, wie der kollektive Innovationsgeist arbeitet und die Menschen optimistisch in die Zukunft schauen. Das ist inspirierend und wir freuen uns, mit dem gambino hotel Werksviertel Teil dieser Community zu sein“, so Sabrina Gambino-Kreindl und Alessandro Gambino in einem gemeinsamen Statement.

 

Nachhaltigkeit, italienisches Stilverständnis und die Geschichte des Quartiers auf dem ehemaligen Pfanni-Werksgelände prägen das Design des jüngsten gambino hotels: eine Betonfassade in ziegelfarbener Optik außen; im Inneren farbfreie Betonwände, erdig-warm getönte Stoffe und eine Prise Upcycling. So kommen alte Waschtröge, die früher bei den Kartoffelfeldern genutzt wurden, Lampen aus den Lagerhallen und Werkbänke – liebevoll aufgearbeitet – wieder zum Einsatz.

 

In seinen insgesamt 303 Zimmern bringt das gambino hotel Werksviertel auf rund 15 Quadratmetern alles unter, worauf es qualitäts- wie preisbewussten Reisenden ankommt: höchster Schlafkomfort, ein geräumiger Bad- und Ankleidebereich sowie Stauraum, Spiegel und Steckdosen an den jeweils sinnvollen Stellen.

Bodentiefe Schallschutzfenster wurden als Sitznische konzipiert und im Raummittelpunkt steht das hochwertige gambino-Bett als unverhandelbares Markenelement: Eine Boxspring-Basis mit Matratze und Topper, Decken und Kissen aus Bio-Baumwolle und feinste weiße Bettwäsche aus 100 Prozent CO2-neutraler Baumwolle. Für kleine Pausen gibt es eine Kaffee- und Teestation; für den größeren Appetit steht der allzeit frisch bestückte Foodji-Automat in der Lobby bargeldlos mit allerlei Köstlichem bereit – von der Chia Berry Bowl über Wraps und Smoothies bis zu knusprigen Bio-Chips.

 

Wichtig ist den Geschwistern der urbane Aspekt: „Unsere Hotels bieten jedem Standort einen Mehrwert; sie bereichern die Nachbarschaft und bringen Gäste. Denn wir bieten keine zusätzlichen Dienstleistungen an. Diese kann und soll jeder Gast in seiner unmittelbaren Umgebung nutzen“, erklärt Sabrina Gambino-Kreindl das von ihr entwickelte Konzept. Ihr Bruder Alessandro Gambino ergänzt: „So unterstützen wir indirekt ansässige Unternehmen und sorgen für ein soziales Gleichgewicht. Das ist uns sehr wichtig, denn nur gemeinsam ist man erfolgreich und stark – ich denke, das hat uns die aktuelle Krise wieder einmal vor Augen gehalten.“

 

Das gambino hotel Werksviertel verfügt über vier Zimmerkategorien – jeweils mit 1,60 Meter breitem Queen oder Twin gambino-Bett und Blick auf das Werksviertel oder in den ruhigen Innenhof. Dabei entfällt der Löwenanteil auf die Economy- sowie die etwas größeren Comfort-Zimmer, buchbar ab 64 Euro (Einzelzimmer) bzw. 84 Euro pro Nacht im Doppelzimmer. Für längere Aufenthalte oder einen größeren Platzbedarf gibt es die barrierefreien Superior-Zimmer, buchbar ab 89 Euro pro Nacht. Und wer alleine unterwegs ist, findet in den behaglichen Piccolo Single-Zimmern mit 1,20 Meter breitem Bett ein temporäres Zuhause.  

gambinohotelwerksviertel.com.

gambinohotels.com.

                                               Fotos: gambinohotels / lifestyle-luxury.de

Julie Noll, Dirk Eichfeld-Kilian, Linda Jo Rizzo

Dirk Eichfeld-Kilian mit Linda Jo Rizzo  und Jekaterina Krasnostanova

Dirk Eichfeld-Kilian

Styling und perfekte Pflege beim Münchner Star Friseur Dirk Eichfeld-Kilian "Figaro München"                    Exklusive Lage und exklusive VIP-Loge! Figaro München ist viel mehr als ein Friseursalon!

Hier verbindet man Hairstyling mit Kosmetikbehandlungen in handwerklicher Perfektion, ökologischer Anspruch korrespondiert mit modernster Technik und elegantes Ambiente mit exklusivem Service.

 

Umgeben von edlen Kunstobjekten der Malerin und Bildhauerin Karen Lakar.

Die Dauerausstellung ihrer Bronzestatuen und großformatigen, energiegeladenen Seelenbilder lädt zum Verweilen ein.

 

Ein internationales Team aus hochkarätigen Hair- und Hautexperten kümmert sich um das Wohl der Kunden.

Im Interview erzählen Inhaber Dirk Eichfeld-Kilian, Jekaterina Krasnostanova und Chushmasri Kodali, wie sie die Corona-Einschränkungen überstanden haben und was das Geheimrezept ihres einzigartigen Konzepts ist …

 

Hallo Herr Eichfeld-Kilian, seit dem 4. Mai haben Sie ja nach sechswöchiger, Coronavirus-bedingter Schließung wieder geöffnet. Wie holen Sie die Einbußen auf?

 

Dirk Eichfeld-Kilian: Wir waren nicht untätig, haben neue Konzepte entwickelt und waren jetzt schon komplett ausgebucht. Auch wenn alles etwas langsamer geht im Moment: Es läuft!

 

Ein Lebenstraum, Ihr letztes Jahr im Oktober eröffneter, superschicker Laden in der Residenzstraße 13?

 

Dirk Eichfeld-Kilian: Ja! Nachdem ich als Top-Stylist bei den besten Friseuren gearbeitet habe, wie Udo Walz in Berlin, Jean Louis Cacheux in Paris und zuletzt bei Wolfgang Lippert in München, war es für mich an der Zeit, mit Figaro München meine eigenen Ideen zu verwirklichen. Ich freue mich, dass wir jetzt wieder öffnen durften, natürlich unter Beachtung derbesonderen Hygiene-Auflagen, deren strikte Einhaltung uns am Herzen liegt – für die Gesundheitunserer Kunden und Mitarbeiter.

 

Welchen Kundenkreis sprechen Sie mit Ihrem Konzept an?

 

Dirk Eichfeld-Kilian: Unser Credo lautet „We style Personalities“! Somit ist jeder angesprochen, der modern, gepflegt, auf den Trend aktuell und typgerecht seinen Wert legt. Natürlich sind wir sehr stolz, zum Beispiel modebewusste Geschäftsleute sowie Schauspieler/innen bis hin zur Fußball-Ikone zu unseren Stammkunden zu zählen. Dank unserer VIP-Loge mit separatem Eingang sprechen wir aber auch Bräute und Mütter sowie Gäste aus denHotels der Innenstadt an. In unserer VIP-Loge kann man nebenher ungestört am Laptop arbeiten, die Freundin mitbringen, Kinder beschäftigen...

 

Was liegt frisurentechnisch derzeit Trend?

 

Jekaterina Krasnostanova: Extremes Blond tritt in dieser Saison in den Hintergrund, dafür kommen natürliche Nuancen – von Beige- bis Honigblond. Diese Töne haben in jedem Alter eine enorm schmeichelhafte Wirkung. Wer es dennoch sehr aufgehellt mag: Unsere organischen Farben sind schonend und zugleich pflegend.

 

Figaro München gehört zu den exklusivsten Friseursalons der Stadt, wie lautet Ihr Geheimrezept?

 

Dirk Eichfeld-Kilian: Neben unserer exklusiven VIP-Loge bieten wir handwerkliche Perfektion und verwenden modernste Techniken. Unseren ökologischen Anspruch haben wir mit biologischen Produkten umgesetzt. Unser Ziel ist es, die Persönlichkeit unserer Kunden zu unterstreichen und sie zum Strahlen zu bringen! Hierbei ist eine individuelle Beratung das Wichtigste. Um eine Balance zu finden, was dem Kunden am besten steht und was er sich selbst vorstellt ...Das ist unsere Kompetenz! Natürlich spielen hier auch aktuelle Trends eine Rolle. Aber nicht alles, was gerade in ist, passt zu jedem. Ansonsten sollen sich unsere Kunden bei uns wohl und gut aufgehoben fühlen, jede/r Kundin/Kunde ist für uns einzigartig. Dasselbe gilt für unser Konzept „Kunst im Salon“. Derzeit präsentieren wir die großformativen, expressiven

Bilder und Bronzestatuen der Künstlerin Karen Lakar, die Vernissage ist in Planung und wird – sobald wir das Okay von den Behörden bekommen – in Zusammenarbeit mit Julie Noll und ihrer Boutique Schwabing Mitte stattfinden.

 

Kann ein neues Styling eigentlich für die Kundin/den Kunden lebensverändernd sein?

 

Dirk Eichfeld-Kilian, lacht: Eine typgerechte Frisur und Haarfarbe, hautverjüngende Anwendungen und ein Make-up, das die individuelle Schönheit unterstreicht, wirkt sich zweifellos positiv auf die eigene Ausstrahlung und das Selbstbewusstsein aus! Wer sich attraktiv fühlt, hat ein ganz anderes Auftreten, sei es im Job oder privat, da bekommen wir immer wieder positive Feedbacks von unseren Kunden.

 

Wie wichtig sind die sozialen Netzwerke für Ihre Arbeit?

 

Dirk Eichfeld-Kilian: Das ist ja inzwischen sowas wie die Visitenkarte, das Aushängeschild eines Unternehmens! Wir haben angefangen, uns verstärkt auf Facebook und Instagram zu präsentieren, und die verfügbaren Medien, zu nutzen. Wir haben in den sechs Wochen, in denen wir schließen mussten, über diese Kanäle mit unseren Kunden sowie per Newsletter Kontakt gehalten.

 

Darüber hinaus haben Sie sich für ökologisch nachhaltige Produkte entschieden.

 

Dirk Eichfeld-Kilian: Das war keine Entscheidung, vielmehr stand es im Zuge des Umweltbewusstseins von Anfang an fest, dass wir bei Figaro München bewusst komplett auf Plastik verzichten. Mit I.C.O.N. setzen wir auf recyclebare Ressourcen und organische Produkte. Das Ergebnis: brillante Farben und vor allem eine verbesserte, langanhaltende Haarqualität. Ab Juni wird es eine Pflegeserie auf Basis von Aloe Vera und nicht mehr auf Wasser geben. Dies ist eine noch nie dagewesene Rezeptur Haarkosmetischer Produkte. Darauf sind wir jetzt schon sehr stolz!

Bei allen Gesichtsbehandlungen verwenden wir die Produktlinie von Dr. JK Cosmeceuticals Privée. Diese Technologie basiert auf Nanokristallen, die aus 100 Prozent reinem Wirkstoff bestehen.

 

Apropos Gesichtsbehandlungen, Sie bieten auch das legendäre Jetpeel der Firma Landsberg an. Wie funktioniert es, was bewirkt es?

 

Chushmasri Kodali: Die spezielle Jetpeel-Technology ist eine hochwirksame Behandlungsmethode für dermatologische und ästhetische Kosmetik und hilft das Hautbild nachhaltig zu verbessern. Bei der Behandlung werden die Wirkstoffe unter die Hautoberfläche in die tieferen Hautschichteneingeschlossen – ganz ohne Nadeln oder Hautverletzungen. Unsere Kunden buchen häufig gleich die komplette Kur. Jetzt wo die Sonne stärker wird und wir Vitamin D vermehrt aufnehmen, ist der Sonnenschutz mit UVA- und UVB- Lichtschutzfilter, Lichtschutzfaktor 30, Aloe Vera Barbadensis Gel, Vitamin E und Allantoin unabdingbar!Toll!

 

Abschließend noch eine Frage: Welchen Promi würden Sie gerne mal stylen?

 

Dirk Eichfeld-Kilian: Zu uns kommen einige Prominente, die meisten wollen mit großer Diskretion behandelt werden. Seriosität ist bei uns Philosophie. Wir sehen uns ja nicht als Promi-Friseur, es bereitet uns viel mehr Freude, bei jeder Kundin, bei jedem Kunden, die jeweilige Persönlichkeit hervorzuheben, und einen Hauch von Glamour zu zaubern. Aber wenn Sie mich so direkt fragen, Frau von der Leyen mal hier bei uns im Salon zu begrüßen, das wäre schon was!

Interview: Daniela Schwan

 

Endlich wieder gut frisiert!

Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage des IKW zeigen, welche Dienstleistung die Deutschen nach der Wiedereröffnung der Friseure als erstes in Anspruch nehmen möchten.

 

Seit am 4. Mai die Friseure wieder öffnen durften, ging für viele eine Durststrecke zu Ende.

Nach wochenlanger Schließung der Salons waren Kurzhaarschnitte rausgewachsen, Haaransätze ergraut und Frisuren oft lieblos gestylt.

In einer Umfrage des Industrieverbandes Körperpflege- und Waschmittel (IKW) geben 60 Prozent der Männer und 64 Prozent der Frauen an, dass sie sich als erstes die Haare nachschneiden lassen möchten.

Ganz weit vorne auf der Wunschliste steht bei den Frauen auch das Thema Farbe im Haar.

55 Prozent der weiblichen erwachsenen Bevölkerung möchte sich die Haarfarbe entweder komplett auffrischen lassen, den Ansatz nachfärben oder mit Strähnchen die Haare auflockern lassen.

 

Die Vorstellung, dass Männer sich nicht die Haare färben, ist wohl ein überholtes Klischee: Fast ein Viertel des starken Geschlechts findet, dass auch ihre Haarfarbe mehr Frische vertragen würde.

 

Für alle, die in der friseurfreien Zeit Selbstversuche an ihrem Schopf durchgeführt haben, gibt es nun Entwarnung – die Profis stehen bereit, um misslungene Versuche mit Bastelschere und Haarschneider auszubessern.

Insbesondere die Männer scheinen in den letzten Wochen hierbei kreativ gewesen zu sein. Knapp 20 Prozent von ihnen geben an, dass ihnen eine Ausbesserung der unerwünschten Haarschnitte bei ihrem ersten Besuch sehr wichtig ist.

 

Auch 13 Prozent der Frauen wünschen sich hinsichtlich ihrer eigenen Versuche die Unterstützung ihres Lieblingsfriseurs.

 

Le Figaro München

 

Verschönern, verwöhnen, verwirklichen – mit diesem Konzept berät und betreut der exklusive Friseursalon in der Münchner Innenstadt, nur einen Katzensprung von von der Oper entfernt, Kundinnen und Kunden individuell, exklusiv und konsequent umweltbewusst und nachhaltig.

Von ausgewählter Naturkosmetik über recyclebare Haarpflegebehälter bis zum ökologisch fair angebauten Kaffee.

Auf zwei Etagen bietet das internationale Team von Top-Stylisten die perfekte Symbiose aus extravagantem Hair-Styling, professioneller Typ- und Trendberatung und innovativen Kosmetikbehandlungen.

Die verwendeten Friseur- und Kosmetikprodukte erfüllen dort die hohen Anforderungen bezüglich natürlicher Inhaltsstoffe und Wirksamkeit. Sie enthalten Wirkstoffe auf vorwiegend ökologischer Basis, teilweise aus biologisch kontrollierter Produktion und reduziert um allergiefördernde Stoffe.

 

Um das Risiko einer Infizierung mit Sars-CoV-2 im Friseurbetrieb so weit wie möglich zu reduzieren, müssen die Salons eine Reihe von Arbeitsschutzmaßnahmen seit der Wiedereröffnung berücksichtigen.

 

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat daher im Vorfeld der Wiederöffnung einen Branchenstandard für Friseurbetriebe entwickelt, damit Kunden und Mitarbeiter im Salon gut geschützt sind.

 

Birgit Huber, Bereichsleiterin des Kompetenzpartners Schönheitspflege im IKW: „Wir freuen uns, dass die Friseurbetriebe wieder öffnen können. Sowohl für die Salons und deren Beschäftigte als auch für die Hersteller professioneller Haarpflegeprodukte waren die letzten Wochen sehr kräftezehrend. Sie alle haben aber die Zeit gut genutzt, um sich auf die neuen Anforderungen gut vorzubereiten. So können die Friseure ihren Kunden einen Großteil der gewohnten Leistungen in einem sicheren Umfeld wieder anbieten.“

 

Dirk Eichfeld-Kilian - Figaro München

 

Leidenschaft, Intuition und Gespür sind seine Berater: Figaro-Geschäftsführer Dirk Eichfeld-Kilian erfüllt sich mit diesem Salon seinen Traum von einem ganzheitlichen Luxuskonzept, das auch höchsten Ansprüchen genügt.

In den renommiertesten Salons von Berlin (Udo Walz), Paris (Jean Luis Cacheux) bis München arbeitete er nicht nur als Stylist und Friseurmeister. Auch in der Mode- und Werbebranche verantwortete er Model-Stylings internationaler Filmproduktionen und Fotoshootings.

 

Er verbindet die Aura dieser schimmernden Welt mit einem hochmodernen, nachhaltigen Premiumsalon, der allen Kundinnen und Kunden Galamomente für Haut, Haare und Herz verleiht.

Die bei ihm verwendeten Friseur- und Kosmetikprodukte erfüllen die hohen Anforderungen bezüglich natürlicher Inhaltsstoffe und Wirksamkeit. Sie enthalten Wirkstoffe auf vorwiegend ökologischer Basis, teilweise aus biologisch kontrollierter Produktion und reduziert um allergiefördernde Stoffe.

Entgegen vieler herkömmlicher Färbemittel enthalten die Colorationen beispielsweise kein PPD (p-Phenylendiamin), das im Verdacht steht allergieauslösend und krebserregend zu sein und sind ferner frei von Ammoniak, das das Haar austrocknet und bei dauerhafter Behandlung brüchig werden lässt.

Die Friseurprodukte bei „Figaro München“ bestehen zu über 90% aus Farben auf Naturbasis und enthalten speziell ausgewählte Pflegewirkstoffe aus natürlicher Herkunft wie Kamille, Aloe Vera und Ginkgo Biloba oder Panthenol.

www.figaro-muenchen.de

                                              Fotos: lifestyle-luxury, Daniela Schwan,© Angelina, Adobe Stock, Franz Göbel

Prolon – Mit einer Scheinfasten Diät in fünf Tagen im Homeoffice gesund abnehmen und den Körper verjüngen

Die meisten kennen das grundlegende Konzept des Fastens, aber was bedeutet Scheinfasten?

 

Bisher war Fasten mit Essen ein Widerspruch. Schließlich definiert sich Fasten genau dadurch, dass man für einen bestimmten Zeitraum auf Nahrung verzichtet.

 

In diesem Zeitraum durchläuft der Körper verschiedene Zustände, die sich positiv auf den Körper auswirken. Diese Effekte nehmen mit längerem Fasten zu. Die Herausforderung für viele Menschen besteht darin, eine längere Fastenzeit (3–7 Tagen) ohne Nahrung durchzuhalten.

 

Das Besondere beim Scheinfasten: Der Körper denkt, er fastet, obwohl man weiterhin essen kann.

Entwickelt von Prof. Valter Longo, Leiter des Longevity Institute an der University of Southern California, ist die ProLon® Diät die erste und einzige klinisch getestete Scheinfasten-Diät, die weit mehr als nur Gewichtsreduktion bietet.

Die 5-tägige Scheinfasten-Diät versetzt den Körper in einen Fastenzustand, der die körpereigenen Mechanismen zur Zellreparatur anregt und so die Gesundheit verbessert.

 

Wir haben das Konzept fünf Tage lang getestet mit dem Ergebnis, daß es dem Körper ohne hungern einfach guttut und man tatsächlich Gewicht verliert.

Nicht außer Acht lassen sollte man die Nebenwirkungen: Speziell wenn man den täglichen Kaffee gewohnt ist, fällt der Koffeinverzicht sehr schwer und führt oft zu Kopfschmerzen. Kaffeeverzicht ist nicht für jeden geeignet und nach Kopfschmerzen am zweiten Tag, haben wir Kaffee wieder verwendet.

 

Die Suppen und die viele Flüssigkeit in Form von Tees und Drinks sind ungewohnt, aber sehr gut verträglich. Man ist satt bei 800 bis 1000 Kalorien am Tag und die Verdauung wird angeregt. 

Mehr Infos unter:

www.prolon-fasten.com                                                                                        Fotos: Prolon /lifestyle-luxury

 

 

Werbung durch Marken-/Personen-/Ortsverlinkung

PR Sample

Barbara Lohse und Henrik Gockel,   Prime Time Fitness

Seit 01. Februar 2020 neu in der Münchner Maximilianstraße                                                                   Schöner Schwitzen in Münchens Nobelmeile: Prime Time Fitness mit VIP Party in der Maximilianstrasse eröffnet und online auf "PRIME TIME fitness TV"                                                                                                                                                          

Pump it up“ heißt es jetzt direkt in der Maximilianstraße, dem Münchner Luxusboulevard.  Denn PRIME TIME fitness feierte am 20. Januar 2020 pünktlich zum 10. Geburtstag die Eröffnung seines 11. Fitnessclub mit VIP Aufgebot.

Über 500 Gäste darunter fitte Schauspieler wie Adrian Can, Philip Birnstiel und Hannes Jaenicke, der gleich Mitglied wurde, sportliche Moderatorinnen wie Sylvia Walker, Sky Sport, und Alessandra Geissel, Musicalstar Anna Maria Kaufmann, und Sportler wie Bernd Karbacher sowie die TSV 1860 Fußballer Benjamin Kindsvater und Tim Rieder strömten herbei.

 

NEU und täglich live: “PRIME TIME fitness TV”

Als erste Premium Fitnessclubkette hat Prime Time fitness jetzt sogar einen Fitness TV Kanal „Prime Time Fitness TV“ auf You Tube gestartet und bietet täglich Live Fitness Sessions, bei denen die Trainer gerne auch Fragen beantworten.

Diese kostenlosen Fitness Sessions können jetzt als extra Service auch nicht Mitglieder nutzen und dies kostenlos ganz ohne Anmeldung oder Verpflichtung – Prime Time fitness bietet dies jetzt in dieser Ausnahmesituation allen Heimgebliebenen als extra Service. Die Sessions sind so aufgebaut das Jeder, egal welcher Fitnessstufe, mitmachen kann und Spaß dabei hat, wenn schon alles andere nicht mehr spaßig ist. Diese Sessions sind täglich live, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt abrufbar.

https://www.youtube.com/user/primetimefitnesstv

Des weiteren versorgt Prime Time fitness seine Mitglieder jetzt auch via PrimeTime App mit individuellen maßgeschneiderten online Plänen, die sie dann zu Hause oder im Park umsetzen können. Zudem stehen die Trainer den Mitgliedern unter einer Hotline für persönlichen Rat und Trainingstipps zur Verfügung.

Direkt in der Maximilianstraße, dem Münchner Luxusboulevard, eröffnete im Februar 2020 zum 10. Geburtstag von PRIME TIME fitness der 11. Fitnessclub des Unternehmens. Mit einer Trainingsfläche von mehr als 1200m² auf zwei Etagen ist dies der größte und modernste Fitnessclub der Premium Fitnesskette mit Studios in Hamburg, Frankfurt und München. Der großzügige, lichtdurchflutete Trainingsbereich und die Garderoben befinden sich im Erdgeschoss. Das Souterrain mit über vier Meter Deckenhöhe bietet echte Workout-Atmosphäre für den ambitionierten Sportler. Infos unter www.primtetime-fitness.de und anbei.

 

 

Fit, schlank und schön können im größten und modernsten Fitnessclub der Premium Fitnesskette nicht nur Astralkörper auf über 1200m² Trainingsfläche in zwei Etagen trainiert und modelliert werden.

PRIME TIME fitness bietet dafür ausgefeilte Geräte sowie den milon Zirkel für ein neuartiges Ganzkörpertraining und im Kardiobereich einen Fatburner Zirkel, der bis zu 72 Stunden erhöhten Kalorienverbrauch bewirkt.

 

Die „Functional Area“ ist ausgestattet mit TRX Bändern, Gewichten, Seilen und mehr.

Doch PRIME TIME fitness ist vielmehr als nur Geräte in einem Raum.

Bei Prime Time fitness wird auch maßgeschneidert, nur ein wenig anders als bei Gucci, Prada und Hermès nebenan: Ein ganzer Stab an bestens ausgebildeten Personaltrainern hilft den Mitgliedern – egal ob jung oder alt - ihre ganz persönlichen Ziele mit individuell zugeschnittenen Trainingsprogrammen zu erreichen.

 

Der legendäre Pionier der Fitness- und Gesundheitsbranche Albert Busek, der quasi auch Arnold Schwarzenegger entdeckte, beeindruckte mit Zahlen „Fast 11 Millionen Mitglieder trainieren in Deutschland in Studios und anderen Fitnesseinrichtungen, Tendenz steigend“.

Fitness und Gesundheitsguru Jennifer Wade, der man ihre 71 Jahre nicht abnimmt fügte hinzu:

“Das Wichtigste bei Fitnesstraining ist nicht das harte Training sondern die Regelmäßigkeit plus gesunde Ernährung“

Die Kickboxerin Georgia Giullaume war begeistert von dem Kardiozirkeltraining.

 

Sky Sport Moderatorin Sylvia Walker, die den Abend moderierte, hält sich mit Spinning und TRX Training in Shape. Anna Maria Kaufmann hält eisern ihr tägliches, eigens komponiertes Fitnessprogramm aus Tanz, Streching und Yoga ein, aber zur Abwechslung testet sie demnächst mal das Kardioprogramm.

Jetzt geht es aber erst mal nach Houston und danach steht Musicaltraining an, denn sie singt im Ralph Siegel-Musical „Zeppelin“, das Ende des Jahres Weltpremiere feiert.

 

Bevor er wieder trainieren kann, muss Otto Retzer erst Mal unter das Messer. Er bekommt direkt nach dem Hahnenkammrennen eine neue Hüfte.

 

Wenn Schauspieler, Umweltaktivist und Buchautor Hannes Jaenicke nicht gerade Orang- Utans, Eisbären oder Haie rettet, oder vor der Kamera steht, trainiert er für seine Fitness - im Winter am Liebsten im Studio, denn es ist effizient und schnell. Im Sommer geht es dann wieder auf Surfbrett.

Er freut sich jetzt erst mal ein paar Wochen in München zu sein, um sein nächstes Doku-Filmprojekt - diesmal über Wölfe - vorzubereiten.

 

Nicht nur der Club und die Lage sind besonders, auch die Macher von Prime Time fitness Henrik Gockel und Barbara Lohse, denn sie unterstützen Sportbenefizevents wie den Sportpresseball und speziell die Jugend Sportförderung.

Henrik Gockel ist nicht nur Trainer sondern Dozent u.a. an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheit (DHfPG). Für seine Verdienste im Bereich Prävention und Gesundheit wurde Henrik Gockel mit dem European Club Leadership Award 2018 der Internationalen Health, Racquet & Sportsclub Association, ausgezeichnet. Henriks Schwester, die Modedesignerin Anja Gockel, strahlte, denn sie feierte gerade in Berlin bei der Fashion Week ihre neue Kollektion „Joy“, die für die Lebensfreude steht.

Fit hält sich die Powerfrau mit Personal Training natürlich bei ihrem Bruder im Prime Time Fitness im Main Tower, dem höchsten Fitnessstudio Europas.

 

Strahlen konnte auch Unternehmer und Rennfahrer Hubert Haupt, der mit seiner Frau Stephanie kam, denn er gewann gerade zum 3. Mai das 24 Stunden Autorennen von Dubai. Zur Eröffnung hatte er ein besonderes Geschenk dabei, sein allerneustes Zirkeltrainingsgerät seiner Fitnessmarke milon.

 

Autoenthusiasten konnten sich über die rasten McLaren Supersportwagen vom Prime Time Kooperationspartner Dörr Group freuen.

Richard Schaurich WEE AG erläuterte sein innovatives mobiles Bezahlsystem für Stadien.

Beim TSV 1860 bringt PRIME TIME fitness sein Trainings-Know-How ein und stattete gerade den Athletik-Trainingsbereich des Geländes an der Grünwalderstrasse mit neuesten Geräten. Dafür dankte TSV 1860 Geschäftsführer Michael Scharold mit seinen Spielern Benjamin Kindsvater und Tim Rieder, die ihr Training jetzt dann wohl öfter ins neue Studio verlegen werden.

Auch dabei war Michael Gurski, der wohl älteste deutsche Fußballprofi steht zur Zeit bei der Spielvereinigung Unterhaching im Tor und nebenbei kümmert er sich um die „Gesundheit“ der Finanzen von seinen Sportkollegen.

 

Kulinarisch verwöhnte Nachbar Gabriel Levy mit köstlichen Pizza Stücken vom Roma und von der Wintergrillstation gab es die revolutionären Grillido Würstchen fettarm, proteinreich oder auch vegetarisch.

 

An den Bars hatte man u.a. die Wahl zwischen innovativen Energie- und Sportdrinks von Lifestyle Drinks oder dem angesagten Premium Tequila Padra Azul von Staranwalt und Unternehmer Patrick Knapp Schwarzenegger, der sich schon auf das Hahnenkammrennen freut.

Tequila ist übrigens nicht nur vegan sondern auch die Spirituose mit den wenigsten Kalorien.

 

Neugierig auf den neuen Nachbarn waren u.a. auch Kempinski Direktor Holger Schroth, Hermès Chefin Hoda Boumanjal, Galerist Dirk Kronsbein, und P1 Chef Sebastian Goller.

Aber auch Moderatorin Andrea Sokol, Kunstsammlerin und Schmuckdesignerin Tatjana Hoffmann, Schörghuber Berater Robert Salzl sowie die Sportler Bernd Karbacher, Renata Kochta und Martina Eberl schauten vorbei.

 

Extra angereist kam Armin Pfurtscheller, Inhaber vom Luxus Hideaway Jagdhof im Stubaital, der einen Verwöhnaufenthalt für die Tombola spendierte.

Im Mai schlägt die russische Fußball Nationalmannschaft bei ihm das Trainingslager auf.

 

Stephanie und Phillipe Muhr, Hallstein Wasser, schenken jedem neuen Mitglied ein Paket von ihrem reinsten Quellwasser aus der Dachsteinregion mit Riedel Gläsern.

 

Der neue Prime Time fitness Club in der Maximilianstraße

 

Mit einer Trainingsfläche von mehr als 1200m² auf zwei Etagen ist dies der größte und modernste Fitnessclub der Premium Fitnesskette mit Studios in Hamburg, Frankfurt und München. Der großzügige, lichtdurchflutete Trainingsbereich und die Garderoben befinden sich im Erdgeschoss. Das Souterrain mit über vier Meter Deckenhöhe bietet echte Workout-Atmosphäre für den ambitionierten Sportler.

 

PRIME TIME fitness bietet handverlesen die besten und modernsten Geräte führender Marken, z.B. Gym80, Hoist, Hammer Strength, Cybex, Eleiko, Woodway, Wattbike oder Lifefitness. Der milon Zirkel ist ideal für ein neuartiges Ganzkörpertraining. Das Highlight im Kardiobereich bildet der Fatburner Zirkel. Dieses Training basiert auf dem EPOC-Effekt, der einen bis zu 72 Stunden anhaltenden erhöhten Kalorienverbrauch bewirkt. Die „Functional Area“ ist ausgestattet mit TRX, Kettlebell, Tailormade Functional Edelstahl- Konstruktionen, Ropes, Bosubällen und vielem mehr. 

Die Geräte werden vor dem Kauf von den Gründern selbst, Henrik Gockel und Barbara Lohse, gründlich getestet, die selbst Hochschuldozenten und gefragte Referenten auf internationalen Fachkongressen sind.

www.primetime-fitness.de                                                       Fotos: Sabine Brauer Photos

v.li. DJ Senay Gueler, Manuel Cortez, 

Peyman Amin, Arno Kahl (Star Club)

Gregor Teicher und Stephanie Teicher

(Schlayer) Carin C. Tietze

Opening „Star Club Munich“ im Werksviertel München

Neuer In-Club am Münchner Partyhimmel

Manuel Cortez, Peyman Amin, Carin C. Tietze, Sonja Kiefer, Gregor Teicher, Alessandra Geissel und Co.: VIPs feiern Opening des „Star Club Munich“ im Münchner Werksviertel

 

Partypeople und Nachtschwärmer können aufatmen! München hat eine neue Ausgeh-Adresse: den „Star Club Munich“ im hippen und aufstrebenden Münchner Werksviertel. In der Atelierstrasse im ersten Stock des WERK 3 ist der neue In-Club eingezogen. Und das Opening wurde am Donnerstagabend groß gefeiert. Mit einer Eröffnung-Party mit rund 250 geladenen Gästen, coolen Drinks und DJ Sounds.

 

Um 19 Uhr öffneten sich die Türen zum neuen In-Club Münchens. Und auch zahlreiche VIPs ließen es sich nicht nehmen, den neuen Stern am Münchner Partyhimmel genauer unter die Lupe zu nehmen. Zum Probefeiern in den neuen Hot Spot kamen u.a. Schauspieler und Neu-Single Manuel Cortez, Schauspielerin Carin C. Tietze mit ihrem Mann Florian Richter, Mode-Designerin Sonja Kiefer mit ihrem Lebensgefährten Cedric Schwarz, Moderator Gregor Teicher mit Frau Stephanie, Schauspielerin Darya Gritsyuk mit ihrem Freund, dem Schauspieler Philip Birnstiel, und Model Alessandra Geissel.

 

Und alle zeigten sich von der neuen Party-Location begeistert. Denn der neue Club ist nicht nur für junge Partypeople gedacht. „Das Zielpublikum bei uns bewegt sich zwischen 25 und 50 Jahren. Einlass ist bei uns erst ab 21 Jahren“, erklärte Macher und Club-Gründer Arno Kahl.

Ich bin beruflich gerade in München und DJ Senay Güler, der hier auflegt, ist ein guter Kumpel von mir. Deshalb hat es gut gepasst“, erzählte Manuel Cortez. „Ein cooler Club und vor allem ist er nicht zu groß, denn ich bin kein Fan dieser Riesenläden. Ich hoffe, dass heute viel getanzt wird, denn ich bin gut drauf. Warum auch nicht?“ Erst kürzlich wurde die Trennung von seiner langjährigen Liebe Miyabi Kawai bekannt… „Das ist für mich kein Hindernis, heute hier zu sein. Ich war immer schon einer, der rausgegangen ist.“ Wie geht es ihm? Hat er die Trennung schon verarbeitet? „Natürlich noch nicht. Aber ich bin auf einem guten Weg. Ich bin froh, wenn dieses Jahr zu Ende geht, denn es war anstrengend genug. Es stehen jetzt noch einige berufliche Projekte an. Weihnachten verbringe ich dann bei meinen Eltern, worauf ich mich schon sehr freue.“

 

Manuel Cortez freute sich über das Treffen mit Peyman Amin. Der Model-Agent, der auch selbst auflegt, ließ sich den Event nicht entgehen: „München kann immer neue Clubs brauchen“, meinte er. „Ich war sehr gespannt auf diesen Abend. Denn ich liebe das Werksviertel, eine coole Location. Und mit den Graffitis erinnert es mich an Berlin.“

 

Zwei LED Walking Acts auf Stelzen begrüßten die geladenen Gäste, und über der orange-roten Location schwebten tanzende LED-Leuchtsterne.

 

Das gefiel auch Designerin Sonja Kiefer: „In München gibt es einfach zu wenige gute Ausgeh-Adressen. Das ist endlich einmal ein Club, so wie man ihn sich vorstellt. Er erinnert mich an meine Jugend.“

Ich bin selten in Clubs unterwegs. Aus dem Grund, weil es für das Ü 30-Publikum in München bisher zu wenig Angebote gab. Das ist einmal eine Location, die auch mich anspricht“, so Alessandra Geissel.

Moderatorin Barbara Osthoff hatte es vor allem die große Terrasse mit den Heizstrahlern angetan: „Eine der coolsten Outdoor-Bars in München. Hier kann man es auch im Winter wunderbar aushalten.“

 

Arno Kahl begrüßte die Gäste. Er hat sich in der Münchner Gastro- und Partyszene längst einen Namen gemacht hat. Der gebürtige Münchner ist Quereinsteiger: Nach einer Ausbildung als Flugzeugmechaniker begann er ein Studium der Luft und Raumfahrt, das er aber abbrach und dafür eine Karriere in der Gastronomie startete: Er begann im damaligen „ZicZac“ zu kellnern, stieg dort mit ein und dann zum Betreiber auf. Er baute es um und eröffnete es neu als „ZAR Restaurant und Bar“ und ist bis heute dort Betreiber. Dazwischen war er auch Betreiber des berühmten Jazzclubs „Unterfahrt“ und eines Restaurants in Neuhausen. Und nun als nächster Step der Star Club Munich!

 

Im Werksviertel gibt es bereits zahlreiche gastronomische Angebote und auch einige Clubs, aber ein High End-Club hat hier noch gefehlt“, erklärte Arno Kahl.

Für ihn ist s die perfekte Location: „Im Vergleich zum damaligen Kunstpark und der späteren Kultfabrik bzw. den Optimolwerken bietet dieser neue Stadtteil Münchens unzählige Möglichkeiten an Freizeitaktivitäten für alle Altersklassen. Bei Tag und bei Nacht. Der Star Club Munich vollendet das vielfältige Angebot des Werksviertels.

 

Das Besondere und auch Neue am Star Club ist, dass es der erste Heineken Club ist und wir daher einen Premiumpartner an unserer Seite haben. Wir öffnen schon um 21 Uhr, da wir mit einem chilligen Ibiza-Lounge/Bar-Konzept starten. Man muss quasi nicht mehr anderswo „vorglühen“. Je später der Abend, desto lauter wird auch die Musik und dann darf auch getanzt werden. Unser Motto: Besser Qualität anstatt Quantität was die Gäste angeht.“

 

Endlich einmal ein Club wo sich auch die Erwachsenen wohlfühlen. Und ich finde es toll, dass es hier schon um 21 Uhr startet. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die um 1 Uhr nachts noch losziehen“, so Schauspielerin Carin C. Tietze. „Hierher komme ich auf jeden Fall noch einmal.“

 

Love was in the Air… Schauspielerin Darya Gritsyuk tanzte schwer verliebt mit ihrem neuen Freund, dem Schauspieler Philip Birnstiel. Die beiden sind allerdings schon länger ein Paar, wie zu erfahren war: „Seit einem halben Jahr. Wir haben uns nicht beim Drehen, sondern beim Feiern kennen gelernt. Beim Münchner Filmfest“, erzählte sie.

Bar-Chef Alex Burda sorgte für die passenden Drinks. „Neben Heineken-Bier bieten wir auch eine Vielzahl von Champagnern und guten Weinen. Das soll dafür sorgen, dass aus dem Club ein High End Club wird und wir ein eher schickeres Publikum ansprechen“, erklärt Kahl. „Wir haben aber auch weitere Premiumpartner an Bord wie Belvedere und Martin Millers Gin sowie Fever Tree und Red Bull.“

Und auch musikalisch ist für Abwechslung gesorgt. An den Turntables beim Opening heizten DJ Zoom.like, der Resident DJ des Star Clubs, und Promi-DJ Senay Güler aus Berlin bis in die Morgenstunden ein. „Bei uns spielen wechselnde DJs aus der Region“, so Kahl. „Wir möchten uns auch nicht auf ein Musikgenre festlegen. Daher betiteln wir es als „Charts, House & Edm“. Wir sind aber kein reiner Techno oder HipHop Club.“ 

 

Außerdem kann der Club exklusiv für Veranstaltungen aller Art gebucht werden: „Neben dem Nachtclub-Konzept legen wir einen weiteren Fokus auf Events in unserer wunderbar wandelbaren Location. Wir bieten neben den Räumlichkeiten auch Catering, festeingebaute und installierte Technik sowie ein einzigartiges Licht- und Tonkonzept. Bei uns wird jede Veranstaltung, von der klassischen Tagung über den Team-Event bis zur Weihnachtsfeier, zu einem Erlebnis“, verspricht Kahl. Auch in kulinarischer Hinsicht wurden die Gäste verwöhnt: das „Zar Restaurant & Bar“ aus Ramersdorf von Arno Kahl ist gastronomischer Partner.

Außerdem dabei: „Sturm der Liebe“-Schauspieler Florian Frowein, der in der aktuellen Staffel den Tim Degen spielt, Musical-Darsteller Florian Hüttner, DJ Micar, uvm.

 

Wer beim Opening nicht dabei war: Ab sofort ist der Star Club Munich immer donnerstags bis samstags ab 21 Uhr geöffnet – und dann open end.

Andrea Vodermayr

www.starclubmunich.de                                           Fotos: Brauer Fotos-G.Nitschke / lifestyle-luxury.de

Das **** OREA Resort Horizont in Markt Eisenstein, kurz hinter der tschechischen Grenze, im Herzen des Böhmerwalds

Das gerade neugestaltete OREA Resort Horizont in Markt Eisenstein (Železná Ruda) hat seine vier Sterne zu Recht und erstrahlt jetzt im modernen Alpin – Chic: Design-Möbel und Ambiente-Beleuchtung sorgen für modernen Flair. Massive Teakholzklötze anstelle von Nachttischen, Großformatfotos mit Bildern von Natur-Motiven, Design-Teppiche die Holzlamellen imitieren und ein Bad im Stein-Dekor in Taupe-Abschattungen runden das neue Interior ab.

 

 

Das Orea Resort Horizont liegt auf 1100 Metern Höhe mitten im Böhmerwald und ist der ideale Urlaubsort für Wanderer, Radfahrer, Nordic Walker und Urlauber, die in der unberührten Natur denn Alltag vergessen und entschleunigen wollen. Das 117 Zimmer Hotel verfügt über das Restaurant Sumava, Lobby-Bar mit Sommerterrasse und Konferenzräume.

 

Unternehmungen

Hier inmitten vom „Grünen Dach Europas“ im Naturschutzgebiet des Böhmerwaldes in Markt Eisenstein, am Südhang des Pancir-Gebirges, findet man Ruhe und Erholung pur.

Es ist der ideale Ort um in unberührter Natur ein Wochenende oder auch länger komplett abzuschalten.

Allein die Anreise von München hat zwei entscheidende Vorteile: Selbst am Freitag Nachmittag oder zu Urlaubszeiten ist man in zwei Stunden ohne Stau über Deggendorf in Tschechien. Außerdem hat die Fahrt durch die idyllische Landschaft bereits Erholungswert.

 

Bei der aktuellen Hitze ist es hier, wo der Böhmerwald mit dem angrenzenden Bayerischen Wald fusioniert, immer 6 bis 7 Grad kühler.

Es lohnt sich auch eine E-Bike Tour durch die urwaldähnliche Vegetation. Man fährt an Gletscherseen und historischen Relikten vorbei und erlebt wirklich noch unberührte Natur wie vor hundert Jahren.

Nach der Anstrengung kann man im Wellnessbereich im Pool oder Whirlpool entspannen., Außerdem gibt es einen Kneipp-Parcours, ein Römisches Bad mit Aromadüften, eine Finnische Sauna und ein Fitness-Center mit Cardio-Zone.

 

Kinder

Bei den Investitionen wurde auch an die kleinen Gäste gedacht, für die ein großer Indoor-Spielplatz gestaltet wurde.

Die OREA Hotels & Resorts haben ihr eigenes „Familienfreundlich-Gütesiegel“:

Überall wo Füchsin Elise auftaucht, ist Spaß für Kinder jeden Alters garantiert.

 

Außerdem sind viele Outdoor-Aktivitäten möglich: Nur wenige Kilometer entfernt liegt die beliebte Western-Ranch „Podolí“. Adrenalin-Junkies können sich auf dem Profi-Paintball-Platz „Kašperské Hory“ austoben.

Und sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, kann der Familiennachwuchs im neu gestalteten Indoor-Activity-Raum beim klettern, springen und balancieren überschüssige Energie loswerden.

 

Kulinarik

Ein Highlight ist auch die Küche von Chefkoch Zdeněk Křížek, der sich u.a. im Mandarin Oriental Hotel in Prag seine Sporen verdiente. Křížek setzt auf hochwertige Produkte aus der Region und alte tschechische Rezepte, die neu und leicht interpretiert werden.

 

Zur Hotelkette OREA Hotels & Resorts

 

Mit 15 Hotels sind die OREA Hotels & Resorts die größte Hotelkette in der Tschechischen Republik.

OREA ist an Standorten in den attraktivsten Gebieten und Städten des Landes wie Prag, Brünn, Marienbad, Böhmerwald, Riesengebirge und Böhmisch-Mährische Höhe. Derzeit investiert OREA Hotels & Resorts mehr als 20 Millionen Euro in die Neugestaltung seiner Häuser, vor allem in die Innenausstattung und moderne Technologien.

So präsentierte das OREA Hotel Pyramida in Prag als erstes Hotel in der Tschechischen Republik im Herbst 2018 den neuen Rezeptionisten - Roboter Pepper.

OREA plant, Roboter Pepper als Ergänzung in allen Hotels und Resorts einzusetzen.

Die OREA Hotels & Resorts bieten komfortable Unterkünfte für Familien, wie für Geschäftsreisende.

Zahlreiche der Häuser haben ein großzügiges Wellness-Center, etliche der City-Hotels bieten Konferenzräumen in mehreren Größen und einem kompletten Konferenzservice.

www.resorthorizont.cz/de/

www.czechtourism.com                                                                         © OREA Hotels & Resorts/lifestyle-luxury

Der Eingangsbereich

Die Suite "Gold"

Kunst und Design im 4 ****s Wellnesshotel Krallerhof in Leogang

Wundervolles internationales Design, außergewöhnliche Lichtinstallationen, alt neben neu – das ist das Farb- und Designkonzept im komplett durchdesignten Wellness Hotel Der Krallerhof in Leogang.

 

Das erste Highlight sieht man bereits, wenn man am Krallerhof ankommt.                                           Bewegte Bilder zeigen sich auf der modernen Fassade des Hauses mit einer großen Lichtinstallation. Die Vorfahrt wurde edel überdacht. Der Eingangsbereich, die Rezeption und die anschließende Bar wurden völlig neu designt.

Schönes und Außergewöhnliches haben die Besitzer, Familie Altenberger, persönlich aus der ganzen Welt zusammengetragen: Samtstühle aus Dänemark und Spanien, Metallgewebe aus Belgien, Couchsessel und Sofas aus Senegal, eine Straußenfederlampe aus England, Glaslüster aus Syrien und ein riesengroßer Teppich aus Indien, der für das extravagante Interior des Krallerhofs angefertigt wurde, und noch viele zeitgenössische Kunstwerke mehr. Das Ganzjahreshotel ist vor allem im Sommer Genuss pur.

 

Auf der großen Restaurant-Terrasse können die Gäste auf 5 Sterne Niveau draussen frühstücken und auch das Abendmenü auf der Terrasse geniessen, bevor man in der Design-Bar bei Live Musik weiterfeiern kann.

 

Die Farb- und Design-Suiten

Ein weiteres Highlight sind die großen, teilweise zweistöckigen Design-Suiten, die von Ty Waltinger gestaltet wurden. Der Wiener Künstler Ty Waltinger und der Krallerhof haben eine gemeinsame Schaffensgeschichte. Die exklusiven Farbsuiten des Hauses wurden in monatelanger Arbeit von dem Pigmentkünstler gestaltet. Seine Arbeiten prägen viele Bereiche des Hauses.

 

Zum Beispiel die Suite „Silber“:

Hier gibt es Wandmalereien mit den Pigmenten Indigo, Indischgelb und Echtgoldgelb, die den Räumen eine einzigartige Atmosphäre geben. Echte Rosenholzböden, eine Holzdecke aus 1739, ein „Jogltisch“ aus dem Jahr 1842, eine Schiebetür mit antiker Schnitzarbeit und versilberte Wände lassen die Suite Silber zu einem außergewöhnlichen Refugium werden.

Oder die Suite „Purpur“:

Jahrhunderte alte Holztüren aus Indien, Böden aus Merbau-Holz, antike Ziegelböden, edle Stoffe und viel Liebe zum Detail verleihen den Räumen eine ganz besondere Note. Echte Purpur-, Karmin- und Cochenille-Pigmente inszenieren in den Suiten orientalisches Ambiente. 

Beeindruckend auch die Suite „Ultramarin“:

Ultramarin-, Himmel- und Olivenholztöne - Farben, die sich an Seegras, Indigo- und Coelinblau, Seesterne und Kiesel anlehnen. Die luftige Atmosphäre symbolisiert die direkte Verbindung zur umgebenden Wasserlandschaft.

Und als Highlight die Suite „Gold“:

Wandmalereien mit altem Indischgelb, Krapprot, Terra di Pozzuoli von ca. 1910 und die Wände, die mit 24-karätigem Gold überzogen sind – größte Suite des Hauses inszeniert stilvollen Luxus über 2 Geschoße.

 

Es gibt aber auch edle Doppel- und Einzelzimmer, teilweise mit Zirbenholz und ebenfalls Design-Interior.

 

Seit Jahrzehnten bietet das Hotel Urlaub auf höchstem Niveau. Als Mitglied der Best Alpine Wellness Hotels bürgt das familiengeführte Haus in den Salzburger Bergen für Innovation und Topqualität. Die Anfänge des Krallerhofs liegen gut 300 Jahre zurück. Heute zählt das Vier-Sterne-Superior-Hotel zu den besten Wellnessadressen des Landes. Und noch viel mehr: Familie Altenberger hat den Krallerhof zu einem einzigartigen Genusshotel mit einer ganz persönlichen Handschrift gemacht.

 

Was schön ist, hat im Krallerhof auch seinen Sinn. Seit dem aufwändigen Umbau ist der Eingang barrierefrei und der Rezeptionsbereich wurde mit Licht durchflutet. Mehr Büroräumlichkeiten und ein ebenerdiges WC verbessern die Infrastruktur. Der älteste Teil des traditionsreichen Hotels glänzt im neuen optischen Erscheinungsbild.

 

Nach einer umfangreichen Neugestaltung präsentiert sich die Küche „State of the Art“, aus technischer wie auch ästhetischer Sicht. Die Konditorei verfügt über eine eigene Schokolaterie. Der künstlerisch gestaltete Buffetbereich lädt mit seiner harmonischen Farbgebung zum Genuss. Front-Cooking, ein eigener Raum für frisch gepresste Säfte aus Obst und Gemüse und die erweiterte Vinothek lassen einfach keine Wünsche offen und sei es auch nur für ein Genusswochenende.

www.krallerhof.com

                                                  Fotos: Peter Podpera (Krallerhof), Edward Groeger art in action (Krallerhof), Response (Krallerhof), lifestyle-luxury.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Küspert , Hannes Gangl