Monika Küspert Hannes Gangl
  Monika Küspert                                                          Hannes Gangl

Hotel Bachmair Weissach in Rottach-Egern / Outfit: Ellen Eisemann, Land's End

Eine Testfahrt mit dem neuen Porsche Cayenne Coupé an den Tegernsee  -  Spass mit einem und 340 Horsepower

Bei einer Testfahrt von München nach Rottach-Egern erleben wir den Porsche Cayenne Coupé als sportliches, alltagstaugliches und bedienerfreundliches Fahrzeug.

 

Zu den Highlights des neuen Cayenne-Modells gehören die abgeschrägte Heckpartie, ein adaptiver Heckspoiler, Einzelsitz-Charakteristik im Fond und ein serienmäßiges Panorama-Festglasdach, oder ein optionales Carbondach.

 

Vom Porsche Zentrum Inntal geht es Richtung Tegernsee nach Rottach-Egern an einen ganz besonderen Ort: Eingebettet in den grünen Wiesen im Tegernseer Tal, direkt neben dem Hotel Bachmair Weissach liegt die hoteleigene Reitanlage. In der Reithalle und dem großen Outdoor-Trainingsbereich können Kinder und Erwachsene Reitunterricht nehmen.

 

Hier treffen wir den 20 jährigen Trakener Hengst mit dem eigenwilligen Namen „It's Winny“. Er ist nicht nur wunderschön, sondern auch ein echtes Gewinnerpferd. Das Auto und das Pferd, zwei Rennmaschinen, die sich konkurrenzlos gegenüberstehen.....

Wir entscheiden uns aber wieder für das neue Cayenne Coupé. In der Linienführung und mit neuen Design-Elementen unterscheidet es sich sehr vom Cayenne. „Die deutlich schneller nach hinten abfallende Dachlinie verleiht der Coupé-Variante des Cayenne einen noch dynamischeren Auftritt und positioniert es optisch als das sportlichste Modell im Segment“, sagt Michael Mauer, Leiter Style Porsche.

 

Unterstützt wird dieser Effekt von einem feststehenden Dachspoiler, der die coupéhafte Silhouette betont. Frontscheibe und A-Säule sind aufgrund der um 20 Millimeter abgesenkten Dachkante flacher als beim Cayenne. Das Kennzeichen ist in den Stoßfänger integriert, was das Fahrzeug optisch absenkt.

Zur Serienausstattung gehören die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung Plus, 20-Zoll-Leichtmetallräder, der Park Assistent vorn und hinten inklusive Rückfahrkamera, das Porsche Active Suspension Management (PASM) sowie das Sport Chrono-Paket.

Der Cayenne Coupé ist ab 83.711 Euro zu haben.

 

Porsche Zentrum Inntal. www.porsche-inntal.de

 

Lands' End

LANDS` END ist ein amerikanischer Versandhandel seit 1963.

Der Gründer Gary Comer hat sich vor über 50 Jahren zum Ziel gesetzt, ein Unternehmen zu schaffen, das sich von der Konkurrenz unterscheidet. Er baute sein Geschäft nach dem einfachen Motto auf: „Kümmere dich um den Kunden, der Rest kommt dann von selbst.“

LANDS` END war eines der ersten Versandhandelsunternehmen, das kostenlose Bestellungen anbot, und zeichnete sich durch eine bedingungslose Garantie aus. Der Europa Firmensitz ist in London. www.landsend.Co.UK

 

Ellen Eisemann

Die eleganten Kleider der Berliner Designerin sind auch online erhältlich. www.ellen-eisemann.com

 

Lange Jeans – Miracle of Denim. www.miracleofdenim.com

 

Sonnenbrille – Rodenstock. www.rodenstock.de

 

Weiße Sneaker – blowfish. www.blowfishshoes.com

 

Text: Monika Küspert                                                                                               Fotos: Hannes Gangl

Noura Elmassaoudi (Noura Munique), Papis Loveday

Wiesn Warm-Up mit Promifaktor bei Noura Munique am Frauenplatz in München

Die Veranstalterinnen Noura Elmassaoudi (Noura Munique), Astrid Söll (Astrid Söll Dirndl Couture) und Theresa Schleicher (Heilpraktikerin – Anti Aging) luden am Dienstag 17.09.2019 um 18 Uhr zum Wiesn Warm-Up am Frauenplatz 14 in München bei Noura Munique ein.

 

Um die 5. Jahreszeit der Münchner einläuten zu lassen, erschienen zahlreiche VIP ́s um gemeinsam beim Anstich eines Fasses Bier und bayrischen Köstlichkeiten auf das Oktoberfest anzustoßen.

Hübsche Models mit Wiesnfrisuren von MR. & MRS. HAJR präsentierten die neuesten Wiesntrends von Astrid Söll Couture und Meindl Tracht.

 

Astrid Söll ist seit 10 Jahren mit den einzigartigen Schnitten ihrer Modelle, marktführend in der Welt der Dirndl tätig. Ihre Kollektionen sind bei den VIP ́s sehr beliebt und werden von diesen sehr gerne getragen und das nicht nur zum Oktoberfest.

 

Die farblichen Trends sind laut Astrid Söll rot, rot und nochmal rot, so viele Bestellungen in rot wie dieses Jahr hatte ich noch nie, auch dank der Red Damen Wiesn. Samt in alle Variationen, von der Schürze bis zum Mieder.

 

Noura Elmassaoudi die Inhaberin von Noura Munique eröffnete 2006 ihre exklusiven Boutiquen Noura woman und Noura men.

Highclass Labels wie Elisabettha Franchi, Lord & Fools und viele weitere namhafte Designer wurden den Gästen vorgeführt. Ihr Konzeptmotto Lifestyle in Verbindung mit Beauty und Tracht zum Oktoberfest, gab den Gastgeberinnen die Idee dieser Veranstaltung.

 

Viele Münchner Prominente zählen zum Kundenstamm von Noura. Laut Noura Elmassaoudi kann man normale Mode mit Tracht wunderbar kombinieren, ob schöne coole Hemden mit Westen oder für die Damen Accessoires wie z.B. schöne Schuhe von Elisabettha Franchi und eine schöne Tasche.

 

Theresa Schleicher ist Heilpraktikerin und spezialisiert auf Anti Aging und ästhetische Behandlungen in München. Sie bietet natürliche Gesichts- und Dekolleté Behandlungen mit Hyaluron zur Wiesn-Zeit an.

 

Ihr Vater Dr. Peter Schleicher, Immunologe und naturkundlicher Arzt hielt am Abend zusammen mit seinen Freund Alfons Schuhbeck eine Rede zum Thema Kater nach der Wiesn – was tun.

Auch als VIP Gast dabei war TV Koch Alfons Schuhbeck. Als Tipp für den Kater danach sagt er: Am besten eine selbstgemachte Brühe, Basenbrühe mit Kartoffeln, Karotten und frischen Kräutern.

 

Saskia Valencia war früher kein Trachtenfan, aber mittlerweile findet die Schauspielerin Dirndl richtig schön und sie trägt sie auch gerne.

 

Den Gästen wurden köstliche Weine vom Weingut Eppelmann aus dem Setztal serviert.

 

Unter den Gästen befanden sich weitere Vips wie: Giulia Siegel, Timothy Peach, Papis Loveday und Simone Ballack uvm.

Text: Connections PR                                                                  Copyright Bilder: Noura ElMassaoudi

Li:: Tobias Payerl (Executive Chef LOUIS Grillroom)

Klaus Spiekermann (Generalmanager LOUIS Hotel und Cortina)

Olivier Metzger ("Metzger Fréres" Paris)

Fleisch-Veredler Olivier Metzger von „Metzger Frères“ aus dem Süden von Paris erklärte bei einem exklusiven Test Menü sein Konzept im LOUIS Grillroom München

Im LOUIS Grillroom am Münchner Viktualienmarkt verschreiben sich Kull und Weinzierl ganz dem Thema avantgardistischer Fleischtrends mit Fokus auf Raritäten statt bekannter Schnitte.

„In Deutschland bewegen wir uns heute in Punkto Fleisch auf einem sehr hohen Niveau. Da gibt es ein inspirierendes Angebot auf diesem Markt,“ findet Rudi Kull. „Im LOUIS Grillroom bieten wir den Gästen die Möglichkeit, besonders seltenes, außergewöhnliches Fleisch zu genießen. Kulinarisch gehen wir richtig in die Tiefe.“

 

Das Fleisch Konzept im LOUIS Grilllroom:

In Bayern und Österreich ausgebildete Fleisch-Sommeliers begleiten die Gäste und erklären auf Wunsch alles über Ursprung, Herstellung und Zubereitung. Als Saison-Highlight kommen einmal im Quartal Fleischveredler in den LOUIS Grillroom und bringen exklusive Stücke in limitierter Menge mit.

 

Jetzt präsentierte Olivier Metzger von „Metzger Frères“ aus dem Süden Paris’, Frankreich, ein exklusives Menü und erklärte seine Liebe zum Fleisch, die seit drei Generationen Teil der DNA der Familie ist.

 

Alles begann in den 1930er Jahren als der aus der Saar stammende Großvater Siegfried sich in Paris niederließ, wo er mit seinem Bruder Norbert eine Metzgerei eröffnete.

Seine Vorliebe für fettreiches und schmackhaftes Fleisch hat sich schnell herumgesprochen und das kleine Geschäft von Belleville erlangte rasch Bekanntheit.

 

In den 1970er Jahren übernahm Jacques, der Vater von Franck und Olivier, gemeinsam mit Pierre, dem Onkel der beiden, den Familienbetrieb und entwickelte ein Konzept für die Portionierung des Fleisches für Catering und Gemeinden.

Ein Jahrzehnt später beschloss Jacques, sich auf eine Hälfte des Betriebes zu konzentrieren und eine eigene Produktion in Pantin zu eröffnen.

 

Franck und Olivier, die Erben, gründeten dann 1994 auf dem internationalen Markt von Rungis die Firma „Metzger Frères Sarl“.

Dabei verpflichteten sich die beiden Enthusiasten, das Image ihres Berufes weiter zu verbessern, indem sie sich der Umsetzung der zu der Zeit aufkommenden Forderung nach Rückverfolgbarkeit und mehr Know-how im Umgang mit Fleischprodukten verschrieben.

 

Als echte Metzger-Fährtenleser durchstreifen sie bis heute die Fleischwelt auf der Suche nach unvergleichlichen Produkten wie beispielsweise dem Black Angus Rundfleisches, das sie Anfang der 2000er-Jahre nach Frankreich brachten.

 

Dank ihrer beeindruckenden Hintergrundarbeit halten viele prominente Köche wie Jean-François Piege oder auch Joel Robuchon an der Philosophie der beiden fest und arbeiten in ihren Küchen mit den Produkten der „Metzger Frères Sarl“.

 

Das Menü:

 

Vorspeise:

Bunter Tomaten-Passionsfruchtsalat mit Büffelmozzarella und Avocadocreme

 

Hauptgang:

Dreierlei von Oliver Metzger (Flank Steak, Rib Eye und Filet)

Dazu Cremiges Kartoffelpüree in den Varianten Schnittlauch & Natur,

Spinatsalat mit Sonnenblumenkernen und getrockneten Aprikosen,

Gebratene Waldpilze mit frischen Kräutern und

Kalbs Jus sowie Sauce Bernaise

 

Vegetarische Alternative: Blumenkohlsteak

 

Dessert:

Schokoladenküchlein mit Himbeere, Joghurt und Basilikum

 

 

www.thelouisgrillroom.com

 

                                                             Fotos: lifestyle-luxury.de

Andrea Kriechhammer

( Event-Managerin) mit Ring Mas Pink Saphire und Diamanten

Wolfgang Putz (Goldener Hirsch),

Nathalie Knauf mit Multicolor Gems und Diamanten

Susanne Heibach ( Meissen Porzellan)

Eva Baronin von Schilgen, Klaus Mathis

Luxus-Schmuck zur Festspielzeit -                                                                                                        Exklusiver Pop-Up Store von Knauf Jewels im neuen Salzburger Hotel Goldener Hirsch begeistert auch die anspruchsvollsten Juwelen-Liebhaber

Das edle Ambiente in dem aufwendig restaurierten Luxus-Hotel Goldener Hirsch entsprach den Exponaten: Passend zu den Salzburger Festspielen präsentierte Knauf Jewels – die Wiesbadener Manufaktur für extravaganten Schmuck – seine neuen, exquisiten Kollektionen in einem exklusiven Pop-Up Store, der mit einem „Knauf Jewels & Friends Cocktail Prolongé“ begann und noch bis 21. August in der Salzburger Getreidegasse 37 geöffnet ist. Der Edel-Schmuck in dem perfekten Rahmen des Hotels wird durch die Porzellankunst des Salzburger Meissen-Stores im Palais Küenburg ergänzt und lockte bereits zum Auftakt anspruchsvolle Gäste, die teilweise aus Übersee und Japan anreisten.

Zur Festspielzeit gestaltete Knauf Jewels u.a. die neue Kollektion „Faune & Flore“ und präsentierte z.B. sein außergewöhnliches Design aus filigranen Schmetterlings-Broschen und Colliers mit passenden Ohrringen und Armband – alles in Pastelltönen und versehen mit weißen Diamanten, gelben und weißen Saphiren, blauen Topasen und pinken Turmalinen.

Manufaktur-Inhaberin und Gemmologin Nathalie Knauf, die zusammen mit ihrem Mann und Designer Philippe am Londoner „Gemological Institute of America“ (GIA) studierte, erklärte den Interessenten beim Prolongé: „Salzburg und die Festspiele, die ich schon aus Kindheitstagen her liebe und heute im Aufsichtsrat begleite, bilden für mich immer den perfekten Rahmen für die Präsentation unserer Haute Couture-Schmuckstücke. Die werden alle von den weltbesten Goldschmieden und Emailleuren erschaffen und unterstreichen die Schönheit der besonderen Frau für besondere Anlässe.“

Nathalie und Philippe Knauf gründeten ihr Unternehmen für Design-Schmuck 2011 in Wiesbaden. Seitdem steht Knauf Jewels für „Supreme Quality and Craftmanship“ – also höchste Ansprüche an Material und Handwerkskunst. Die Schmuck-Liebhaberin und Expertin: „Zu den maritimen Motiven der Kollektion hat mich die Arbeit des Monaco Better World Forums zum Schutz der Meere inspiriert. Deshalb finden sich in meiner Kollektion Motive wie Seestern, Fisch oder Pinguin.“

Die Juwelen-Schmiede verwendet nur exquisite Steine mit den höchsten Qualitätsanforderungen und setzt auf ein ausgefallenes, innovatives Design und präzise Handarbeit. Jedes Stück ein Unikat...

Zu den hochwertigen und sorgfältig ausgewählten Materialien zählen neben Gold, Silber und Platin erlesene Edelsteine und Diamanten sowie seltene, edle Saphire, Rubine und Opale. In ihren leuchtenden Farben sind die Schmuckstücke von Knauf Jewels Blickfänge, die Eleganz und Individualität ausdrücken. Weltweit werden nur die kostbarsten Steine aus konfliktfreien Regionen ausgewählt, die den hohen Anforderungen der Knauf Jewels-Experten entsprechen.

www.knauf-jewels.com

                                                                Fotos: www.wildbild.at

Fashiondeluxxe Style Party - Edition: Summerlove

Mediadeluxxe Veranstalterin Nathalie Dorff begrüßte die Gäste am Samstag Vormittag im The Charles Hotel, zentral in der Münchner Innenstadt gelegen. Die Veranstaltung „Fashiondeluxxe Style Party“ stand diesmal unter dem Thema „Summerlove“.

 

Ziel des Workshops war Networking untereinander.

 

Ein Samstag mit vollem Programm erwartete die Gäste: Von 10 Uhr bis 16 Uhr konnten die weiblichen Gäste untereinander in der Business Networking Lounge bei Häppchen und Drinks netzwerken und verschiedene Workshops und Vorträge besuchen.

 

Jasmin Leheta animierte die Gäste in zwei verschiedenen Styling Workshops „Casual Summer Look“ sowie “Beach & Bodywear”, ihren eigenen individuellen Sommerlook für die Freizeit oder im Urlaub am Strand zu kreieren und selbstbewusst mit Stil nach außen zu tragen.

Sie beriet in der Styling Lounge als Styling Coach einzelne Damen.

 

Die Inhaberin von Mediadeluxxe Nathalie Dorff gab in einem interaktiven Vortrag Tipps für die Social Media Strategie in der 2. Jahreshälfte und Ideen für Content & Social Media Aktionen im Sommerloch. Wie bei allen Mediadeluxxe-Events 2019 gab es auch bei der „Fashiondeluxxe Style Party“ eine Charity-Aktion mit einer Tombola für den guten Zweck, bei der sich die Eventpartner beteiligten.

Business Networking stand auch hier wieder im Fokus, jedoch mit einem bunten und sommerlichen Rahmenprogramm: 

 

Fashion Corner mit Stilberatung von Styling Coach Jasmin Leheta (außerhalb der Workshops), handgemachter Schmuck aus München, Photo Booth „Summerlove“

           Charity-Aktion: Tombola für den guten Zweck

           Styling Workshop „Casual Summer Look“ by Jasmin Leheta

           Social Media Vortrag “Ideen für Content & Social Media Aktionen im Sommerloch” by Nathalie Dorff

           Networkinglounge

           Highlight "Business Speed Dating" in der Networking Lounge

           Social Media Vortrag “Tipps für die Social Media Strategie in der 2. Jahreshälfte” by Nathalie Dorff

           Styling Workshop „Beach & Bodywear“ by Jasmin Leheta

 

Die Anziehungskraft eines persönlichen Stils – Styling und Shopping Coach Jasmin Leheta

 

Natürlich wollen wir alle einen guten ersten Eindruck machen, wissen aber oft nicht, wie und wovon das abhängt. Wer positive Rückmeldungen in Form von Komplimenten und Wertschätzung von Partnern, Arbeitskollegen, Vorgesetzten und Freunden empfangen möchte, kann das mit seiner Kleidung mit Leichtigkeit gestalten.

Styling Coach Jasmin Leheta führte in die interessante Welt der nonverbalen Kommunikation durch Stile, Materialien und Farben ein.

 

Meine unmittelbar und nachhaltig wirkende Styling Coaching-Methode eröffnet einen neuen, positiven Blickwinkel – auf Sie und Ihre Mitmenschen.

- In intensiven Einzel-Coachings vor Ihrem Kleiderschrank,

- beim gemeinsamen Shoppingtrip

- in interaktiven Events helfe ich seit 2006 Männern, Frauen und Jugendlichen, ihre eigene Attraktivität zu entdecken. Gemeinsam entwickeln wir die perfekte individuelle Selbstpräsentation.“ – Jasmin Leheta

Seit 12 Jahren erstellt die Münchnerin individuelle Styling-Konzepte unter Berücksichtigung der Lebens- und Arbeitssituation, der Persönlichkeit, ihrer Stärken, Kompetenzen, Bedürfnisse und Ziele ihrer Kundinnen und Kunden. Sie gibt nicht nur Kleiderschränken Struktur, sondern löst auch rasch und effektiv Einrichtungs-Konflikte in Wohnräumen.

Weitere Infos:

https://jasminlehetastyling.com/uber-jasmin-leheta/

 

Individueller, handgefertigter Schmuck aus München

 

Janaas (Jana‘s Accessoires&Schmuck) ist ein kleines Schmucklabel, welches vor ca. 6 Jahren von Jana Wenzelides gegründet wurde. Sie fertigt Schmuckstücke in kleinen Auflagen, wie Ketten, Armbänder oder Ohrringe aus hochwertigen Materialien, z.B. aus Silber, Leder und Halbedelsteinen.

Natürlich gestaltet sie auch Schmuck nach den Wünschen ihrer Kunden, die durch konkrete Vorstellungen, sei es via Email oder nach einem persönlichen Termin im Showroom von Janaas, an sie herangetragen werden. Der Showroom von Janaas befindet sich in der Isarvorstadt im Herzen von München und ist nach Terminabsprache geöffnet. Besonders beliebt sind Schmuck-Abende mit kleinen Gruppen, z.B. mit Freundinnen oder Kolleginnen.

Weitere Infos:

http://www.janaas.de/

 

Tipp: Social Media Workshop

Im Rahmen des Social Media Workshops “Strategieerstellung” erwirbt man folgende Fertigkeiten

  • Erstellung einer Social Media Strategie

  • Auswahl der geeigneten Social Media Kanäle, zielgerichtet für Ihre Kommunikationsziele

  • Erfolgreiche Inhaltserstellung für Communityaufbau

  • Report: Analyse und Interpretation der monatlichen Ergebnisse

Seminarthemen im Überblick

Wie plane und strukturiere ich eine langfristige Social Media Strategie? Welche Social Media Kanäle wähle ich für mein Unternehmen? Wie setze ich meine Social Media Strategie im Arbeitsalltag um? Wie baue ich mir eine interagierende Community auf meinen Social Media Kanälen auf?


 

Nächste Termine 2019

Samstag, 19. Oktober 2019 von 10 Uhr bis 18 Uhr in München

Samstag, 30. November 2019 von 10 Uhr bis 18 Uhr in München

Mediadeluxxe

Social Media Workshop

Strategieerstellung“

Kompaktes Wissen von Experten

Wie lange dauert der Social Media Workshop “Strategieerstellung”?

Der Social Media Workshop dauert insgesamt acht Stunden und beinhaltet zwei Kaffeepausen von je 15 Minuten und eine größere (Mittags-) Pause von insgesamt 30 Minuten. Während des Seminartages erlernen Sie in zwei theoretischen Vortragsblöcken mit Praxis-Beispielen alle wichtigen Grundlagen. In zwei Workshopblöcken dürfen Sie das eben Erlernte direkt für Ihr eigenes Unternehmen umsetzen. Dabei erhalten Sie individuelle Unterstützung.

Wo findet der Social Media Workshop “Strategieerstellung” statt?

Je nach Gruppengröße variiert der Ort des Social Media Workshops. Dieser wird jedoch zentral in München angeboten, maximal 30 Minuten Autofahrt von der Innenstadt entfernt.

Was ist im Preis des Social Media Workshops “Strategieerstellung” in München enthalten?

  • Expertenwissen, interaktive Vorträge und Workshops

  • Individuelles Feedback

  • Seminarunterlagen zum Workshop

  • Zugang zur Mediadeluxxe Networking Community auf Facebook

  • Heiß- und Kaltgetränke, kleine Verpflegung

Was muss ich zum Social Media Workshop by Mediadeluxxe mitbringen?

Bitte bringen Sie Ihren Laptop und Ihr Smartphone (gern auch Tablet) aufgeladen mit.

Ist der Social Media Workshop “Strategieerstellung” für mich geeignet?

Der Social Media Workshop “Strategieerstellung” by Mediadeluxxe ist für jeden geeignet, der lernen möchte, wie man mit Plan und Struktur eine langfristige Social Media Strategie

www.Mediadeluxxe.com                                                                                             Photocredit: „Christian Habel for Mediadeluxxe“

Jaguar F-Pace SVR

Jaguar XE

Roadshow in Schloss Hohenkammer bei München: Der neue Jaguar F-PACE SVR und der Jaguar XE

Bei schönstem Wetter konnten wir den neuen Jaguar F-PACE SVR bei Schloss Hohenkammer persönlich testen und es war Fahrspass pur:

Sportwagen Performance, SUV Design und pure Automobilfaszination Jaguar spendiert dem F-PACE – World Car of the Year 2017 und World Car Design of the Year 2017 – das hochdynamische SVR-Programm.

Die stärkste und schnellste Variante des weltweit mit zahlreichen Preisen bedachten Performance-SUV dringt dank eines 405 kW (550 PS)* starken 5,0-Liter-V8 mit Kompressor Aufladung in Sportwagendimensionen vor.

Der Standardsprint von 0 auf 100 km/h ist in nur 4,3 Sekunden erledigt; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 283 km/h*. Das vom Jaguar Land Rover Geschäftsbereich SVO (Special Vehicle Operations) entwickelte Modell hebt sich mit einem noch sportlicheren Fahrwerk, einem speziellen SVR-Aerodynamik-Paket und einem Interieur mit betont sportlichem Touch von den weiteren Varianten der F-PACE-Familie ab. Ziel der Designer und Entwickler war auch bei diesem zweiten SVR-Modell nach dem F-TYPE SVR maximaler Fahrspaß bei höchster Sicherheit unter allen Fahrbahn- und Wetterbedingungen.

 

Der 5,0-Liter-V8-Kompressormotor des bei Special Vehicle Operations (SVO) entwickelten F-PACE SVR* leistet 405 kW (550 PS)* – ein Plus von über 80 Prozent gegenüber den bislang stärksten Modellen 30t AWD* beziehungsweise 30d AWD* mit Sechszylinder-Triebwerk. Dank eines maximalen Drehmoments von 680 Nm beschleunigt der knapp zwei Tonnen schwere High Performance-SUV in nur 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 283 km/h*. Über eine Achtstufen-Automatik gelangt die geballte Kraft auf beide Antriebsachsen, wobei die Kraftverteilung je nach Fahrbahn- und Wetterverhältnissen variabel erfolgt. Auf trockener Fahrbahn ist der F-PACE SVR als reiner Hinterradantriebler unterwegs – so wie es Jaguar Fahrer seit jeher kennen und schätzen.

 

Der F-PACE SVR liefert ein seiner Leistung angemessenes Handling. Von der Lenkung bis zum Fahrwerk-Set-up haben wir alle Systeme noch einmal individuell auf unseren stärksten SUV neu abgestimmt. Das Ergebnis ist ein Fahrzeug, welches das vom F-PACE und vom Gütesiegel SVR ausgehende Versprechen einhält.”

Mike Cross, Chefingenieur, Vehicle Integrity, Jaguar Land Rover

 

Zu den aerodynamischen Modifikationen zählen größere Lufteinlässe in der Fahrzeugfront und Öffnungen in den vorderen Radlaufverkleidungen. Letztere transportieren die in den Radkästen unter hohem Druck gestaute Luft nach außen – und beugen so wirkungsvoll Auftrieb auf der Vorderachse vor. Neben zusätzlicher Kühlung konnten die SVO Aerodynamiker so auch die Richtungsstabilität bei hohem Tempo optimieren und den cw-Wert auf 0,39 drücken.

 

Die Kotflügelverbreiterungen und die prominenter ausgestellten Schweller im unteren Bereich der Karosserie bewirken jenes geduckte und muskulöse Erscheinungsbild, das ein SVR-Modell von Jaguar auszeichnet.

 

Über Luftschlitze in der speziell für den F-PACE SVR* entwickelten Motorhaube wird die nach außen drängende Heißluft schnell und gründlich abgeleitet. Zugleich dient auch sie als optischer Ausweis für das gestiegene Leistungspotenzial des Top-Modells.

 

Am Heck fällt neben einem geänderten Dachspoiler ein neuer Stoßfänger zur Integration der vierflutigen und aktiven Sportabgasanlage ins Auge. Im Stoßfänger seitlich integriert sind kleine Windleitprofile, im Fachjargon Strakes genannt. Sie sichern eine verwirbelungsfreie Umströmung des Hecks und verbessern so die aerodynamische Gesamtperformance.

 

Für das Fahrwerk wählte SVO progressive Federn, die vorn um 30 und hinten um zehn Prozent steifer ausgelegt sind als bei den übrigen F-PACE-Modellen. Modifizierte Querstabilisatoren reduzieren die Rollneigung der Karosserie um nochmals fünf Prozent.

 

Der F-Pace verfügt über eine Mischbereifung auf den neu gestylten Leichtmetallfelgen im Format 21 Zoll (Serie) und 22 Zoll (optional). Auf der Vorderachse sorgen Reifen im Format 265/45 R 21 und auf der Hinterachse 295/40 R 21 für den nötigen Grip. Die in Schmiedetechnik gefertigten Räder sind darauf ausgelegt, so viel Luft wie möglich zu den 395 Millimeter großen Bremsscheiben zu leiten. Zur Gewichtsreduzierung bestehen die Scheiben aus einer zweiteiligen Konstruktion und tragen so ihrerseits zum exzellenten Handling des F-PACE SVR* bei. Ein optisches Highlight setzen die rot lackierten Vierkolben-Bremssättel an der Vorderachse.

 

Der F-PACE SVR* verfügt darüber hinaus über die zum Beispiel auch aus dem F-TYPE SVR**** bekannte Jaguar Sportabgasanlage mit aktiver Klappensteuerung per Sound-Taste. Neben einem charismatischen Sound steigt dank des reduzierten Abgasgegendrucks auch die Leistung. Zugleich wiegt die aus Titan gefertigte Anlage 6,6 Kilo weniger als ein konventioneller F-PACE-Auspuff.

 

Des Weiteren spendierte Jaguar dem F-PACE SVR* als erstem Modell der Baureihe ein elektronisch aktives Differential (EAD) an der Hinterachse. Um die Vorteile des EAD maximal auszuschöpfen, wurde das Regelsystem Intelligent Driveline Dynamics (IDD) speziell auf den Torque-on-demand-Allradtrieb des F-PACE SVR* neu abgestimmt. Auch die Softwareprogramme für die adaptive Dämpferverstellung Adaptive Dynamics (Adaptives Fahrwerk), die elektrische Servolenkung EPAS und den Dynamic Drive Fahrmodus hat Jaguar für den F-PACE SVR* neu abgestimmt. Mit der Wahl des konfigurierbaren Dynamic Modus werden ein schnelleres Ansprechen auf Gaspedalbewegungen, zügigere Gangwechsel der Automatik, eine härtere Dämpferkennung und ein erhöhter Lenkwiderstand erzeugt. Das Torque Vectoring by Braking bremst gezielt und unabhängig voneinander die kurveninneren Räder ab und verleiht dem Fahrzeug dadurch die Agilität eines Sportwagens bei maximaler Kontrolle.

 

Dank IDD und den zusätzlich ab Werk installierten Traktionsregelsystemen All Surface Progress Control (ASPC) und Adaptive Surface Response (AdSR) kommt auch der F-PACE SVR* unter allen Witterungsbedingungen sicher voran.


Im Interieur wartet der F-PACE SVR* mit schlanken und 14-fach verstellbaren Performance-Sitzen für Fahrer und Beifahrer auf. Sie tragen neben einer rautenförmigen Musterung im perforierten Lederbezug ein in die Kopfstützen eingeprägtes SVR-Logo und sind sowohl beheiz- wie kühlbar. Die ebenfalls beheizten Rücksitze stammen nicht aus dem Großseriensortiment, sondern nehmen die stark skulpturierte Kontur der vorderen Sitze auf. Last but not least betonen auch der SportShift-Gangwahlhebel der ZF-Achtstufen-Automatik sowie ein beheizbares Multifunktions-Soft-Grain-Sportlederlenkrad mit SVR-Emblem und Schaltwippen aus Aluminium den sportlichen Charakter des Modells. Dekorelemente in Meshed Aluminium verleihen dem Cockpit einen zusätzlichen Schuss Sportlichkeit.

 

Auch der F-PACE SVR* übernimmt die hohe Praxistauglichkeit und Variabilität der gesamten PACE-Familie von Jaguar. Allen voran den bei aufgestellter Rückbank bereits 650 Liter großen Laderaum. Über einen 4G Wifi-Hotspot für bis zu acht externe Geräte sind die Passagiere immer „connected”; ebenfalls serienmäßig sind das State-of the-art Infotainmentsystem Touch Pro mit 10’’ großem zentralen Touchscreen, Apple CarPlay® und Android Auto™ sowie ein 12,3“ TFT-Instrumentendisplay.

 

Vier Farbthemen betonen im Interieur die Hochleistungs-Persönlichkeit des F-PACE SVR*: Pimento mit Ebony, Light Oyster mit Ebony, Siena Tan mit Ebony und ein durchgehend in Ebony gehaltenes Ambiente. Bei der Außenfarbe haben F-PACE SVR-Kunden die Wahl zwischen sieben Tönen: Indus Silver, Ultra Blue, Fuji und Yulong White, Santorini Black, Eiger Grey und Firenze Red. Der Jaguar F-Pace SVR ist ab sofort im Handel und startet bei 101.000 Euro.

  • 5,0-Liter-V8 mit Kompressor Aufladung leistet 405 kW (550 PS)* und 680 Nm

  • 0-100 km/h in 4,3 Sekunden; Höchstgeschwindigkeit 283 km/h*

  • Allradantrieb und sportlich eng abgestuftes Achtgang-Automatikgetriebe

  • SVR Aerodynamik-Paket mit speziellen Front- und Heckstoßfängern, tiefer gezogenen Seitenschwellern und neuem Dachspoiler für optimierte Kühlung, weniger Auftrieb und Luftwiderstand sowie optimierte Richtungsstabilität

  • Von SVO neu abgestimmtes Fahrwerk mit strafferen Dämpfern und vorn um 30 Prozent sowie hinten um zehn Prozent erhöhten Federraten

  • 21 Zoll- oder optionale 22-Zoll-Schmiedefelgen mit 295 mm breiten Hinterreifen für maximale Traktion und optimales Handling

  • Elektronisch geregeltes aktives Differential an der Hinterachse für ein weiteres Plus an Dynamik und Haftung

  • Verstärktes Bremssystem mit zweiteiligen Scheiben im Durchmesser 395 Millimeter

  • Aktive Auspuffanlage aus Titan mit aktiver Klappensteuerung für einen charismatischen Sound. 6,6 Kilo leichter als Standard-Anlage und mehr Leistung dank geringerem Abgasgegendruck

  • Schlanke Sportsitze mit rautenförmigem Muster und eingeprägten SVR-Logos

  • SportShift-Gangwahlhebel ersetzt Drehregler der Automatik; SVR-Lenkrad mit sportlichen Aluminium Schaltwippen

  • Spezielle Kalibrierungen für die Kennfelder der Automatik, die elektrische Servolenkung, das adaptive Dämpfersystem, Torque Vectoring by Braking, DSC und die Allrad-Regelsysteme

     

    Jaguar XE: Das Jaguar Fahrerauto zeigt sich zum Modelljahr 2020 optisch wie technologisch in Höchstform

    Zum Modelljahr 2020 hat Jaguar seine Sportlimousine XE optisch und technologisch tiefgreifend aufgewertet. Ein Facelift verhilft dem Modell speziell an der Frontpartie zu einem ausdruckstärkeren Design. Hochwertige Materialien verleihen dem Interieur ein gehobenes Ambiente, fortschrittliche Technologien erhöhen mit Hilfe künstlicher Intelligenz das Komfortniveau und heben auch das Infotainment-Erlebnis auf ein neues Level. Schon in der Basisversion gehören 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, 14-fach verstellbare Ledersitze, LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten mit neuer Marken-Signatur, vordere und hintere Einparkhilfen, eine Rückfahrkamera und ein Spurhalteassistent mit Aufmerksamkeitsassistent zur Serienausstattung. Alle Motoren werden ab Werk mit einer Achtstufen-Automatik gekoppelt; als Aggregate stehen die modernen Vierzylinder Benziner und Diesel aus der hauseigenen Ingenium-Baureihe bereit; als D180 (optional) und P300 (serienmäßig) in Kombination mit Allradantrieb. Die zu 75 Prozent aus Aluminium bestehende Leichtbaukonstruktion, die luftwiderstandsarme (cw-Wert 0,26) Karosserie in aktueller Jaguar Design-DNA und das agile Fahrwerk qualifizieren den XE auch weiterhin zum sprichwörtlichen „Fahrerauto“ seiner Klasse. Zugleich setzt der kompakteste Jaguar neue Bestwerte bei Verbrauch, Aerodynamik und Verwindungssteifigkeit. Vier Ausstattungs-Linien sprechen Sportfahrer ebenso an wie komfortverwöhnte Kunden. Die hochwertige Qualität wird mit Jaguar Care unterstrichen, der dreijährigen Herstellergarantie inklusive Inspektion.

  •  

  • Exterieur

  • Das Exterieur Design des Jaguar XE präsentiert sich zum Modelljahr 2020 dank neu gestylter Stoßfänger, mutigerer Grafiken und schlankerer LED-Leuchteinheiten in einer eigenständigen und charakterstarken Optik. Mit seinem modifizierten Stoßfänger und dem zugleich breiteren wie flacheren Kühlergrill steht der Jaguar XE bereits in der Frontansicht sehr selbstbewusst auf der Straße. Der markentypische Grill erhielt einen neuen Gitternetzeinsatz und ein fülligeres, konvex gewölbtes Profil – eine optische Parallele zum Jaguar I-PACE, welche das kraftvolle Design weiter unterstreicht. Die vergrößerten seitlichen Lufteinlässe spenden dank scharf definierter Ausschnitte und muskulös-fließender Formen eine zusätzliche technische Note.

  • Auch die Heckpartie haben die Jaguar Designer überarbeitet. Der Stoßfänger mit neu geformtem unterem Einsatz betont ebenfalls die Breite des Fahrzeugs und verbessert zugleich die aerodynamische Performance.

  •  
  • Voll-LED-Scheinwerfer mit sequentiell aufleuchtenden Blinkern komplettieren den aktualisierten Auftritt des XE. Die schlanker ausgeformten Leuchteinheiten senken die Bugpartie optisch weiter ab und verstärken so den Effekt eines bereits im Stillstand in den Startblöcken stehenden Modells. Die Familienzugehörigkeit dokumentiert die markentypische J-Blade-Signatur des LED-Tagfahrlichts; abgedunkelte Reflektoren untermalen den dynamischen Charakter des XE.

  •  
  • Den gleichen Effekt erzielen die ebenfalls schlanker gestalteten LED-Heckleuchten, deren animierte Blinker nun ebenfalls sequentiell aufleuchten. Mit ihrer modifizierten Signatur sind sie eng an den elektrischen Jaguar I-PACE angelehnt.

  •  
  • Bei den R-Dynamic-Versionen stellt Jaguar den Performance-Aspekt des Jaguar XE noch stärker heraus. Zu den von den übrigen Modellen abweichenden Details zählen von Flugzeug-Winglets inspirierte Profile an den vorderen seitlichen Kühllufteinlässen und der mit dunklen Wabengittern akzentuierte untere Teil der Heckschürze.

  •  
  • Um sicherzustellen, dass auch technologische Bauteile wie Radarsensoren oder Micro-Kameras dem hohen Designanspruch von Jaguar entsprechen, arbeiteten Designer und Ingenieure Hand in Hand. Treffende Beispiele für eine extrem präzise und nahtlos integrierte Ausführung sind das Radar für die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC, das nun diskret hinter einem vergrößerten Logo im Kühlergrill verborgen ist. Oder das Kameraauge des neuen ClearSight-Innenrückspiegels, das in der „Haifischflosse“ auf dem Dach Platz fand.

  •  

  • Interieur

  •  

  • Das gründlich überarbeitete Interieur spendet allen Passagieren einen Zugewinn an Komfort, Qualität und Bedienerfreundlichkeit. Sowohl die neu gestalteten Türtafeln als auch die Seitenteile der Mittelkonsole, die Hutze des Kombiinstruments und der obere Teil der Armaturentafel sind mit weichen Oberflächen in Premium-Anmutung überzogen. Edle Dekors – darunter auf Wunsch auch aus Holz – setzen sich bis in den hinteren Passagierraum fort.

  •  
  • Die Premium-Ausstrahlung des Interieurs wird gekrönt von der Einführung des aus dem Jaguar I-PACE bekannten Touch Pro Duo Infotainmentsystems (Serie im XE HSE, optional für S und SE). Es besteht aus im Stil eines „Flight decks“ angeordneten HD Touchscreens in den Größen 10’’ und 5’’ und ermöglicht dank berührungsempfindlicher Tasten und multifunktionaler Drehregler ein hochintuitives Bedienerlebnis.

  •  
  • Es umfasst unter anderem Funktionen wie InControl Remote und Remote Premium für eine drahtlose Steuerung per Smartphone, etwa zum Öffnen der Türen oder Fenster, zum Einsehen der Tankanzeige oder zum Vorheizen des Innenraums. Eine WLAN Schnittstelle für bis zu acht externe Geräte kann eingerichtet werden.

  •  

  • Die Dual View-Technologie gestattet es darüber hinaus, dass Fahrer und Beifahrer unterschiedliche Informationen abfragen können.

  • Ein deutliches Plus in punkto Informationsvermittlung ist das virtuelle TFT-Kombiinstrument im Format 12,3’’ (ab XE SE). Der Fahrer kann zwischen vier unterschiedlichen Einstellungen wählen, darunter formatfüllende Navigationskarten, die das Fahren in unbekannter Umgebung erleichtern.

  • Vom Sportwagen Jaguar F-TYPE inspiriert ist der griffsympathische SportShift-Getriebewählhebel sowie ein Kippschalter für die JaguarDrive Control. Letzterer löst den bisherigen Drehregler ab; beide zusammen fördern ein intuitiveres und dynamisches Fahrerlebnis. Das neue Multifunktions-Lederlenkrad glänzt mit taktilen Bedientasten und erst bei Berührung aufleuchtenden Symbolen. Die serienmäßigen Lenkradschaltwippen in mattiertem Chrom laden ein, aktiv ins Programm der Achtstufen-Automatik einzugreifen.

  • Alle Jaguar XE werden ab Werk mit Ledersitzen ausgestattet; bei den HSE-Topmodellen in besonders weicher „Windsor“-Qualität. Die neuen Sitze sind 12-fach (S und SE) beziehungsweise 16-fach (HSE) elektrisch verstellbar und nochmals komfortabler. Optische Highlights setzen doppelte Steppnähte und ein neues „Jaguar“ Sitz-Etikett.

Die neu gestalteten Türtafeln glänzen mit vergrößerten Ablagen – sie fassen nun mühelos große Trinkflaschen zusammen mit kleineren Gegenständen. Der nun angewinkelte und nach oben gezogene Türinnengriff lässt sich zum Zuziehen der Tür natürlicher greifen. Zugleich fällt die Armablage jetzt breiter und weicher aus.

 

Über Jaguar
Seit mehr als acht Jahrzehnten steht der Name Jaguar in der Automobilwelt für elegantes Design ebenso wie für atemberaubende Leistung. Das heutige Modellangebot mit dem Jaguar Signet verkörpert „The Art of Performance“ in herausragender Weise. Am 1. März 2018 wurde die Modellfamilie um den Performance SUV I-PACE**, dem ersten vollelektrisch betriebenen Jaguar, erweitert. Darüber hinaus besteht das Jaguar Portfolio aus den erfolgreichen und vielfach prämierten Limousinen-Baureihen XE, XF und XJ ebenso wie dem rassigen Sportwagen F-TYPE, dem Performance-SUV F-PACE - von dem Jaguar in kurzer Zeit so viele Fahrzeuge verkauft hat wie noch nie in seiner Geschichte - sowie dem Kompakt-SUV E-PACE.

 

www.jaguarlandrover.com                                                                          Fotos: Jaguar/Land Rover/lifestyle-luxury.de

facebook.com/Jaguar.Deutschland
instagram.com/jaguardeutschland

 

Die Zukunft fährt E-Bike                                                                                                                                  Die E BIKE DAYS 2019 – epowered by Bosch begeisterten 70.000 Besucher

Drei Tage lang verwandelte sich der Münchner Olympiapark in eine strahlende Bühne für die Mobilität der Zukunft: Die E BIKE DAYS 2019 vom 24. bis 26. Mai waren mit 70.000 Besuchern ein großer Erfolg – 5.500 angemeldete Testpersonen probierten dabei auf der 18.000 m² großen EXPO AREA auf dem Coubertinplatz selbst E-Bikes aus. Markus Wasmeier, Botschafter der diesjährigen E BIKE DAYS, und Veranstalter Christian Deissenberger sind glücklich über den Zuspruch für die Veranstaltung, nicht nur von Seiten der Fahrradfahrer, sondern vor allem auch durch die Unterstützung der mehr als 150 Aussteller und Partner.

 

Von Urban und Cargo bis hin zu Tourenrädern, von Mountainbikes zu Rennrädern: Bei den E BIKE DAYS im Münchner Olympiapark. konnten 70.000 Besucher und 5.500 angemeldete Tester erleben, dass E-Bikes kein Trend mehr, sondern schon längst angekommen sind – mit noch größerem Potential für die Zukunft.

 

Nicht nur die Sonne über München, sondern auch Sportprominenz wie der dreifache Cyclocross-Weltmeister Mike Kluge oder Ski-Olympiasieger Markus Wasmeier brachten die E BIKE DAYS und ihre Gäste zum Strahlen.

Die jüngeren Besucher durften sich auf dem 27 Meter langen Pumptrack auspowern, Familien gingen bei der ISAR RAD RALLYE powered by SCOTT an den Start – und wer die wirklich sportliche Herausforderung suchte, der trat bei der „Haibike Challenge: Schlag den Wasi!“ im direkten Duell gegen die Ski-Legende an.

 

Klar ist schon jetzt, dass die E BIKE DAYS 2020 wieder stattfinden werden, mit größter Wahrscheinlichkeit wieder Ende Mai und natürlich im Olympiapark München. Der genaue Termin wird noch im Juni 2019 bekannt gegeben.

 

Markus Wasmeier, Botschafter der E BIKE DAYS 2019:

Die Besucher haben es mir bei ,Schlag den Wasi‘ wirklich nicht leicht gemacht – aber letztendlich geht es natürlich nicht ums Gewinnen oder Verlieren, sondern um den gemeinsamen Spaß an der Bewegung. Ich freue mich jedenfalls sehr, Teil dieser tollen Veranstaltung zu sein und der Welt ein bisschen zeigen zu können, was für großartige Sportgeräte E-Bikes sind.“

 

Christian Deissenberger, Geschäftsführer der COMMUNICO GmbH und Veranstalter der E BIKE DAYS 2019

Die E BIKE DAYS 2019 sind für uns ein voller Erfolg. Vor allem natürlich, weil wir 70.000 Menschen für das Thema E-Bike begeistern konnten – aber auch, weil wir von unseren Ausstellern und Partnern hervorragendes Feedback für die Organisation bekommen haben. Ich bedanke mich ausdrücklich bei jedem Teilnehmer – denn es ist uns sehr wichtig, der ganzen Welt der E-Bikes eine Bühne zu geben und wir sind stolz, dass uns das so gelungen ist. Mit diesem Ergebnis ist es natürlich für uns ganz klar, dass auch 2020 wieder E BIKE DAYS im Olympiapark stattfinden werden und wir freuen uns sehr, den E-Bikes hier in München eine Heimat zu geben.“

 

Über den Veranstalter:

Initiator und Organisator der E BIKE DAYS 2019 in München ist die Communico GmbH. Die Eventagentur mit Sitz in Bad Tölz ist seit 1996 als Kommunikations- und Eventagentur tätig. Mit ihren Kommunikationsstrategien positioniert sie Produkte, Marken und Unternehmen auf dem Markt. Darüber hinaus gehört die Planung von Sport-Events, Pressekonferenzen sowie Messeveranstaltungen und Incentives zu den Leistungen des Unternehmens.

www.ebikedays.de

www.communico-event.com    

                                                                                                             Fotos: © Matthias Robl

PETER KAISER Shoebar                                                                                                                                  In 3 Schritten zum Traum-Schuh: Modell auswählen, Wunschfarbe festlegen, Größe bestimmen

Wer kennt das nicht:

 

Man bummelt durch die Innenstadt auf der Suche nach einem Schuh für einen bestimmten Anlass, entdeckt ihn schließlich doch - und dann ist er nicht in der eigenen Größe vorrätig. Das kann mitunter sehr frustrierend sein.
 

PETER KAISER hat dieses Problem erkannt und sagt: Schluss damit!
Der Pirmasenser Schuhhersteller mit eigener Herstellung in Deutschland hat deshalb die einzigartige SHOEBAR entwickelt.
Vorbei sind die Tage, an denen man nur das richtige Modell in der falschen Farbe oder Größe gefunden hat. Die
SHOEBAR bietet für Kundin und Handel Vorteile:

"Der Handel hat durch dieses Konzept die Möglichkeit, einen
Bedarf zu decken, den er niemals physisch in seinem Geschäft vorhalten könnte. Kein Händler kauft von einem, geschweige denn zwei Artikeln 20 Farben und diese dann auch noch in den Größen von 2-10. Genau aus diesem Grund hat auch die Endverbraucherin die Möglichkeit, einen Schuh zu erhalten, den es sonst nicht zu kaufen gibt." - so Stefan Frank, Geschäftsführer des Pirmasenser Schuhherstellers.

Das Konzept der SHOEBAR wurde erst vor kurzer Zeit im stationären Handel realisiert und bietet für die Kundin ein ganz neues Erlebnis im Schuhkauf.

In nur
3 Schritten gelangt man in 5 Minuten zu seinem personalisierten Traumschuh:
Man wählt im Store eines der Modelle aus, legt die Wunschfarbe aus 20 Varianten fest, probiert die Testmodelle an, bis die korrekte Größe gefunden ist und versieht die Plakette auf der Unterseite mit universalen Details.

"Am Ende erhält die Kundin ganz einfach und unkompliziert einen
maßgeschneiderten Schuh in ihrer Größe, in ihrer Wunschfarbe mit einer persönlichen Note in Form der Initialen oder der persönlichen Daten", so Stefan Frank.

Nach 14 Tagen wird der Schuh geliefert, bequem nach Hause oder in die Filiale.

PETER KAISER geht auf diese Weise nicht nur einen Schritt auf den Kunden zu, sondern auch auf den stationären Handel.
"Die Shoebar ist entwickelt worden,
um den stationären Handel zu unterstützen und wird in dieser Form niemals online realisiert werden. Ein wichtiger Eckpfeiler ist es, die genaue Größe der Kundin zu erfassen, da der Schuh eigens für die Kundin produziert wird. Wir möchten mit diesem Konzept den stationären Handel unterstützen, indem wir ihm durch die Einzigartigkeit des Konzeptes Frequenz in die Geschäfte bringen", argumentiert Frank.

Die Shoebar ist ein
innovatives und zukunftsweisendes Einkaufsmodell und in dieser Form bisher einzigartig. Schwierigkeiten sieht Stefan Frank nicht, nur Möglichkeiten.
Aktuell plant der Traditionshersteller schon
Erweiterungen des Konzepts, unter Anderem die Aufnahme neuer Schuhtypen wie Sneaker oder Ballerinas.

Mit einem Schmunzeln verrät Frank zum Schluss: "Das einzige Problem für die Kundin wird es sein, sich für eine der 20 Farben zu entscheiden…"

 

www.peter-kaiser.de                                                     Fotos: Peter Kaiser

John Friedmann

Michaela Hammel, Renate Wildenhain

Hüte, Champagner, Kaviar, Promis Mayser-Event in München: Götz Otto, John Friedmann, Johannes Zirner, Michael Zechbauer und Alice Brauner feierten lässige Hut-Party

Dieser Hut steht den Promis aber gut….  Das war das einstimmige Echo beim „Mayser Event“ in München. Unternehmer Michael Zechbauer hatte zur Hut-Party in seinen Store in der Münchner Residenzstraße geladen. Und auch zahlreiche Prominente wie die Schauspieler Götz Ottound John Friedmannund Johannes Zirnerkamen gut „behütet“ - mit Panamahut. Hut ab….

 

Michael Zechbauer verkauft in seinem Store, neben den Zigarren, nämlich auch die traditionsreichen Mayser-Hüte seines Familienunternehmens. Seine Mission: den Hut wieder bekannter zu machen! Denn für ihn sind Hüte keineswegs ein alter Hut: „‘Gut braucht Hut‘, so lautet ein altes Sprichwort“, erzählt Zechbauer. „Und ich bin der Meinung, dass jeder Mensch einen Hut braucht. Es war an der Zeit, den Hut auch für diejenigen attraktiv zu machen, die früher nie daran gedacht hätten, jemals einen zu tragen. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, ein so faszinierendes Produkt wieder ins Rampenlicht zu rücken“, so der Unternehmer, der an diesem Abend natürlich selbst Hut trug. – aus seiner eigenen Kollektion „Michael Zechbauer – Style for men by Mayser.“

Die Kult-Hüte haben bereits eine große Fan-Gemeinde, zu der auch viele Prominente zählen Michael MendlChristianKohlund, Gedeon Burkhard, Bruno Eyron, Johannes Zirner, Manou Lubowski und Patrick Möllekenzum Beispiel. Ebenso wie die Schauspieler Götz OttoJohn Friedmann und Johannes Zirner, die auch zum Event kamen. 

Michi Zechbauer ist nicht nur ein Spezl von mir, sondern ich durfte auch schon bei mehreren seiner Hut-Kollektionen der letzten Jahren Model sein“, erzählte John Friedmann. "Da habe ich gemerkt, dass ich ein Hutgesicht habe. Ein guter Hut ist ein willkommenes Schmuckstück für einen Mann. Ich selbst habe viele Hüte, vom Sommerhut für den Strand bis hin zum edlen Hut für den Weg zur Dinner-Party. Hier Im Geschäft bin ich auch immer sehr gerne. nicht zuletzt weil ich schon seit Jahrzehnten offizieller Zigarillo- und privater Pfeiffenraucher bin“.

Die Hüte sind aber keineswegs Männersache. Diverse Frauen vor Ort bewiesen, dass der Hut auch den Damen perfekt steht. 

Die Modelle werden alle handgefertigt und ausschließlich in Europa hergestellt“, so Michael Zechbauer, der seine Gäste bei Champagner und Kaviar in die Hut-Geheimnisse und die Geschichte des Unternehmens einweihte. „Ich setze bei meinen Modellen bewusst auf Wertigkeit, Lässigkeit und Individualität – und auf edle Materialien, eine maskulin-lässige Optik und raffinierte Details.“Er führt das Familienunternehmen mit Tradition weiter: „Bereits im Jahr 1800 wurde die damalige „Hutmacherei Mayser“ gegründet. Es ist heute eine der ältesten Hutfabriken der Welt. Es gibt uns also schon seit mehr als 200 Jahren. Über 100.000.000 Hüte wurden bislang verkauft, in mehr als 50 Ländern dieser Welt. Bodenständig bleiben und Echtheit leben, das ist unser Credo. Diese Werte verbinden sich mit über 200 Jahren Handwerkskunst und zeitgemäßem Design.“ Hüte sind für ihn mehr als ein modisches Accessoire: „Sie sind immer auch ein Ausdruck von Stil und Persönlichkeit.“ Und vor allem auch im Sommer zu tragen und nicht nur im kalten Winter: „Die Hüte haben einen UV-Filter und sind somit der perfekte Begleiter für die sonnigen Tage.“ Dann kann der Frühling ja kommen

Andrea Vodermayr                                                                                                                                        

www.mayser-kopfbedeckungen.de                                                              Fotos: Mayser / Sebastian Kissel

Das Pantone Color Institute hat die Trendfarbe für 2019 gekürt: Living Coral löst Ultra Violet ab

Das fröhliche, lebensbejahende Korallenrot mit goldenen Untertönen spendet Energie und belebt auf sanfte Art, so das Pantone Color Institute.

Die ofizielle Begründung des Institutes für die Farbwahl: „Strahlend und dennoch mild umgibt uns PANTONE 16-1546 Living Coral mit Wärme und Behaglichkeit, Komfort und Schwung in unserem dynamischen Umfeld.

Inmitten des Ansturms digitaler Technologien und dem immer weiter ansteigenden Anteil sozialer Medien an unserem Alltag sehnen wir uns nach Authentizität und echten Erfahrungen, die uns Verbindung und Vertrautheit ermöglichen. Das gewinnende Wesen des geselligen und temperamentvollen PANTONE 16-1546 Living Coral ermuntert uns ausdrücklich zu ungezwungenen Aktivitäten. Als Symbol für unseren natürlichen Wunsch nach Optimismus und erfreulichen Erlebnissen verkörpert Pantone 16-1546 Living Coral unser Verlangen nach spielerischem Ausdruck.

Das den aktuellen Zeitgeist repräsentierende Pantone Living Coral ist eine behagliche Farbe, die in unserer natürlichen Umgebung vorkommt und gleichzeitig in den sozialen Medien für belebende Wirkung sorgt.“

Ob auf Kleid und Lingerie oder als Lipstick und Rouge – diese Farbe sorgt garantiert für gute Laune!  

Über Pantone Color of the Year

Seit 20 Jahren hat Pantone Color of the Year einen maßgeblichen Einfluss auf die Produktentwicklung und auf Kaufentscheidungen in zahlreichen Branchen, einschließlich Mode, Inneneinrichtung und industrielles Produktdesign sowie Produktverpackung und Grafikdesign.

Der Auswahlprozess für die Color of the Year erfordert sorgfältige Überlegungen und Trendanalysen. Daher halten die Farbexperten des Pantone Color Institute jedes Jahr aufs Neue Ausschau nach weltweit neuen Farbeinflüssen, bevor sie die Color of the Year küren. Bei ihren Analysen berücksichtigen sie unter anderem Farbtrends in der Unterhaltungs- und Filmbranche, in Kunstsammlungen und Werken neuer Künstler, in der Mode, in allen Designbereichen, an beliebten Reisezielen sowie in neuen Life- und Playstyles und im sozioökonomischen Umfeld. Die Einflüsse können auch von neuen Technologien, Materialien, Oberflächenstrukturen und Effekten herrühren, die sich auf Farben auswirken. Auch Social-Media-Plattformen und sogar bevorstehende Sportveranstaltungen mit weltweiter Aufmerksamkeit können Farbtrends mitbestimmen.

Über das Pantone Color Institute

Das Pantone Color Institute ist ein Geschäftsbereich von Pantone, der die Topfarben der Saison für die Laufstege hervorhebt, Prognosen für globale Farbtrends erstellt und Unternehmen zu Farbe für Markenidentität und Produktentwicklung berät. Mit Farbtrend-Saisonprognosen, Know-how in der Farbpsychologie und Beratung zu individualisierten Farben hilft das Pantone Color Institute globalen Markeneignern bei der Einbindung der Kraft, Psychologie und Gefühlswelt von Farben in ihre Designstrategie.

                               Fotos: doppler/Hedgren/SURI FREY/ Markenkultur/power4brands Cross Communication GmbH

Occhio positioniert sich im Umfeld internationaler Premium- und Luxusmarken: neue Markenkampagne mit Mads Mikkelsen und Sofia Boutella

Das Münchner Designleuchten-Unternehmen Occhio geht mit einer schlagkräftigen Markenkampagne an den Start. Dabei stellen das Unternehmen und Martin et Karczinski den Hauptprotagonisten der Kampagne – der unvergleichlichen Lichtqualität von Occhio und den einzigartigen Leuchten der Flagshipserie Mito – zwei Hollywoodgrößen an die Seite: Mads Mikkelsen und Sofia Boutella begleiten das Unternehmen für zwei Jahre als Markenbotschafter.

 

Occhio ist eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in der Lichtbranche und in Deutschland Marktführer im Bereich hochwertiger Designleuchten. Um die führende Marktposition hierzulande weiter zu stärken und die Marke international schneller bekannter zu machen, hat Occhio in Zusammenarbeit mit der strategischen Markenberatungs- und Designagentur Martin et Karczinski eine Kampagne geschaffen, die in der Interior- und Leuchtenindustrie einzigartig ist. Im Rahmen der Kampagne begleiten Mads Mikkelsen und Sofia Boutella das Unternehmen für zwei Jahre exklusiv in DACH, BeNeLux, Skandinavien, Spanien und Italien. Herzstück ist ein Kurzfilm, in dem die beiden Hollywoodgrößen eine neue Kultur des Lichts präsentieren – ganz im Sinne des neuen Claims »a new culture of light«.

 

Sofia Boutella und Mads Mikkelsen zelebrieren »a new culture of light«

Wenn Licht nicht nur Helligkeit erzeugt, sondern Atmosphäre schafft, Räume gestaltet, Emotionen ausdrückt – sogar das Verhalten von Menschen beeinflusst, spricht Occhio von einer neuen Kultur des Lichts. Das repräsentieren Sofia Boutella und Mads Mikkelsen im Kampagnenfilm »The Charm«: Alles im Film wird durch Licht definiert, in jeder Handlung und Aktion spielt es eine entscheidende Rolle.

 

Sofia Boutella steht im Film für die emotionale Seite des Lichts: Als Tänzerin, die in ihrer Theaterwelt Licht zur Inszenierung und zur Erzeugung von Dramaturgie einsetzt. Die französisch-algerische Schauspielerin und Tänzerin verkörpert durch ihre expressive Persönlichkeit diese Rolle perfekt. „Licht ist wichtiger Bestandteil unseres Lebens und es ist viel mehr als ein Einrichtungsgegenstand. Es beeinflusst unsere Stimmung und unser Wohlbefinden.“, so Sofia Boutella. Mads Mikkelsen spielt in seiner Rolle in »The Charm« einen visionären Gestalter, der Licht als Werkzeug für seine Arbeit nutzt, um Dinge genau betrachten und definieren zu können. Dafür ist der dänische Weltstar mit seiner gleichzeitig stilvollen wie minimalistischen Art die ideale Besetzung.

 

Mito – die Occhio Flagshipserie steht im Mittelpunkt der Kampagne

Der eigentliche Star der Kampagne ist jedoch Mito. Die unterschiedlichen Modelle der Occhio Flagshipserie werden entsprechend der Szenen in die beiden Welten der Figuren eingebunden. Die sinnlichen circularen Leuchten Mito sospeso, Mito soffitto sowie die Neuheiten Mito largo und Mito raggio stehen für IHRE Welt; die minimalistischen und geradlinigen Mito linear Modelle, die im Frühjahr 2019 auf den Markt kommen, für SEINE Welt. Mito birgt die volle Kraft von Occhio an Design, Qualität und Innovation in sich und dient als einzigartiges Werkzeug für die neue Kultur des Lichts.

 

Schlagkräftiger Media-Mix aus Print und Online

Der Film wird auf den eigenen digitalen Plattformen von Occhio sowie am Point of Sale präsentiert und in verschiedenen Versionen programmatisch im Web, auf allen Social Media Kanälen sowie über Sonderplatzierungen ausgespielt. Eine aufmerksamkeitsstarke Printkampagne in Form einseitiger und zweiseitiger Anzeigen in Hochglanzmagazinen sowie Tageszeitungs-Supplements bilden das Fundament des Mediaplans. Mit der neuen Kampagne hat Occhio das Ziel, dem Thema Licht mehr Relevanz zu verschaffen und somit das hohe Potential der Marke durch das Erschließen neuer Zielgruppen auszuschöpfen.

 

Occhio ist eines der innovativsten Unternehmen in der Lichtbranche und in Deutschland Marktführer im Bereich hochwertiger Designleuchten. 1999 von Axel Meise gegründet, basiert Occhio auf einer ebenso einfachen wie revolutionären Idee: Aus der Überzeugung heraus, dass gutes Licht Lebensqualität bedeutet, entwickelt das Münchner Unternehmen ganzheitliche, multifunktionale Leuchten- und Strahlersysteme. Durchgängig in Design und Lichtqualität, verbindet Occhio Räume und ermöglicht, ganze Gebäude in höchster Qualität mit Licht zu gestalten. Mit Sitz im Herzen von München, beschäftigt Occhio heute über 140 Mitarbeiter. Der Vertrieb erfolgt europaweit über den gehobenen Leuchtenfachhandel sowie über die unternehmenseigenen Flagshipstores in München und Köln. Weitere Flagshipstores sind in strategisch wichtigen Metropolen wie Hamburg, Copenhagen, Zürich oder Mailand geplant. Außerhalb Europas agiert Occhio in Märkten wie Indien, Australien und Russland mit wachsendem Erfolg.

www.occhio.de8_                                      Video / Fotos: © by Occhio / lifestyle-luxury.de

United Polaris Lounge

United Polaris Lounge in Chicago als beste Business Class Lounge in den USA ausgezeichnet und 20 Jahre Nonstop-Verbindung München - Washington DC

United gewinnt renommierten Award von Skytrax für die Polaris Lounge am Chicago O’Hare International Airport

Star Alliance erneut zur „Best Airline Alliance“ gekürt

 

United Airlines hat 2018 viel zu feiern: Die United Polaris Lounge am Chicago O’Hare International Airport wurde bei den World Airline Awards 2018 von Skytrax als beste Business Class Lounge in den USA ausgezeichnet. Der begehrte Award wird aufgrund von Kundenbewertungen von mehr als 20 Millionen Airline-Passagieren weltweit vergeben.

Das besondere dieser Auszeichnung ist, dass sie von den Passagieren direkt kommt“, sagte Mark Krolick, Vice President of Marketing bei United. „Diese Anerkennung ist ein Beweis für die Bemühungen von United, unseren Kunden ein komplett neu gestaltetes, luxuriöses, schlafverbesserndes Reiseerlebnis zu bieten, das mit unseren Polaris Lounges beginnt.“

Mit dem Fokus, ein noch entspannteres Reiseerlebnis vom Abflug bis zur Landung zu bieten, hat United ein exklusives Portfolio an United Polaris Lounges am Chicago O’Hare International Airport, George Bush Intercontinental Airport in Houston, Newark Liberty International Airport und San Francisco International Airport eröffnet.

Das einzigartige Lounge-Konzept, das so noch von keiner anderen US-Fluggesellschaft für internationale Business-Class-Kunden angeboten wurde, kreiert mit einem eigenen Duft, einer speziell zusammengestellten Musik-Playlist und atmosphärischer Beleuchtung ein herausragendes Sinneserlebnis. Jeder Standort verfügt über eine Vielzahl an Sitzbereichen, um die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen, egal ob sie ihre Mobilgeräte aufladen, kostenloses Highspeed-WLAN nutzen, ein Gourmetessen genießen oder sich einfach vor dem Abflug ausruhen möchten. Ein geräumiger Stuhl mit integriertem Arbeits- oder Esstisch, großen Trennwänden und einer persönlichen Lampe machen die Sitzgelegenheiten in den United Polaris Lounges aus.

Etwas abgetrennt vom restlichen Lounge-Bereich befinden sich die Daybeds, die einen ruhigen Rückzugsort zum Entspannen mit Kopfkissen und Bettdecke von Saks Fifth Avenue bieten. Besucher haben ebenfalls die Möglichkeit, sich in den SPA-ähnlichen Duschkabinen mit Produkten von Soho Houes & Co’s Cowshed Spa zu erfrischen und die Kleidung aufbügeln zu lassen.

Wenn es ums Essen geht, können sich Kunden auf eine kulinarische Reise mit kreativen, saisonalen Speisen freuen, die sowohl von der jeweiligen Stadt als auch von den wichtigsten Zielen der Fluggesellschaft inspiriert sind. Besucher können sich am Buffet bedienen, bevor sie zum Boarding gehen, oder ein vollständiges Dinner im separaten Restaurantbereich einnehmen. Jede Lounge verfügt über eine umfangreiche Getränkeauswahl mit bekannten Weinen, Bieren und Craft-Cocktails sowie hausgemachtem Sternanis-Wodka und Oolong-Tee Bourbon.

Kunden, die auf internationalen Langstreckenflügen in United Polaris Business Class oder United Polaris First Class reisen, haben Zugang zur Polaris Lounge. Außerdem steht die Lounge First- oder Business-Class-Passagieren auf ausgewählten internationalen Langstreckenflügen der Star Alliance Partner-Airlines zur Verfügung.

Die United Polaris Business Class ist die wichtigste Produktneuheit der Airline seit mehr als einer Dekade. United plant, ab sofort bis 2020 im Schnitt alle zehn Tage ein neues Flugzeug mit dem United Polaris Business Class Sitz auszustatten. Die United Polaris Lounge am Los Angeles International Airport wird noch in diesem Jahr eröffnen.

Die Star Alliance, zu der United als Gründungsmitglied zählt, wurde ebenfalls bei den diesjährigen World Airline Awards von Skytrax ausgezeichnet und bekam den Best Airline Alliance Award im dritten Jahr in Folge. Star Alliance war die erste Luftfahrtallianz, die den Best Airline Alliance Award erhalten hat, als dieser 2005 eingeführt wurde. Seitdem wurde die Auszeichnung neunmal errungen.

Über die weltweit größte Luftfahrtallianz haben United Kunden zahlreiche Reisemöglichkeiten zu über 200 Ländern. MileagePlus-Mitglieder können bei United und 27 anderen Star Alliance Mitgliedsfluggesellschaften Meilen erhalten und einlösen. Premier-Mitglieder profitieren weltweit von zusätzlichen Vorteilen. Die Los Angeles Lounge der Star Alliance wurde zum vierten Mal in Folge mit dem Best Airline Alliance Lounge Award ausgezeichnet. Mit mehr als 1.000 Standorten ist das Star Alliance Lounge-Netzwerk das größte der Welt.

Die World Airline Awards wurden 1999 von Skytrax eingeführt, um eine Studie zur Kundenzufriedenheit zu erstellen, die unabhängig, neutral und global ist. Kunden aus mehr als 100 Nationen stimmten in der größten Umfrage zur Passagierzufriedenheit der Fluggesellschaften ab, um die Preisträger zu ermitteln.

 

UNITED AIRLINES:

Seit 20 Jahren täglich nonstop von München nach Washington, DC

 

Mitte Juni beging United Airlines in München ein besonderes Jubiläum: Seit zwei Jahrzehnten gibt es tägliche Nonstop-Flüge zur Drehschreibe an der US-Ostküste, zum Washington Dulles International Airport.

Seit dem Start im Jahr 1998 hat die Fluggesellschaft auf mehr als 14.300 Flügen nahezu drei Millionen Passagiere befördert.

Wir sind sehr stolz auf diese langjährigen Nonstop-Flüge zwischen München und Washington/Dulles“, sagte Wolfgang Manner, Country Sales Manager Germany von United Airlines. „Seit 1998 nutzen unsere Kunden diesen Dienst zur US-Hauptstadt und darüber hinaus die hervorragenden Nonstop-Anschlüsse ab Washington/Dulles zu über 70 Destinationen überall in den USA, aber auch in Kanada und in Mexiko.“

Auch Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, freut sich über das Jubiläum: „Mit United Airlines haben wir einen wichtigen Partner der uns seit 20 Jahren zuverlässig die Treue hält und sein Flugprogramm immer weiter ausbaut. Als Gründungsmitglied der Star Alliance ist United im mehrfach preisgekrönten Terminal 2 beheimatet und passt mit seinem prämierten Produkt perfekt zum 5-Star-Airport München“.

 

Der Flugplan

United Flug UA107 verlässt München täglich um 12.20 Uhr und kommt um 15.20 Uhr am gleichen Tag in Washington/Dulles an. Der Rückflug UA106 startet in Washington/Dulles um 17.40 Uhr und landet in München um 7.40 Uhr am nächsten Tag. United setzt für den Flug die Boeing 777-200 ein, die über insgesamt 269 Sitzplätze verfügt: 48 Flatbeds in der United Polaris Business Class und 221 Plätze in United Economy, darunter 113 Sitze in Economy Plus.

 

Über United

United Airlines und United Express verfügen über rund 4.600 Flüge am Tag zu 357 Airports auf fünf Kontinenten. Im Jahr 2017 beförderten United und United Express auf über 1,6 Millionen Flügen mehr als 148 Millionen Passagiere. United ist stolz auf das weltweit umfangreichste Streckennetz mit US-Hubs in Chicago, Denver, Houston, Los Angeles, New York/Newark, San Francisco und Washington, D.C. United betreibt eine Kernflotte von 757 Jets, der Regionalpartner United Express verfügt über 551 Flugzeuge. Die Airline ist Gründungsmitglied der Star Alliance, die mit insgesamt 28 Mitgliedsgesellschaften Flugverbindungen zu über 193 Ländern bietet. Weitere Informationen gibt es auf united.com sowie über Twitter (@United) und Facebook. Die Anteile der Muttergesellschaft des Unternehmens, der United Continental Holdings, Inc., werden an der NYSE unter dem Kürzel UAL gehandelt.

www.united.com
                                                                                                                        Fotos: United Interantional Airline

Vegan, stylish und brandneu: die GIULIA + ROMEO Sneaker

Ultra cool und trotzdem vegan: Bei den neuen Sneakern von GIULIA + ROMEO kein Widerspruch, sondern Programm. Einzigartig stylishe Sneaker mit höchsten Qualitätsansprüchen für tierliebende Fashionistas.

Verzicht auf Leder oder Wolle muss keinen Abstrich bei der Optik bedeuten, wie die neue Sneakerkollektion von GIULIA + ROMEO beweist: vegan und superschick.

"Ich bin stolz meine erste vegane Sneakerkollektion für Frauen zu präsentieren, die Tiere so sehr lieben wie ich es tue und die der Mode so sehr verfallen sind, wie ich es bin“, sagt die GIULIA + ROMEO-Gründerin Daniela Brunner. Die Münchnerin, die seit 1996 in der Schuhbranche tätig ist, designt die Modelle der GIULIA + ROMEO Kollektion selbst.

Die stylishen Sneaker sehen nicht nur gut aus, sondern sie tun auch Gutes: Durch den Kauf eines Paares werden die Tierschutzorganisationen Animal Equality und PETA automatisch mit einer Spende von drei Euro unterstützt.

Vegan ist Trend – nicht nur bei der Ernährung. Menschen verzichten immer mehr bewusst auf tierische Produkte, auch bei ihrer Kleidung. Doch Verzicht auf Leder oder Wolle muss keinen Abstrich bei der Optik bedeuten, wie die neue Sneaker Kollektion von GIULIA + ROMEO beweist.

Die Firmenphilosophie von GIULIA + ROMEO verbindet Tierliebe mit Innovation und Ästhetik. Für die stylishen Sneaker werden nur hochwertige und innovative Materialien wie Synthetikle-der aus Italien verwendet. Sie sind superweich und unterscheiden sich optisch und haptisch in Nichts von Leder. Alle Modelle der Kollektion sind mit dem PETA-Logo als kompromisslos vegan gekennzeichnet.

Die stylishen Sneaker sehen nicht nur gut aus, sondern sie tun auch Gutes: Durch den Kauf eines Paares werden die Tierschutzorganisationen Animal Equality und PETA automatisch mit einer Spende von drei Euro unterstützt. Diese Organisationen kämpfen effizient und leidenschaftlich für das Wohlergehen der Tiere. Animal Equality geht dabei besonders gegen die Massentierhal-tung vor.

Produziert werden die Modelle in einer feinen, kleinen Manufaktur in Portugal, die unter ande-ren auch für Balmain, Chloé, Isabel Marant und Stella McCartney produziert.

 

Gegen das Tierleid: Gründe zu handeln

"Ich bin stolz meine erste vegane Sneaker Kollektion für Frauen zu präsentieren, die Tiere so sehr lieben wie ich es tue und die der Mode so sehr verfallen sind, wie ich es bin. Es ist meine absolute und äußerst dringende Herzensangelegenheit nur noch Schuhe ohne Tierleid herzu-stellen! Die Kollektion von GIULIA + ROMEO startet zunächst mit coolen und stylishen Sneakern. Weitere Modelle wie Stiefeletten und Overknees in veganen und ausgefallenen Materialien und Farben werden im Sommer folgen", sagt GIULIA + ROMEO Gründerin Daniela Brunner. Die Münchnerin, die seit 1996 in der Schuhbranche tätig ist, designt die Modelle der GIULIA + ROMEO Kollektion selbst.

Als Tierschützerin wird man mit leidvollen und erschütternden Bildern konfrontiert, die leider der Realität entsprechen. Herzzerreißende Szenen, die sich täglich weltweit und auch um uns herum in den Schlachthöfen und Massentierhaltungen abspielen. Die meisten Verbraucher sind sich darüber nicht bewusst, weil sie nicht ausreichend informiert werden. Jeder einzelne von uns kann einen Teil zum Wohlergehen der Tiere beitragen. Mein Beitrag ist diese Kollektion“, sagt Daniela Brunner.

 

Qualität vor Quantität: Die drei Styles

Die neue GIULIA + ROMEO Sneaker Kollektion für Damen besteht aus drei verschiedenen Model-len: Ein High Top Sneaker, ein Schnürer und ein Klettmodell. Die Modelle sind in den Farbkom-binationen Schwarz/Silber, Weiß/Silber und Snake/Silber mit einer durchgehenden Plateausoh-le erhältlich.

Das sportliche Design ist an eine Running Silhouette angelehnt und ist durch dynamische Nähte gekennzeichnet. Die runde Kappe ist leicht ausgestellt, der Fersenbereich mit kontrastreichem Metallic-Besatz und dem dezenten Logo von GIULIA + ROMEO verziert.

Die Polsterung am Knöchelbereich macht den Schuh superbequem. Dieser ist beim High Top Sneaker zusätzlich durch einen Klettverschluss akzentuiert. Die teilweise zweifarbigen EVA-Sohlen sind handgearbeitet und ein echter Hingucker für Modefans. Absolutes Highlight der Kol-lektion ist der Klettsneaker in Snake-Optik mit Klettverschlüssen in futuristischem Silber.

 

Hochwertige Optik trifft auf Komfort

Nicht nur die Ästhetik, auch der Komfort ist für GIULIA + ROMEO wichtig: Eine handgearbeitete EVA-Sohlenkonstruktion macht die Sneakermodelle federleicht und extrem bequem.

Die wasserdichte Gummisohle mit ihrer speziellen Federnoppen-Dämpfung federt die Laufbe-wegung ab und stabilisiert den Fuß. Das starke Profil der Sohle macht jeden Tritt auf allen Un-tergründen sicher.

Die Sneaker von GIULIA + ROMEO lassen ihre Trägerinnen nicht nur moralisch wachsen. Die unsichtbare Einlegesohle Sani-Pur® und die erhöhte plateauförmige Laufsohle lassen sie sogar sichtbar um 6 cm „wachsen“ und machen so außerdem ein extrem komfortables Laufen möglich. Der Fuß wird in seiner natürlichen Abrollbewegung unterstützt.

Das Material des Fußbettes ist antifungizid, geruchsabweisend, antiallergisch sowie atmungsak-tiv: Denn durch ein Zusatzstoff der Firma Sanitized® wird die Reproduktion von Bakterien ge-hindert und somit auch das Entstehen von unangenehmen Gerüchen. Die enorme Feuchtigkeits-aufnahme der Faser gewährleistet selbst nach intensivem Gebrauch einen trockenen Fuß und ist dabei umweltfreundlich.

 

Nachhaltige Materialien: Umweltfreundliche Microfaser

Transparenz bei den verwendeten Materialien ist GIULIA + ROMEO ein weiteres großes Anliegen. Das Unternehmen arbeitet mit den führenden Zulieferern umweltfreundlicher Alternativen zu Leder zusammen: Von den Obermaterialien bis hin zu den Klebstoffen.

Als Innenfutter wird die umweltfreundliche onSteam® Microfaser von Morón verwendet. Sie ist weich und haptisch angenehm wie Leder. Auch sie zeichnet sich wegen ihrer Wärmeregulierung durch hohen Tragekomfort aus. Das Verdampfen des Schweißes wird durch die High-Tech-Faser zusätzlich begünstigt. Die antibakterielle Microfaser entspricht wegen ihrer CO2-freien Herstel-lung dem Oeko-Tex 100 Standard und ist zu 100% recycelbar.

 

Hersteller

Produziert werden die Modelle in einer feinen, kleinen Manufaktur in Portugal, die unter anderem auch für Balmain, Chloé, Isabel Marant und Stella McCartney produziert. Das Kunstleder ist aus Italien.

 

Pflege

Man hat mehr Freude an den Schuhen von Giulia and Romeo, wenn man die Empfehlung zur Pflege beachtet. Synthetikschuhe sind im Allgemeinen sehr pflegeleicht. Wenn Sie allerdings mit der Zeit ihre Weichmacher verlieren, werden sie trocken und brüchig. Spezielle im Handel erhältliche

Pflegemittel sorgen deshalb dafür, dass die Elastizität erhalten bleibt. Außerdem frischen sie die Farbe auf und bringen den Schuh zum Glänzen. Nach dem Pflegen sollte man den Schuh immer polieren, um überschüssige Pflegemittel zu entfernen.

 

Materialbeschreibung

onSteam® by Moron

Wir verwenden die umweltfreundliche Mikrofaser der Firma Morón. Weich wie Leder zeichnet sie sich durch ihren angenehmen Tragekomfort aus. Dank ihrer wärmeregulierenden Wirkung bietet sie ein hohes Maß an Komfort und vollkommener Trockenheit. Der Schweiß sammelt sich nicht mehr im Inneren des

Schuhs an, da der Stoff dessen Verdampfung begünstigt, sodass der Fuß stets trocken bleibt. Dieses hi-tech-Futter gibt dem Träger einen ausgezeichneten Klimakomfort im Schuh.

Die besonderen Merkmale von onSteam®:

Absorption – Desabsorption = vollkommene Trockenheit, Antibakteriell und Antimikrobiell, Wärmeregulierend, Geruchsabweisend und -neutralisierend, Antiallergisch, Hypoallergen, Schweißbeständig, Reibungsbeständig, 100% atmungsaktiv. Umweltverträglich: Das Produkt ist zu 100% aus Microfaser, Chrom(VI)-frei, Umweltfreundlich, CO2-freies Herstellungssystem, ÖkoTex 100

Standard, zu 100% recycelbar.

 

Einlegesohle Sani-Pur® by Sanitized®

Die leicht erhöhte Innensohle Sani-Pur® by Sanitized® bietet eine optimale Dämpfung beim Auftritt und unterstützt den Fuß bei der natürlichen Abrollbewegung.

Durch die enorme Feuchtigkeitsaufnahme ist stets ein trockener Fuß gewährleistet.

Die Veredelung mit einem Zusatzstoff der Firma Sanitized macht das Fußbett antifungizid, antibakteriell und verhindert unangenehmen Schweißgeruch. Sanitized® Technologie ist sicher und dauerhaft, selbst nach intensivem Gebrauch. Es hemmt die Reproduktion von Bakterien und damit das Entstehen von unangenehmen Gerüchen und sorgt für langanhaltende Frische. Die Einlegesohle ist mit der Microfaser von onSteam® überzogen.

 

EVA Sohle - handgearbeitet

EVA (Ethylen-Vinyl-Acetat) ist ein sehr leichter Hochleistungs-Kautschuk-Schaum, der u. a. auch in Laufschuhen als Zwischensohlenmaterial verwendet wird. Die EVASohle wird sehr häufig als Mittelsohle, Einlegesohle sowie Außensohle verwendet. Druckgeschäumtes EVA ist nicht nur sehr leicht und elastisch, sondernauch antibakteriell.

Die besonderen Merkmale der Eva-Sohle:

Geschlossenzellige Struktur, saugt daher keine Feuchtigkeit und verfügt über einen guten Wasserwiderstand. Anti-Vibration: Hohe Belastbarkeit, sehr gute Schockdämpfung und gutes Biegeverhalten. Isolation: Gute Dämmung bei Wärme und Kälte.

 

PU Sohle

PU steht für Polyurethan. Bei Schuhsohlen aus diesem Material handelt es sich um geschäumte Sohlen, die innen einen luftdurchsetzten Kern und außen eine strapazierfähige Ummantelung haben. PU-Sohlen sind sehr flexibel, strapazierfähig und abriebfest. Für den Träger haben die Sohlen den Vorteil, dass die Schuhe durch den hohen Luftanteil sehr leicht sind, gute Dämpfungseigenschaften haben, die die Gelenke beim Gehen schonen, durch ihre Flexibilität den natürlichen Bewegungsablauf unterstützen und die Füße sowohl vor zu großer Kälte als auch zu großer Hitze schützen.

Die GIULIA + ROMEO Kollektion ist ab Mai 2018 online unter:

www.giuliaandromeo.com sowie exklusiv bei Marion Heinrich und Bo Redley in München erhältlich.

                                                                                                                                Fotos: giuliaandromeo

Selfies ungeschminkt – Leben für die Likes                                                                              Der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. veröffentlichte die Ergebnisse der neuen Jugendstudie „Selfies ungeschminkt“, durchgeführt von Lönneker & Imdahl rheingold salon

 

Selfies ungeschminkt – Leben für die Likes

Der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. veröffentlicht die Ergebnisse der neuen Jugendstudie „Selfies ungeschminkt“, durchgeführt von Lönneker & Imdahl rheingold salon.

Selfies gehören heute zum Leben der Jugendlichen ganz selbstverständlich dazu. 85 Prozent von ihnen machen Selfies, 39 Prozent klicken wöchentlich auf den Auslöser und 26 Prozent sagen, dass sie sich sogar täglich aufnehmen. Als Selfie-Macher sehen sich trotzdem die wenigsten. Nur 27 Prozent der Jugendlichen geben zu, dass Selfies eine zentrale Bedeutung für sie haben. Die tiefenpsychologisch-repräsentative Studie „Selfies ungeschminkt“ entschlüsselt, warum die Jungs und Mädchen so ambivalent mit dem Thema Selfies umgehen und welche Bedeutung die Selfies eigentlich für sie haben.

In qualitativen Einzelinterviews offenbarten die jungen Menschen, dass es ihnen einerseits peinlich ist, dass sie Selfies machen. So wurden Selfies einfach in Portraits, Urlaubsbilder oder Bilder mit Freunden umgedeutet. Andererseits ist es ihnen sehr wichtig, über einen individuellen Stil, das Posing sowie die Wahl des richtigen Hintergrunds und des Make-ups zu zeigen, dass sie wissen, was bei Selfies gerade angesagt ist. 50 Prozent der Befragten geben an, dass sie erkennen können, ob ein Selfie zeitgemäß ist. Ines Imdahl, Studienleiterin und Geschäftsführerin von Lönnecker & Imdahl rheingold salon: „Selfies gehören zur Selbstfindung der Jugendlichen heute dazu. Indem sie sich von anderen abgrenzen und sagen, dass sie nichts mit dem Selfie-Hype zu tun haben und gleichzeitig alle geheimen Codes beim Selfie machen befolgen, finden sie zwischen diesen beiden Extremen ihren eigen Stil und ihre eigene Persönlichkeit. Selfies sind für Jungs und Mädchen also extrem wichtig.“

Welche Bedeutung die Selfies für die Jugendlichen haben, zeigt sich auch in der Sehnsucht nach Anerkennung durch andere. Je mehr Likes und positive Kommentare, um so mehr steigert dies die eigene Anerkennung – und ist auch ein Indikator für die eigene Selbstliebe. 47 Prozent geben zu, dass sie sich besser fühlen, wenn sie mehr Likes bekommen. Damit die Anzahl der Likes hoch bleibt, versuchen die Jugendlichen sich auf den Selfies bestmöglich zu inszenieren. Sie kontrollieren jedes Detail. So achten 57 Prozent der Mädchen und 51 Prozent der Jungs genau darauf, wie sie sich auf Selfies in Szene setzen. Kosmetische Produkte unterstützen sie dabei, auf den Selfies so auszusehen, wie sie möchten. 63 Prozent der Mädchen schminken

sich vorher, 69 Prozent nutzen vorab Make-up und mehr als die Hälfte achtet auf das Haarstyling. Nichts bleibt dem Zufall überlassen. Auch Freunde, Partner und die Familie werden für das perfekte Selfie genau positioniert.

Hinter diesem Selfie-Hype verbirgt sich der extreme Wunsch nach Kontrolle. Bereits die IKW Jugendstudie „Jugend ungeschminkt“ aus dem Jahr 2016 ergab, dass sich viele junge Menschen in der heutigen Zeit unsicher fühlen und nach Sicherheit und Kontrolle in ihrem Leben suchen. Die aktuelle Studie vertieft diese Erkenntnis: Das Kontrollbedürfnis der Jugendlichen ist so hoch, dass sie für ihr äußeres Erscheinungsbild und für ihr perfektes Selfie einen großen Aufwand betreiben. 67 Prozent der Befragten geben an, dass sie ihr Aussehen und ihre Wirkung auf Selfies kontrollieren. Ein gut gemachtes Selfie gibt den Jugendlichen dementsprechend das Gefühl, ihr eigenes Leben im Griff zu haben und stärkt ihr Selbstvertrauen.

Um ihr Leben so gut wie möglich darzustellen, machen die Jungs und Mädchen sehr viele Bilder, bis das richtige dabei ist. 45 Prozent der Mädchen geben an, dass sie mehr als 50 Selfies machen, bevor sie eins posten. Erst hierdurch können sie sicher sein, dass nur das gezeigt wird, was sie auch wirklich zeigen wollen – ein schönes und kontrolliertes Leben in der Rückblende, das die Jugendlichen selbst gestalten können. So schätzen 66 Prozent, dass sie anhand von Selfies ihr Leben noch einmal nacherleben können. 44 Prozent der Jugendlichen sagen sogar, dass das Erlebte erst dann toll war, wenn es von anderen gelikt wurde.

Birgit Huber, Kompetenzpartner Schönheitspflege beim IKW: „Wir wollten wissen, was hinter dem ganzen Selfie-Hype steckt. Aus der früheren Studie wussten wir bereits, dass die Jugendlichen ein starkes Bedürfnis nach Kontrolle haben. Das hat sich in der neuen Studie bestätigt. Es ist interessant zu erfahren, dass die Betonung des Äußeren für die Jugendlichen kein Selbstzweck ist, sondern dass Kosmetik ihnen hilft, sich so auszudrücken und darzustellen, wie sie gerne sein möchten.“

Im Rahmen der qualitativen Befragung wurden Einzel-Tiefeninterviews mit insgesamt 20 jungen Frauen und Männern im Alter von 14 – 21 Jahren durchgeführt. Für die repräsentative quantitative Befragung wurden mehr als 1.000 junge Frauen und Männer im Alter von 14 – 21 Jahren befragt.

Hinweis an die Redaktionen:

Interessante Fakten stehen auf der Seite www.ikw-jugendstudie.org bereit.

 

Über den IKW

Der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 1968 gegründet. Er vertritt auf nationaler und europäischer Ebene die Interessen von mehr als 420 Unternehmen aus den Bereichen Schönheits- und Haushaltspflege. Die Branche macht einen Umsatz von über 18 Milliarden Euro und beschäftigt ca. 500.000 Arbeitnehmer in der Wertschöpfungskette. Die Mitgliedsunternehmen decken ca. 95 Prozent des Marktes ab.

Der IKW ist bei wissenschaftlichen, regulatorischen oder wirtschaftlichen Themen Ansprechpartner für seine Mitgliedsfirmen, Ministerien, Behörden, Verbraucher, Institutionen und Verbände sowie für die Medien. Fachkundig beantworten die Experten der Kompetenzpartner Schönheitspflege und Haushaltspflege im IKW Fragen zu Haut- und Haarpflege, Schönheit und Selbstwert sowie Hygiene und Reinigung. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.ikw.org

 

Über Lönneker & Imdahl rheingold salon

Der Lönneker & Imdahl rheingold salon kombiniert langjährige tiefenpsychologische Expertise aus Moderation, Projekt- und Prozessbegleitung, Research und Marketing zu einem eigenen Angebot im Markt. Der rheingold salon positioniert sich dabei „zwischen“ den klassischen Angeboten aus Unternehmensberatung und Marktforschung.

Neben den klassischen, tiefenpsychologischen und morphologischen Marktforschung werden auch Strategien und strategische Beratung in den Bereichen Marketing, Markenführung und -entwicklung, Public Relations, Unternehmensausrichtung und unternehmensinterne Prozesse, Kommunikations- und Konzeptentwicklung, Innovationsprozesse sowie Teambuilding angeboten.

www.rheingold-salon.de

www.facebook.com/rheingold.salon

                                                                                                                                                                                              Fotos: lifetsyle-luxury.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Küspert , Hannes Gangl