Monika Küspert Hannes Gangl
  Monika Küspert                                                          Hannes Gangl

La Strada - Die Kunst der Straße                                                                                                                     Bis 3. Mai 2020 zaubert das internationale Ensemble von „La Strada“ einen Hauch südländischer Festivalatmosphäre und die Poesie der Straße auf die Bühne des GOP Varieté-Theaters München - aber aktuell wurde der Spielbetrieb bis 19.4.2020 eingestellt

Ein buntes Straßenfest, eingebunden in eine schwungvolle Show, soll von der allgemeinen Corona Angst ablenken und bringt die Lebensfreude zurück.

Die Show "LA STRADA" entführt mitten hinein in das künstlerische Spektakel, das sich auf den Fußgängerzonen und auf den bunten Festivals in Avignon, Rom oder Barcelona bietet. Internationale Akrobaten, Gaukler und Musiker, die sich die Gunst ihres Publikums mit ihrem Können und ihrem Zauber in jedem Moment neu verdienen.

 

Aber leider, leider wurde am 16. März folgendes beschlossen:

 

Aufgrund der aktuellen Situation, nach Anordnung des Freistaates Bayern und der Ausbreitung des COVID-19, stellt das GOP Varieté-Theater München seinen Spielbetrieb ab dem 16. März 2020 vorerst ein.

Das betrifft alle Veranstaltungen und gilt vorläufig bis zum 19. April 2020.

 

Im Zusammenhang mit dem Ausfall der bereits gebuchten Vorstellungen bietet GOP den Gästen folgende Möglichkeiten an:

Alle Karten werden kostenfrei und unkompliziert auf einen spätere Wunschtermin umgebucht oder in einen Gutschein umgewandelt.

 

Diese lebenslustige, beschwingte, weltoffene Show mit einer extra großen Portion Livemusik macht den Besuch im Theater zu einer bunten Kurzreise in die Welt der Straßenkunst.

Die Musikkabarettisten Marchner & Lidl haben abgestimmt auf den jeweiligen Showact die Musik dazu komponiert und begleiten die verschiedenen Künstler live auf der Bühne. Diese neu entstandene „alpine Weltmusik“ gepaart mit einer großen Bandbreite an unterschiedlichen artistischen Darbietungen vermittelt ein Gefühl von Freiheit, Sommer und Sonne.

 

(Fast) alle Darbietungen werden von Livemusik begleitet, die von den beiden Künstlern Marchner & Lidl abgestimmt auf den jeweiligen Showact extra komponiert wurde und auf der Bühne live gespielt wird.

Michi Marchner und Martin Lidl, die eine breite Auswahl auch an exotischen und teilweise selbstgebauten Musikinstrumenten zum Klingen bringen, sind Wortverrenker, Komödianten, Musikkabarettisten und machen seit 30 Jahren auf der Bühne gemeinsame Sache.

 

Wenn sich die Spanierin Ariadna in dem mannshohen Cyr-Ring anmutig um sich selbst dreht, wünscht man, dieser bezaubernde Moment ginge niemals vorbei.

Im Kosmos der Jongleure ist es durchaus keine Seltenheit, dass sogar die Weltbesten sich ihr Können autodidaktisch beigebracht haben.

 

So war es auch bei dem Allgäuer Thomas Janke, der heute zum illustren Zirkel der technisch besten und schnellsten Jongleure der Welt zählt. Ob ein- oder zweihändig, der Jo-Jo-Weltmeister Naoto aus Japan scheint mit seinen Jo-Jos magisch verbunden zu sein. Seine Tricks und sein Timing sind so perfekt, rasend schnell und ungewöhnlich, dass man die Show mindestens ein zweites Mal sehen möchte.

 

Julia & Lukas präsentieren ein pas de deux voller Anmut und Harmonie. Während Julia in ihrer zweiten Disziplin, dem Luftring, über die Bühne schwebt, bleibt Lukas mit seinem Bouncing-Jonglage Act am Boden. Mit atemberaubender Schnelligkeit lässt er bis zu 7 Bälle springen, benutzt ein raffiniertes Requisit und überzeugt mit einem tollen Charisma.

 

Die beiden jungen Frauen Eyerusalem & Tsion aus Äthiopien haben die Fußjonglage, die sogenannten Antipoden, zu einem extrem hohen Schwierigkeitsgrad geführt und präsentieren ihr Können mit beeindruckender Leichtigkeit und Spielfreude - immer angereichert durch afrikanische Elemente in Musik und Bewegung.

 

Der fünffache französische Meister im Kunstrad Serge Huercio, ein begnadeter Akrobat aus Avignon, der mit seinem Gefährt unvorstellbare Dinge tut. Serge fährt Fahrrad in jeder erdenklichen Weise, verwandelt es zwischenzeitlich in ein Einrad und macht Stunts, die schwer zu beschreiben sind.

 

Der Wahl-Augsburger Tobi van Deisner, der als Europameister und Weltrekordhalter zu den besten Ballonkünstlern Europas zählt, hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und begeistert mit seinen einzigartigen Ballon-Comedy Shows weltweit sein Publikum jedes Mal aufs Neue.

 

Regie: Knut Gminder

„La Strada“ ist eine Produktion von GOP showconcept

 

Das Ensemble:

Marchner & Lidl – Moderation, Musik, Comedy : Michi Marchner (53) & Martin Lidl (51), Deutschland

Michi Marchner & Martin Lidl sind Wortverrenker, Komödianten, Musikkabarettisten und machen seit 30 Jahren auf der Bühne gemeinsame Sache. Sprachlich und musikalisch sind sie dem Irrsinn ihres bayrischen Vaterlandes auf der Spur. Aber sie wagen sich auch weit über territoriale Grenzen hinaus und sind in jeder Hinsicht "visionär, legendär, originär" - wie sie ohne falsche Bescheidenheit über sich selbst urteilen… Für „La Strada“ haben die beiden Künstlern abgestimmt auf den jeweiligen Showact extra Musik komponiert, die dann auch von beiden auf der Bühne live gespielt wird.

 

Ariadna – Vertikalseil, Cyr : Ariadna Gilabert Corominas (46), Spanien

Wenn sie sich in dem mannshohen Cyr-Ring anmutig um sich selbst dreht, wünscht man, dieser bezaubernde Moment ginge niemals vorbei: Ariadna Gilabert Corominas, die Spanierin mit Wohnsitz in Paris, verkörpert mit ihrer Bühnenfigur die Bilderbuch-Zirkusartistin schlechthin. Einen romantischen Freigeist mit Temperament, Grazie und Sinnlichkeit. Ariadna ist in la luna die moderne Variante der „Carmen" von Bizet. Im wirklichen Leben arbeitete Ariadna zunächst erfolgreich in der Szene der Galerien und Kunstausstellungen, bevor sie sich in Nanterre (Frankreich) zur Artistin ausbilden ließ. Heute hofft sie, dass „ich im Leben nie wieder etwas anderes tun werde als aufzutreten.“

 

Thomas Janke – Jonglage : Thomas Janke (24), Deutschland

Im Kosmos der Jongleure ist es durchaus keine Seltenheit, dass sogar die Weltbesten sich ihr Können autodidaktisch beigebracht haben. So war es auch bei Thomas Janke. Und er hat es mit diesem Selbststudium wahrlich weit gebracht: Inspiriert von den großen Helden seines Metiers, brachte er sich das Jonglieren bei und wurde darin so brillant, dass er schon mit elf Jahren in Showproduktionen auftrat. Immer unterstützt von seinem Vater, der an ihn glaubte. Heute kann Thomas Janke auf Medaillen von den wichtigsten Zirkusfestivals der Welt verweisen und gehört zum illustren Zirkel der technisch besten und schnellsten Jongleure der Welt.

 

Naoto – Jo-Jo : Naoto Okada (32), Japan

Der Jo-Jo-Weltmeister Naoto präsentiert eine Show, die jeden Zuschauer staunen lässt und gefangen nimmt. Ob ein- oder zweihändig, Naoto scheint mit seinen Jo-Jos magisch verbunden zu sein. Seine Tricks und sein Timing sind so perfekt, rasend schnell und ungewöhnlich, dass man die Show mindestens ein zweites Mal sehen muss. Neben seinem präzisen Jo-Jo Spiel begeistert Naoto mit einer mitreißenden Choreografie, einem wunderbaren Musik Soundtrack und seinem außergewöhnlichen Charme, so dass seine Show zum puren Genuss wird.

 

Julia & Lukas – Hand to Hand, Dopsjonglage, Aerial Hoop : Julia Grote (32) & Lukas Köster (33), Deutschland

Zwei Absolventen der Artistenschule Berlin, die zu den besten ihres Jahrgangs 2018 gehören, haben sich für eine wunderbare Partnerakrobatik zusammen gefunden. Lukas Köster und Julia Grote präsentieren ein pas de deux voller Anmut und Harmonie. Während Julia in ihrer zweiten Disziplin, dem Luftring, über die Bühne schwebt, bleibt Lukas mit seinem Bouncing-Jonglage Act am Boden. Mit atemberaubender Schnelligkeit lässt er bis zu 7 Bälle springen, benutzt ein raffiniertes Requisit und überzeugt mit einem tollen Charisma.

 

Eyerusalem & Tsion – Antipoden-Duo : Eyerusalem Aschalew Korsa (20) und Tsion Tezera Shanko (20), Äthiopien

Akrobatik genießt in Äthiopien eine sehr große Tradition. Das GOP pflegt zu mehreren Zirkuschulprojekten in der Hauptstadt Addis Abeba einen künstlerischen Kontakt. An der „Sheger Circus School“ werden klassische Artistik-Disziplinen auf höchstem Niveau trainiert - immer angereichert durch afrikanische Elemente in Musik und Bewegung. Diese Symbiose bietet auch dieses weibliche Artisten-Duo. Die beiden jungen Frauen haben die Fußjonglage, die sogenannten Antipoden, zu einem extrem hohen Schwierigkeitsgrad geführt und präsentieren ihr Können mit beeindruckender Leichtigkeit und Spielfreude.

 

Serge Huercio – Kunstrad : Serge Huercio (51), Frankreich

Serge Huercio hat sich mit dem Kunstrad ein zunächst eher unschuldig wirkendes Requisit ausgesucht. Wenn er jedoch erstmal loslegt, stellt man schnell fest, dass er ein begnadeter Akrobat ist, der mit seinem Gefährt unvorstellbare Dinge tut. Der fünffache französische Meister im Kunstrad fährt Fahrrad in jeder erdenklichen Weise. Er verwandelt es zwischenzeitlich in ein Einrad und macht Stunts die schwer zu beschreiben sind. All dies passiert mit verblüffender Anmut und ohne auch nur einmal seinen Bühnencharakter zu vergessen. Er arbeitete schon auf diversen Straßen Europas, in namhaften Zirkuszelten und auf Varieté-Bühnen.

 

Tobi van Deisner – Comedy : Tobias Diesner (40), Deutschland

Der Wahl-AugsburgerTobi van Deisner, der als Europameister und Weltrekordhalter zu den besten Ballonkünstlern Europas zählt, hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und begeistert sein Publikum jedes Mal aufs Neue. Für seine einzigartigen Ballon-Comedy Shows wird er weltweit engagiert. Egal ob in Freizeitparks, bei Straßenfestivals oder im Fernsehen.

 

„La Strada“ vom 12. März bis 3. Mai 2020 im GOP Varieté-Theater München. Eintrittskarten für das GOP München sind für 48 Euro erhältlich, inklusive einem 2-Gänge-Menü als Arrangement bereits ab 69 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen 22 Euro, Schüler/Studenten/Azubis bis 27 Jahre zahlen 35 Euro. Preise zzgl. 1,50 Euro Servicegebühr und ggf. 3,90 Euro Versand. Showtime ist dienstags bis donnerstags um 20 Uhr, freitags und samstags um 17.30 und 21 Uhr, sonn- und feiertags um 14.30 und 18.30 Uhr. Tickets und Gutscheine unter (089) 210 288 444 oder variete.de!

Kids für nix“: Anlässlich der Bayerischen Osterferien hat vom 04. bis 19. April 2020 ein Kind bis 14 Jahre, das in Begleitung eines regulär zahlenden Erwachsenen die Show „La Strada“ besucht, freien Eintritt.

www.variete.de

                                             Fotos: GOP

FLIEGENDE MENSCHEN, FEELGOOD CLOWNS, LUSTIGE HUNDE UND ACHT MANEGEN-DEBUTS Circus Krone präsentiert vom 1. März bis 5. April 2020 sein drittes Programm

Zum dritten und letzten Mal in dieser Winterspielzeit zeigt der Münchner Traditionscircus ein völlig neues Show-Programm im Kronebau an der Marsstraße mit 24 Weltklasse-Artisten aus 10 Nationen.

 

Gleich zu Beginn der Show wird man in einen ungewöhnlichen Bauernhof entführt und kann sich nur wundern, wie gelehrig Ziegen, Schweine und ein Esel sein können. Es müssen nicht immer die exotischen Tiere sein, das zeigt auch die witzige und mitreissende Nummer mit den wunderschönen Bouviers und Mini-Pudeln.

Allein acht Manegen-Debuts beweisen, dass sich auch ein klassischer Circus immer wieder neu erfinden kann. Preisgekrönte Kaskadeure und eine Comedy-Sensation aus der Ukraine. Einzigartige Sprungartisten auf dem Fasttrack, Artistik in der Glaskugel, Kapriolen auf dem Drahtseil, ein Flirt am Chinesischen Mast und ein mega-schneller Jongleur. Nicht zu vergessen die schönsten Pferde des Hauses Krone,

Lacey-Lions, und natürlich die Wappentiere des Hauses, Krones weltberühmte Elefanten.

 

Circusdirektorin JANA MANDANA LACEY-KRONE führt die Tradition fort und präsentiert zusammen mit James Puydebois(Frankreich) die Wappentiere des Hauses: Krones Graue Riesen. Ein tierischer Hochgenuss dank BARA und BURMA (Neu arrangiert für München).

Krones Heimat ist München – seit mehr als 100 Jahren. Circusgründer Carl Krone hat München zum Stammsitz seines Unternehmens erkoren und mit dem Circus Kronebau ein wunderschönes Domizil für Mensch und Tier geschaffen. Hier ist die Krone-Familie willkommen und hier daheim sind auch die Wappentiere des Hauses. Der erste Elefant hieß PLUTO und war eine Sensation. Er folgt ASSAM, der bis heute die Wache am Familiengrab hält. Nach der Tournee wieder in München anzukommen, ist immer etwas ganz Besonderes. Jahrelang war der Elefantenmarsch vom Hauptbahnhof zum Kronebau eine liebgewordene Tradition unter reger Anteilnahme der Bevölkerung. 1932 gab es sogar schulfrei für einen großen Parade-Umzug mit Elefanten vom Kronebau zur Theresienwiese.

Über 100 000 Zuschauer säumten die Straßen. Ebenso 1935 bei der Hochzeit von Frieda Krone und Carl Sembach. In den Folgejahren gehörten Elefanten-Brotzeiten vor Münchner Wahrzeichen zu gern besuchten Highlights der Winterspielzeit.

 

SHIRIN & ALEXIS (Schweiz, Deutschland) machen einen Ausflug auf den Bauernhof.

Krones Jüngste schlossen Freundschaft mit lustigen Hühnern, Schweinen, Ziegen und dem Riesenesel JONAS und sind für jede Gaudi zu haben.

Mit Charme lassen die Beiden ihr ganzes Können aufblitzen und zeigen einaußergewöhnliches Landleben. Und das alles auf original bayrisch. Übrigens, Alexis (12) ist der Sohn von Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey jr. und Shirin (13) seine Cousine.

Manege frei für den Krone-Nachwuchs und die „New Young Generation“ (Neu für München – München-Debut).

 

THOMAS LACEY (England) nimmt die Tradition der Familie Lacey auf und zeigt vier junge Löwinnen in der Manege. Mit seinen Majestäten liebt er die Harmonie und das spielerische Miteinander und bringt ihre natürliche Schönheit in einfühlsamen Schaubildern bestens zur Geltung.

Die weiße Löwendame PRINCESS (4), die braunen Schwestern ANGELINA und ILARIA (5), sowie Brownie Ruthie (6) zeigen galante Sprünge, Hochsitzer und Laydowner in vertrauensvollem Zusammenspiel mit ihrem Vorführer. Es ist eine „Dressurder leisen Töne“; in der Newcomer Thomas seine Coolness, seine umsichtige Ruhe und das innige Verhältnis zu seinen Schützlingen voll ausspielen kann. Küsschen von „Favoritin“ PRINCESS inklusive (Neu für München – München-Debut).

 

EQUIVOKEE (Ukraine) sind drei echte Spaßvögel aus Kiew und entführen mit frischen Ideen und originellen Szenen in die Welt des Lachens und des Frohsinns. Unglaublich komisch und tiefgründig zugleich.

Schrille Figuren, akrobatisches Talent und tolle Mimik zeichnen sie aus.

Mit einer Riesenpackung Lebensfreude und übersprudelnder Energie verwandeln sie die Manege in einen Spielplatz für Zauberparodien, Chaos-Jonglagen und ulkige Papierflieger. Neu, anders und unbedingt sehenswert, kämpfen sie mit der Tücke des Objekts.

Sie treiben Schabernack mit dem Publikum und sorgen für reichlich Lachtränen und Zwerchfall-Massage. Dimitri, Juri und Georgi sind drei Meister der Feelgood-Komik, die sich über „Mithilfe“ aus dem Publikum narrisch freuen würden. Ihr größer Fan ist Prinzessin Stephanie von Monte Carlo, die sie gleich beim ersten Rendezvous in Moskau auf „ihr“ Circus-Festival einlud, wo sie 2013 mit dem Bronzenen Clown ausgezeichnet wurden. (Neu für München – MÜNCHEN-DEBUT).

 

GINA GIOVANNIS (Belgien) kommt mit einer turbulenten Zamperl-Revue nach München.

Sieben junge Hunde tummeln sich in der Manege, bestehend aus Tibet-Terriern, Mini-Pudeln und drei seltenen wuscheligen Bouvier des Flandres.

Lebendig und verspielt tollen die Bellkünstler in schwarz-weiß durch den Roten Ring, sie springen, tanzen und rutschen, dass es eine wahre Freude ist, zeigen Pudelslalom, Seilhüpfen und Reifensprung und beherrschen sogar die Hohe Schule (Spanischer Tritt).

Wie übermütige Kinder erfreuen sie sich am Applaus und den vielen Leckerlis zur Belohnung.

Mit sicherem Gespür für Gags sorgen sie für 10 Minuten gebellte Unterhaltung und beweisen so ganz nebenbei, dass der Hund wirklich der beste Freund des Menschen ist – und auch der höflichste. Denn Bouvier Rocky bittet mit einem „Sorry“ nach jedem gelungenen Streich um Entschuldigung (Neu für München – MÜNCHEN-DEBUT).

 

FLYING HEROES (Russland, Weißrussland) machen den Traum vom Fliegen wahr.

Acht Superhelden der Lüfte präsentieren am Flugtrapez neuartige spektakuläre Künste auf zwei Ebenen. Sie entzünden ein Feuerwerk der Luftartistik und offerieren einen Wirbelwind der Sensationen.

Aller Erdenschwere enthoben, bieten sie ein atemberaubendes Höhenballett mit weiten Sprüngen, Passagen, Pirouetten und Schrauben.

Kombiniert mit russischer Schaukel, Reckstange und einem zweiten zusätzlichen Fänger zeigen sie Höchstleistungen ohne Ende: Doppelsalto mit Doppelter Pirouette, Grand Flug durch die Circuskuppel – und natürlich den legendären dreifachen Salto Mortale.

Feuchte Hände sind auch garantiert beim abschließenden „Todessturz“ aus 12 Meter Höhe.

Ein wahrhaft gigantisches Luftschauspiel, aufgeführt zu Ehren des 160.Geburtstags von Jules Léothard, dem Erfinder des Fliegenden Trapez in Paris. Ausgezeichnet mit Bronze auf dem Internationalen Circus-Festival von Monte Carlo 2018 (Neue Ideen für München).

 

ERIK NIEMEN (Italien) bringt nichts so schnell aus dem Gleichgewicht.

Mit großer Leichtigkeit tanzt er über das Drahtseil, als gäbe es die Schwerkraft nicht. Zu den feurigen Klängen spanischer Musik lebt er sein Temperament aus und bewegt sich mit der Grandezza eines Toreros und dem Stolz eines spanischen Granden auf dem bleistiftdünnen Draht.

Mit fiebrigem Elan serviert er Seilspringen, Pirouettendrehen, Überspringen einer Fahne und den gewagten Rückwärtssalto. Ohne jegliche Balancierhilfe hält er die Welt in Atem. Ausgezeichnet mit Silber auf dem Circus-Festival von Budapest 2016. Ein wahrer Künstler seines Fachs, der genau weiß: „Das Leben ist ein Drahtseilakt“ (Neu choreographiert für München).

 

JANA MANDANA LACEY-KRONE und HANS-LUDWIG SUPPMEIER (Deutschland) sind berühmt für edle Pferdedressuren und hippologische Kostbarkeiten im Manegenrund.

Pferde sind ein fester Bestandteil des klassischen Traditionscircus. Und daher gibt es bei Krone kein Programm, in dem nicht Pferde gezeigt werden.

Über 40 prachtvolle Hengste aller Rassen und Farben zählt der Krone-Marstall, aus dem die Schönsten vorgeführt werden: Schneeweiße Araber oder pechschwarze Noniuse im Wechselspiel souverän präsentiert.(Neue Arrangements für München).

Alle gezeigten Übungen basieren auf der kunstvollen Verfeinerung des Verhaltens in der Natur.

Natürliche Bewegungsabläufe und natürliche Ausstrahlung der Vierbeiner stehen daher im Mittelpunkt circensischer Darbietungen. Schon im jungen Pferdealter werden die begabten Schützlinge genau beobachtet und mit Übungen betraut, die ihren individuellen Fähigkeiten und Neigungen entsprechen. Im jahrelangen Training werden diese Lektionen dann zu einem festen Bestandteil des Verhaltensrepertoires und “auf Kommando“ abrufbar. Im Vordergrund aber steht der Aufbau von Vertrauen und Harmonie zwischen Mensch und Tier. Der Vormittag gehört den Proben in der Manege, gefüttert wird fünfmal täglich.Tag und Nacht kümmern sich Stallwachen auch außerhalb der Vorstellungszeiten um das Wohl der Vierbeiner, Alle 4-6 Wochen kommt der Hufschmied und – natürlich – gibt es auch ein „Seniorenheim“ für die älteren Pferde in Wessling am Ammersee mit eigenem Fachpersonal.

 

DUO FLASH (Ukraine) sind zwei Kaskadeure und Stehaufmännchen im Takte der Musik.

Bei ihnen geht es drunter und drüber. Die Kunst sich richtig fallen zu lassen, beherrschen sie in Perfektion. Wie zwei fröhliche Kinder spielen sie miteinander und zeigen exzentrische Akrobatik vom Allerfeinsten. Rasante Griffwechsel und überraschende Einfälle zeichnen sie aus.

Gewagte Sprungkombinationen mit einem Schuß Clownerie verleihen ihrem Auftritt die besondere Note. Keck und frech spielen sie mit den Emotionen des Publikums und servieren -ganz nebenbei -einen der elegantesten Nahkämpfe in der Geschichte des Circus. Efrem und Evgeny sind Absolventen der Kiewer Schule für Estraden-und Circuskunst und wurden bereits 2000 beimCircus Festival von Belgien „La Piste aux Espoirs Tournai“ mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Ein echter Hingucker und vom Fleck weg engagiert für das Krone Winterprogramm. Weitere Auszeichnungen kamen dazu: Silber in Budapest, Sonderpreis in Monte Carlo und Bronze in Latina. Ein Grund mehr, sie noch einmal dem Münchner Publikum zu präsentieren (Neue Choreographien fürMünchen).

 

DUO FUNCOHOLICS (Russland) gewinnt der Akrobatik am Chinesischen Mast ganz neue Dimensionen ab.

Eine Love-Story mit vielen Höhen und Tiefen und ein Flirt am Mast, garniert mit spektakulären und waghalsigen Abfallern. Rein durch Muskelkraft klettern die Beiden die senkrechte Stange empor, glänzen in einfallsreichen Posen und eleganten Balancen. Gekonnt wechseln sie zwischen Nähe und Distanz, zwischen Zuneigung und Zurückweisung, wobei sie zu vergessen scheinen, in welch luftiger Höhe sie sich befinden.

Mal romantisch, mal rasant gehtes mit überraschenden Schockmomenten auf und ab, Füsseln inklusive. Circus-Regisseur Alexandre Grimailo hat für das junge Paar eine originelle Story im lässigen Streetlook inszeniert, in der sich Victoria (38) und Konstantin (43)in der „tragenden Rolle“ abwechseln.Beim umjubelten Schlußtrick scheinen sie die Schwerkraft vollkommen außer Kraft zu setzen, wenn SIE sich als lebende Fahne senkrecht vom Mast streckt und Er freihändig auf ihrem Körper steht. Ausgezeichnet mit Silber in Budapest 2018 (Neu für München – MÜNCHEN-DEBUT).

 

CLAUDIUS SPECHT (Schweiz) ist ein Tempo-Jongleur der Extraklasse. Geschwindigkeit ist Trumpf bei diesem fabelhaften Speed-Juggler aus der Schweiz. Schneller als das Auge sieht, wirbelt er bis zu sieben Keulen und zehn Becher durch die Lüfte und verblüfft mit einer Box, die ihm die Requisiten selbständig nachwirft. Er läßt die Keulen, Becher und Gesetze der Physik förmlich tanzen, ohne jede Anstrengung – kombiniert mit Salti im eleganten Anzug mit verschmitztem Augenzwinkern. Sein Stil begeistert, seine Kunst fasziniert. Bewundernswert sind Tempo und Fingerfertigkeit eines Meisters der Jonglierkunst, dazu kommt sein umwerfender Charme und seine sprühende Freude am Jonglieren.

Nicht zum ersten Mal brilliert der smarte Schweizer in der Manege des Circus Krone. Vor genau 25 Jahren stand er schon einmal hier, im ersten Jahr seiner Profi-Karriere. Im zarten Alter von sieben Jahren startete Klein-Claudius die ersten Jonglierversuche, nach seiner Ausbildung zum Maschinen-Mechaniker machte er sein Hobby zum Beruf. Gewinner des renommierten Varietepreises 2003, des Goldenen Elefanten auf dem Nikulin Festival 2013 in Moskau und diverser Sonderpreise in Monte Carlo. Nun mit 46 Jahren besser denn je (Neue Jonglerien für München).

 

SHARYN MONNI (Italien) fasziniert mit einem ganz neuen Crossover circensischer Künste - in einer durchsichtigen Plexiglaskugel unter der Circuskuppel.

Hier kann die junge Italienerin die schönsten Elemente der Luft-und Boden-Akrobatik miteinander verbinden und sich als Elfe der Lüfte inszenieren.

Mit luftiger Leichtigkeit zelebriert sie elegante Drehungen und anmutige Balancen high on air. Sie verbiegt ihren Körper nach allen Regeln der Circuskunst und glänzt mit Spagat-Variationen in allen Körperlagen. Und wenn sich die Kugel öffnet, dann werden Manegenträume wahr.

Wahrlich diese „Glitzerkugel“ ist eine echt verträumte Hommage an den Circus voll bezaubernder Anmut und Schönheit. Sharyn Monni (31) ist die fünfte Generation einer berühmten italienischen Circusfamilie. Schon in frühester Kindheit begann sie mit dem Training und wurde Mitglied der Rollschuh-Truppe MG-Team, die 2009 auch in Circus Krone gastierte.Mit 18 Jahren wechselte sie das Fach und wurde Luftartistin. Mit ihren aufregenden Körperbildern und glänzenden Posen in der überdimensionalen Kugel beweist sie ihr Ausnahmetalent. Privat verbandelt mit Erik Niemen (32) (Neu für München – MÜNCHEN-DEBUT).

 

FLYING JUMPERS (Ukraine) sind immer auf dem Sprung. Sechs wirbelwindige Kraftpakete zeigen synchron und in wechselnden Soli ein Springfestival, das man in dieser Vielzahl und Vielseitigkeit noch nicht gesehen hat.

Schwungvoll und turbulent produzieren sie rasante Flic Flacs, gewagte Pirouetten und Schrauben am laufenden Band. Ein Stakkato wirbelnder Körper auf dem Fasttrack.

Mit ihren Salti fliegen sie durch Raum und Zeit, als gäbe es die Schwerkraft nicht.

Krönender Schlußtrick ist eine fulminante Salto-Kaskade zu mitreißender Musik. Das sieht so leicht aus und ist doch so schwer. Temporeiche Parterre Springer auf dem Höhepunkt ihres Könnens (Neu für München - MÜNCHEN-DEBUT).

 

NIKOLAI TOVARICH (Großbritannien) übernimmt wie im vergangenen Monat die Rolle des Sprechstallmeisters und ist für die Regie verantwortlich.

 

Das große Krone-Orchester steht unter der Leitung von OLEKSANDR KRASYUN (Ukraine).

 

Die stimmungsvolle und farbenprächtige Lichtregie kreierte CELESTINOMUNOZ (Portugal).

 

3. Programm (1. März bis 5. April2020)

 

Vorstellungszeiten und Eintrittspreise:

Vorstellungen: Montags keine Vorstellungen. Dienstag 20.00 Uhr. Mittwoch, Freitag und Samstag 15.00 und 20.00 Uhr Do.18.30 Uhr

CIRCUSTAG - Ermäßigter Preis in allen Kategorien Sonntag 14.30 und 18.30 Uhr

Zusatzshows: Sonntag, den 8. und 22. März 2020 10.30 Uhr.

Tickets an den Circus-Kassen und unter www.muenchenticket.de, sowie an allen München Ticket-Vorverkaufsstellen.Telefonische Reservierungen unter: 089 / 545 8000 (jeweils 14 Tage im Voraus).

www.circus-krone.de

                                               Fotos: Circus Krone / lifestyle-luxury.de

Verleihung des INHORGENTA AWARD an innovative Designkonzepte der Schmuck- und Uhrenbranche in der BMW Welt München

Der INHORGENTA AWARD verwandelte München am 16. Februar 2020 in das glamouröse Zentrum der Schmuck- und Uhrenbranche.

Rund 500 Gäste aus der Schmuck- und Uhrenbranche sowie aus Kultur und Medien verfolgten mit Spannung die von Nina Eichinger moderierte Gala in der Münchner BMW Welt. Zu den Gästen zählten unter anderem die Schauspieler Emilia Schüle, Ludwig Trepte und Alicia von Rittberg. Außerdem anwesend waren die Branchen-Experten und Influencer Katerina Perez, Nina Schwichtenberg, Patrick Kahlo und Sarah Eichhorn.

Die Nominierten konnten in acht Kategorien darauf hoffen, die begehrte Trophäe entgegenzunehmen. Unter den Augen des Who-is-Who der Branche und deutscher Top-Schauspieler wurden die Gewinner verkündet. Die Award-Gala ist das Highlight der INHORGENTA MUNICH 2020, Europas führender Messe für Uhren Schmuck und Edelsteine in München.

 

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, zum Galaabend: „Als wir den Award 2017 ins Leben gerufen haben, war nicht abzusehen, wie rasant sich das Format entwickeln würde. Mit Stolz können wir heute – vier Jahre später – sagen: Er hat sich zu einer der angesehensten Branchenauszeichnungen, ja zu einem regelrechten Gütesiegel, entwickelt.”

 

Stefanie Mändlein, Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH, ergänzte: „Mit der INHORGENTA AWARD-Trophäe zeichnen wir diejenigen aus, die mit Schmuckstücken und Uhren begeistern. Es ist ein ganz besonderes Gefühl mit den Nominierten mit zu fiebern und die Gewinner zu feiern.“

 

INHORGENTA AWARD 2020 – Die Gewinner

In sechs Kategorien zeichnete die fachkundige Jury die Gewinner aus. Zum Gremium gehörten erstmals Claudia Hofmann, Jörn Kengelbach, Christoph Stelzer, André Hamann, Heide Rezepa-Zabel und Mira Wiesinger. Außerdem zählten Christine Lüdeke, Anja Heiden, Patrick Muff und Gisbert Brunner erneut zur Jury. In den zwei Public Choice Kategorien wurde per öffentlichem Online Voting gewählt. Versand- sowie Versicherungspartner des Award war UPS Capital. Die Gewinner des INHORGENTA AWARD 2020 heißen:

  • Fine Jewelry:
    A. Odenwald – Ring „Chloé“

  • Fashion Jewelry:
    Bernd Wolf – Swing Armreif

  • Designer of the Year:
    Jutta Ulland – Ring „Dreh dich“

  • Design Newcomer of the Year:
    Jiayi Zhang Collier „Jin zhi yu ye”

  • Watch Design of the Year:
    Frederique Constant – Uhr „Tourbillon Perpetual Calendar Manufacture”

  • Next Generation Retail:
    Juwelier Vogl

  • Public Choice „Best Piece of Jewelry“:
    Capolavoro – Anhänger „Journey of Love“

  • Public Choice „Best Watch“:
    Garmin – Uhr „MARQ Captain“

                                                                   Fotos: Messe München

Elektro–ein artistisches Konzert                                                                                                                           Die neue Show vom 16.Januar bis 8.März 2020 im GOP Varieté-Theater München

Mit der Show "ELEKTRO", dem ersten neuen Programm im Jahr 2020 im GOP Varieté-Theater München, öffnet sich der Vorhang zu einer Show, die sich wie ein artistisches Konzert anfühlt.

 

Die Show ist eine Lightshow mit vielen Tricks und Showeffekten in 3D. Hier vereinen sich auf verblüffende Weise Artistik, Comedy und Technik.

 

Seit es die Steckdose gibt, wird elektronische Musik ertüftelt, generiert, komponiert. Ob moderne Klassik, Hip-Hop-, House-, Popmusik oder chilliger Jazz: kein Genre verzichtet heute auf synthetische Klänge.

 

Die Show „Elektro“ huldigt dieser kleinen Revolution mit einer Mischung aus Klang, Farben und artistischer Höchstleistung.

Artisten, Sänger, Tänzer und Musiker verwandeln Bewegung in Klänge, Melodien werden zu Bildern. Bei „Elektro“ ist im wahrsten Sinne des Wortes jede Show einzigartig.

 

Robin Witt zieht für „Elektro“ alle kreativen Register. Der Künstler ist unter anderem als Keyboarder, Sänger, Boden-und Pole-Akrobat multifunktional auf der Bühne im Einsatz.

Phil Os steht ihm nicht nur in Sachen Kreativität in nichts nach und bändigt in seinen diversen Acts beispielsweise spielerisch bis zu drei Diabolos oder auch diverse Caps.

Samira Reddmann ist ungebremste Energie und pure Dynamik.

Schwierigste Tricks am Trapez oder als Kontorsionistin verbindet sie mit einem eigenen Bewegungs-Style –ausdrucksstark, modern, unkonventionell.

 

Annika Hakala brilliert solo mit Hula Hoop-Reifen und im Duo zusammen mit Robin Witt in einem Partnerakrobatik-Act.

 

Mit ihrem Cyr-Wheel immer wieder Unmögliches möglich zu machen, ist die größte persönliche Genugtuung für Nadia Lumley. In einer Show alle ihre Fähigkeiten einzubringen, entspricht genau ihrem Anspruch an sich selbst.

 

Auch Julie Wolffs geballte Talente –sie ist unter anderem eine herausragende Sängerin und Tänzerin –kommen in „Elektro“ auf die Bühne.

 

Und last, but not least komplettiert Stachy.DJ, der in den 1990er Jahren als Mitglied der Hamburger Band „Fishmob“bekannt wurde, das Ensemble.

Der Komponist, Sounddesigner, Musiker und Produzent ist als Multikreativer das beste Beispiel dafür, was ein DJ moderner Prägung für ein Spektrum besitzt.

 

Kurzum: „Elektro“ ist eine Varieté-Show für die ganze Familie, in der das gesamte Ensemble artistisch wie musikalisch eine enorme Dynamik und impulsive Spielfreude unter Beweis stellt.

 

Idee, Konzeption, Regie: Knut Gminder

 

Musikalische Leitung:Stachy.DJ

 

Licht-/Videodesign, Bewegungstracking: Benni M.

 

Bühnendesign: Sebastian Drozdz

 

Sounddesign: Bastian Schilling

 

Elektro“ ist eine Produktion von GOP showconcept

 

Das Ensemble:

 

Julie Wolff: Gesang, Dance Pole

 

Stachy.DJ: Live-Elektronik

 

Phil Os: Diabolo, Schlüssel-, Ball- und Hut-Jonglage, Drums

 

Nadia Lumley: Breakdance, Cyr Wheel, Gesang, Stylophone

 

Samira Reddmann: Kontorsion, Trapez, Keyboard

 

Annika Hakala: Hula Hoop, Partnerakrobatik, Pois, Peitschen, Drums

 

Robin Witt: Bodenakrobatik, Partnerakrobatik, Pois, Dance Pole, Keyboard, Akkordeon, Gesang

Änderungen vorbehalten.

 

Julie Wolff–Gesang, Dance Pole•

Julie Wolff(35), Deutschland

Julie Wolff stand schon im Teenageralter als Sängerin und Tänzerin auf der Bühne, machte dann das Abitur an der Staatlichen Ballettschule Berlin und absolvierte anschließend ein Studium an der Universität der Künste Berlin. Als Solistin und Ensemble-Mitglied ist sie in den unterschiedlichsten Produktionen gefragt. Für „Elektro“ kommen all ihre geballten Talente auf die Bühne. Musikalisch bewegt sich ihr Einsatz –neben selbst geschriebenen Songs –zwischen „Yello“, „Kraftwerk“, der Berliner Elektro-Soul-Pop-Formation „Laing“ und der Urgewalt „Shirley Bassey“ –Vielfalt par excellence.

 

Stachy.DJ–Live-Elektronik•

Stachy.DJ (46), Deutschland

Zu den eher skurrilen Lebenserfahrungen von Stachy.DJ gehört, dass er sich unlängst bei seinen Nachbarn beschwerte, weil die viel zu laut seine Platten hörten.

Der Komponist, Sounddesigner,Musiker und Produzent ist als Multikreativer das beste Beispiel dafür, was ein DJ moderner Prägung für ein Spektrum besitzt.

Er war neben vielem anderen auch Mitglied der legendären Hip-Hop-Formation „Fischmob“, hat Hildegard Knef geremixed und schon mit Techno-Legende „West Bam“und dem DJ-Duo „Moonbootica“Musik gemacht.

 

Phil OS–Diabolo, Schlüssel-, Ball-und Hut-Jonglage, Drums•

Phil Os (30), Deutschland

Mit elektrisierender Energie und faszinierendem Charme begeistert Phil Os sein Publikum. In seinen Acts bändigt er unter anderem spielerisch bis zu drei Diabolos und diverse Hüte. Eine weitere,wahrscheinlich einzigartige Fähigkeit hat Phil Os für „Elektro“ zur Perfektion gebracht: Für den Adele-Song „Love in the dark“ ersetzt er mal eben die Drums. Allerdings nicht im konventionellen Sinn: denn Phil jongliert mit zwei Bällen und einem Schlüsselbund und spielt mit letzterem das Hi Hat-Becken.Eine Sensation für Auge und Ohr.

 

Nadia Lumley–Breakdance, Cyr Wheel, Gesang, Stylophone•

Nadia Lumley (32),England

Nadia Lumley wurde mit sieben Jahren für Rollen in Film-und TV-Produktionen gebucht. Sie ist zudem Breakdancerin, sie mischt diese Moves aber gerne mit klassischen Tanzdisziplinen. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Schauspielschule in Warwick (England).

Artistik lernte sie „nebenbei“ –auf eigene Faust. Mit ihrem Cyr-Wheel immer wieder Unmögliches möglich zu machen, ist ihr die größte persönliche Genugtuung. In „Elektro“ alle ihre Fähigkeiten einzubringen, entspricht genau Nadia Lumleys Anspruch an sich selbst.

 

Samira Reddmann–Kontorsion,Trapez, Keyboard•

Samira Reddmann(27), Deutschland

Niedlich war gestern. Wenn Samira Reddmann ihr Können zeigt, brennt die Luft und das nicht nur, wenn sie am Trapez performed. Denn auch am Boden ist die Berliner Artistin, die übrigens bereits im Alter von drei Jahren wusste, dass sie Trapezartistin werden wollte, ungebremste Energie und pure Dynamik. Schwierigste Tricks verbindet sie mit einem eigenen Bewegungs-Style –ausdrucksstark, modern, unkonventionell. In ihrer Tanzkontorsion kombiniert sie Akrobatik, Equilibristik und Kontorsion in einem spielerischen Tanz.

 

 

Annika Hakala–HulaHoop, Partnerakrobatik, Pois,Peitschen,Drums•

Annika Hakala (30), Finnland

Annika Hakala kommt aus Finnland, lebt in Österreich und hat zunächst ganz brav und fleißig Sozialpsychologie studiert.

Soweit die bürgerlichen Eckdaten. 2018 feierte sie in ihrem anderen Leben bereits ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum. Über Skateboarding, Kickboxen und Objektmanipulation professionalisierte sich Annika Hakala als Artistin.

In „Elektro“ brilliert sie unter anderem solo mit Hula Hoop-Reifen sowie im Duo zusammen mit Robin Witt in einer Partnerakrobatik.

Zudem manipuliert sie in „Elektro“Plastik und spielt auch noch Schlagzeug.

 

Robin Witt –Dance Pole, Partnerakrobatik, Bodenakrobatik, Keyboard, Akkordeon, Gesang•Robin Witt (36), Österreich

Eingefleischten GOP Fans ist Robin Witt (als Teil des Duos „Nightpeople“) mit seiner kraftvollen und sehr unmittelbaren Partnerakrobatik-Darbietung in der Show „Viva Las Vegas“ unvergessen.

Für „Elektro“ zieht er nun alle kreativen Register: So ist der Österreicher hier unter anderem als Boden-und Pole-Akrobat, Keyboarder und Sänger multifunktional auf der Bühne im Einsatz.

Artistisch wie musikalisch stellt Robin Witt –wie der gesamte „Elektro“-Cast –eine enorme Dynamik und impulsive Spielfreude unter Beweis

 

Elektro“ vom 16.Januar bis 8. März 2020 im GOP Varieté-Theater München.

 

Eintrittskarten für das GOP München sind für 48 Euro erhältlich, inklusive einem 2-Gänge-Menü als Arrangement bereits ab 69Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen 22 Euro, Schüler/Studenten/Azubis bis 27 Jahre zahlen 35 Euro.

Preise zzgl. 1,50 Euro Servicegebühr und ggf. 3,90 Euro Versand. Showtime ist dienstags bis donnerstags um 20 Uhr, freitags und samstags um 17.30 und 21 Uhr, sonn-und feiertags um 14.30 und 18.30 Uhr. Tickets und Gutscheine unter (089) 210 288 444 oder www.variete.de

 

                                                                                                                             Fotos: GOP

Natascha Grün , Sarah Kronsbein

v-li:Kristina Frank, Dirk Kronsbein, Nathalie Schmid

Nicola Gräfin von Keglevich

Gute Herzen, ein Abschied und ein 100. Geburtstag                                                                                        1. „Kunst-Weihnachtsmarkt in der Galerie Kronsbein mit Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein, Natalie Schmid, Kristina Frank, Marie-Jeannette Ferch und Co. 

Charity und Sherry…. VIPs sammelten 32.5231 Euro für den Verein „Münchner für Münchner e.V.“ von Natalie Schmid und Galerist Dirk G. Kronsbein feierte seinen Abschied von der Galerie, denn er übergibt zum Jahreswechsel an seine Tochter Sarah – und Marianne Fürstin zu Sayn-Witttgenstein veriet ihr Fit-Geheimnis! 

Kunst und Charity – diese Kombination lockte am Donnerstag, kurz vor dem dritten Advent, zahlreiche VIPs aus Kunst, Kultur, Adel, Wirtschaft und Society in die Galerie Kronsbein im Herzen der Münchner City.

 

Galerie-Inhaber Dirk G. Kronsbein und seine Tochter Sarah hatten erstmals zur Eröffnung des „Kunst-Weihnachtsmarkts“ geladen.

Für den guten Zweck. Der Erlös dieser Weihnachtsaktion kommt dem Verein „Münchner für Münchner e.V.“ zugute. Der Verein unter dem Vorsitz von Natalie Schmid hilft Münchnern, die unverschuldet in finanzielle oder soziale Not geraten sind und unbürokratisch Hilfe benötigen.

 

Als weiteres Highlight konnten die Gäste die Werke von Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein bewundern und gleichzeitig mit ihr auf deren runden Geburtstag anstoßen. Denn Fürstin „Manni“ wurde drei Tage zuvor, am 9. Dezember, unglaubliche 100 Jahre alt. Gratulation.

 

Neben dem Geburtstag gab es auch einen Abschied zu feiern: Für Gastgeber Dirk G. Kronsbein war es die letzte Ausstellung als Inhaber. Er übergibt die Galerie zum Jahreswechsel an seine Tochter Sarah Kronsbein. „Ich habe in den letzten Jahren viele Events gemacht, aber das war heute mit Abstand der Schönste. Ich möchte mich heute vor allem bei meiner Tochter Sarah bedanken, die das alles hier inszeniert hat. Ich werde nächstes Jahr 80 Jahre alt. Aber mein Ziel ist es, wie Fürstin Manni 100 Jahre alt zu werden.“

 

Die Gäste – neben dem Ehrengast Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein waren auch Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, Marie-Jeannette Ferch (Ehefrau von Heino Ferch), OB-Kandidatin Kristina Frank (hielt eine Rede) und Natalie Schmid mit ihrem Mann Josef Schmid (Mitglied des Bayerischen Landtags und  ehemaliger Münchner Bürgermeister) gekommen –  öffneten Herz und Geldbörse. Viel Geld brachte die Auktion, bei der großartige Kunstwerke unter den Hammer kamen. 

 

Von Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein das Kunstwerk „Smoke“, das von Unternehmerin Ulrike Hübner ersteigert wurde und 4.900 Euro einbrachte. 

 

Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein freute sich sehr über den Erlös und den Event.

Gibt es jemanden, den sie noch gerne vor ihrer Linse haben würde?

„Nein, ich hatte sie alle“, meinte sie.  

Das Blitzlichtgewitter bei ihrem Eintreffen war ihr nicht unangenehm: „Ich lasse mich gerne fotografieren“, meinte sie.

Wie ging das mit der Fotografie bei ihr los?

„Ich war neun Jahre alt und habe mir damals eine Kamera gewünscht. So hat alles angefangen... Ich habe dann einfach drauf los fotografiert - und meine Freunde fotografiert.“

 

Ihren Spitznamen „Mamarazza“ bekam sie von Prinzessin Caroline: „Sie hat einmal zu mir gesagt: ‚du bist kein Paparazzo, sondern Mamarazza‘.“

Mit den Stars war „Mamarazza“ immer auf Du und Du:

Gunter Sachs war mein bester Freund und ich vermisse ihn sehr.“

 

Den Tag ihres Geburtstags hatte sie in Salzburg verbracht: „Wir waren erst in der Kirche und dann in der Galerie Budja. Insgesamt 120 Leute, nur Familie. Es gab ein herrliches Essen und war sehr gemütlich.“

 

Hat sie noch einen Wunsch? 

Fürstin „Manni“: „Ich habe die ganze Welt gesehen, nur in Südafrika war ich noch nicht - und das bereue ich.“ Sie verriet dann auch ihr Fit-Geheimnis: „Ich bin jetzt 100 Jahre alt und mir tut zum Glück nichts weh. Ich gehe jeden Tag eine Stunde um den Häuserblock. Und ich trinke jeden Mittag einen Sherry.“ 

 

Neben dem Werk „Smoke“ von Fürstin „Mann“i wurden weitere Kunstwerke versteigert. 

Dirk Kronsbein hatte vier Kunstwerke von Heiner Meyer und ein Marylin Monroe-Werk von Russell Young für die Auktion spendiert. 

Nicola Gräfin von Keglevich von Sotheby’s Deutschland leitete die Benefizauktion. Und Natalie Schmid zeigte sich am Ende der Veranstaltung glücklich über die Spendensumme in Höhe von 35.523 Euro:

„Das ist grandios. Mit den Weihnachtsgeschenken sind wir bei unserem Verein zwar schon durch. Aber das gesammelte Geld kommt vor allem unseren Demenz-Patienten zugute“, so Natalie Schmid.

 

Verschenkt sie an Weihnachten auch Kunst?  „Kunst zu verschenken ist immer eine gute Idee, da es etwas Persönliches hat. Meine Eltern haben mir einmal zu Weihnachten – ich war damals ein Teenager - ein Kunstwerk einer Dachauer Künstlerin geschickt. Und dieses Bild ist immer mit mir umgezogen. Ich besitze es heute noch. In diesem Jahr hatte ich noch keine Zeit, mich um die Weihnachtsgeschenke zu kümmern. Damit beginne ich morgen.“

 

So mancher fand an diesem Abend auch schon das perfekte Weihnachtsgeschenk für seine Lieben.

„Neben den Werken von Fürstin Manni können auch die Arbeiten weiterer bedeutender Künstler, wie zum Beispiel Otto Piene, Andy Warhol, Blek le Rat und Julian Khol, käuflich erworben werden. In der Adventszeit stehen bei unserem 1. Kunst-Weihnachtsmarkt wertvolle Kunstwerke aus den Bereichen Fotografie, Malerei sowie Skulpturen für jedes Alter, für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel zum Verkauf“, so Dirk G. Kronsbein.

„Ein Kunstwerk eignet sich perfekt als Weihnachtsgeschenk, als Investition, als Freudebringer für die Kinder oder Enkel. Man kann sich damit aber natürlich auch selbst an Weihnachten eine Freude machen.“ 

 

Sarah Kronsbein hatte bereits diesen Event im Teamwork organisiert und sogar noch selbst am Vorabend noch bis spät nachts die Galerie weihnachtlich dekoriert: „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Ich stecke auch schon mitten in den Vorbereitungen für die erste Ausstellung: am 16. Januar eröffne ich mit einer Ausstellung des britisch-amerikanischen Pop- Art-Künstlers Russell Young und der Künstler wird persönlich anwesend sein. Es ist seine erste Einzelausstellung in Deutschland.“

 

An diesem Abend konnten die Gäste sich die Werke von Fürstin Manni alias „Mamarazza“ genauer ansehen. Sie hatte schon Prinz Charles von England, Andy Warhol, Salvador Dalí, Gunter Sachs, Sean Connery, Elton John, Audrey Hepburn und Thomas Gottschalk vor ihrer berühmten Linse. Die Werke schmücken nun die Wände der Galerie Kronsbein und können noch bis Heiligabend bewundert werden. 

Außerdem unter den Gästen: Peter Prinz zu Sayn-Wittgenstein, der seine Mutter Fürstin „Manni“ begleitete, Schauspielerin Darya Gritsyuk mit ihrem Freund, dem Schauspieler Philip Birnstiel, Moderatorin Barbara OsthoffMoritz Freiherr von CrailsheimFabian Herdieckerhoff mit Schwester Elena, Schauspielerin Sarah ThonigNatascha Grün (Kleiderverleih dresscoded.com), uvm.

Andrea Vodermayr

                                  Fotos: S. Brauer/Brauer Photos / lifestyle-luxury.de

Weltpremiere des Jaguar F-TYPE am 2. Dezember 2019 in München                                                          Eine Weltpremiere und ein Geburtstagskind                                                                                            Rebecca Mir und Massimo Sinato, Peyman Amin, Christian Danner und weitere Jaguar-Fans feierten die Weltpremiere des neuen F-TYPE in München – und Massimo Sinato zugleich seinen 39. Geburtstag!

Perfekter Start in die Adventszeit für prominente Jaguar-Fans! VIPs wie Model und TV-Moderatorin Rebecca Mir, ihr Mann, Profitänzer Massimo Sinato, Modelagent Peyman Amin sowie Rennfahrer Christian Danner steuerten am Montag das weltweit größte Jaguar Land Rover Autohaus in München an.

In der neuen und 20.000 qm großen „Jaguar Land Rover Statement Site“ im Süden der Stadt wurde, zeitgleich mit London, die Weltpremiere des neuen Jaguar F-TYPE gefeiert. 

 

Die Enthüllung der Sportwagen-Ikone (Preis ab 64.200 Euro), die zwischen 300 und 575 PS unter der Haube hat, ließen sich die Stars nicht entgehen. Rebecca Mir führte charmant durch den Abend. Bei ihr war es Liebe auf den ersten Blick: „Schick, edel und sexy“, so ihr Urteil über den Star auf vier Rädern.

„Ein sehr schöner und sportlicher Wagen. Ich fahre gerne schnell. Schnell, aber sicher. Und ich bin seit Jahren ein großer Jaguar-Fan. Das habe ich wohl von meiner Mutter geerbt, denn sie hat mir schon früher immer davon vorgeschwärmt.“ 

Das Model zeigte sich vom modernen Look und dem maskulinen Design des Sportwagens (neu geformte, markante Motorhaube und neu gestylte Front- und Heckpartie mit schmaleren Scheinwerfern) begeistert: „Als Frau zählt für mich bei einem Auto natürlich auch die Optik. Und der F-TYPE kann sich wirklich sehen lassen.“  

 

Sie wurde von ihrem Ehemann, dem Profi-Tänzer Massimo Sinato, begleitet, der an diesem Abend seinen 39. Geburtstag feiern konnte! Und für ihn gab es auch ein besonders Geburtstagsgeschenk: Er darf den F-TYPE als einer der ersten in Deutschland fahren; Er wurde von Jaguar Marketing Direktor Christian Löhr an diesem Abend neben einer Geburtstagstorte auch mit einem Gutschein für ein Wochenende im neuen F-TYPE überrascht. Einlöse-Datum: Frühjahr 2020. 

 

Dieses Geschenk gefiel auch Rebecca Mir: „Mal sehen, ob ich meinen Mann dann ans Steuer lassen werde“, meinte sie schmunzelnd. „Ich fahre gerne Auto, bei längeren Strecken fuhr aber bislang meistens er. Woraufhin er meinte: „Den Sportwagen fährt sie. Ich darf nur bei der Familienkutsche ans Steuer.“  

Er hatte für die anstehene Tour schon eine Strecke im Kopf: „Am besten irgendwo Richtung Alpen, wo die Straßen schön kurvig sind. Wer könnte bei einem solchen Auto ‚nein‘ sagen. Ein toller Wagen. Ich bin aber auch ein großer Fan der alten Modelle.“

 

Seinen Geburtstag verbrachte er gerne bei diesem Event: „Wo es schöne Autos gibt, da gibt es auch meistens schöne Frauen“, meinte er augenzwinkernd. Und sie fügte hinzu: „Mein Mann und ich verbringen generell viel Zeit zusammen. Und es ist toll, dass wir heute gemeinsam hier sein können. Wir waren gerade zusammen auf großer „Let’s Dance“ Tour durch 17 Städte – ein toller Erfolg.“ Massimo Sinato: „Wir haben gestern auch schon mit einem schönen Essen in meinen Geburtstag reingefeiert. Nur wir zwei, mit Hund waren wir drei.“

Bis Weihnachten haben die beiden noch volles Programm: „Allein nächste Woche sind wir noch in vier Ländern. Da braucht man einen schnellen Wagen“, meinte sie lachend. „Das Reisen macht uns großen Spaß.“ Weihnachten verbringen die beiden dann gemütlich zu Hause: „Wir feiern wie immer mit der ganzen Familie und haben 25 Gäste bei uns daheim. Mein Vater kocht, da Rebecca an Weihnachten gerne italienisch isst. Und mit ihr hat mein Vater die perfekte Küchenhilfe“, meinte er schmunzelnd. „Ich werde mich dafür um die Getränke kümmern. Für die Kinder, die mit dabei sind, gibt es eine frühe Bescherung. Für uns Erwachsene gibt es die Geschenke dann um Mitternacht.“

 

Für Sportwagen-Fans war an diesem Abend schon Weihnachten. Der legendäre F-TYPE hat ein Facelift erfahren und präsentiert sich nun zeitgemäß, zukunftsweisend und mit zahlreichen Neuerungen: Mit neuem Design und noch puristischer, aber immer noch mit den typischen Jaguar-Genen und wie immer elegant und zeitlos schön. Rechtzeitig zur Sportwagensaison im März rollt er erstmals auf die Straßen. Von seinen Vorzügen konnten sich die Gäste aber bereits an diesem Abend selbst ein Bild machen. 

 

Dass dieser Wagen klasse aussieht, muss man nicht extra betonen. Aber auch das Fahrgefühl stimmt und die Dynamik ist großartig. Perfektion pur“, so der ehemalige Rennfahrer und Formel 1 -Moderator Christian Danner. Er kam direkt vom Formel 1 Finale in Abu Dhabi an die Isar und durfte bei der Enthüllung nicht fehlen, denn er ist Leiter der Jaguar Driving Academy: „Heute Morgen war ich noch in der Wüste und jetzt bin ich schon bei der Weltpremiere. Dieser Wagen macht einfach Spaß und ich habe ein Faible für Sportwagen. Am liebsten würde ich mich gleich hineinsetzen und losfahren. Richtung Gardasee.“

 

Dank neuer Motoren und einem modifizierten Fahrwerk bietet der T-TYPE, der als Coupé und Cabrio erhältlich ist, noch mehr Performance und Fahrvergnügen. Die 575 PS-Variante beschleunigt in nur 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Aber es gibt auch ein Einstiegsmodell mit Vierzylinder und 300 PS, für all diejenigen, die lieber cruisen möchten.

Ich mag tendenziell lieber moderne und neue Autos. Ich bin weniger der Oldtimer-Fan. Allerdings ist das Design für mich fast wichtiger als die PS, was bestimmt mit meinem Beruf zu tun hat“, so Model-Agent Peyman Amin.

Die ideale Balance aus zeitlos schönem Design, atemberaubender Beschleunigung und außergewöhnlicher Dynamik hat den F-TYPE schon immer einzigartig gemacht. In seiner jüngsten Evolutionsstufe bietet er nun noch mehr Fahrspaß und vereint wieder Dynamik, Luxus und Sportlichkeit“, so Christian Löer (Leiter Marketing und PR Jaguar Land Rover Deutschland).

 

Adam Hatton (Exterior Design Director Jaguar), der den neuen F-TYPE designt hatte, war eigens aus seiner britischen Heimat angereist und erzählte im Interview mit Rebecca Mir, was die Raubkatze so besonders macht: „Großartige Proportionen und ein selbstbewusster Auftritt  – das waren immer schon die Kernwerte des F-YPE, die wir mit dem aktualisierten Design noch weiter stärken. Unser Ziel war es, das Auto noch zeitgemäßer, entschlossener und sogar dramatischer wirken zu lassen. Überall finden sich Beispiele für die Liebe zum Detail – und jedes davon ist ein Kunstwerk für sich.“ 

 

Auch in Sachen Optik hat der Zweisitzer aufgerüstet: Er ist in fast unendlicher Farbpallette (neben den regulären Farben in 16 Sonderfarben) erhältlich. Wer noch eine besondere Überraschung mit vier Rädern zu Weihnachten sucht – der F-TYPE ist ab sofort bestellbar. Außerdem dabei: Phil Talboys (Leiter des Jaguar Testcenters am Nürburgring) sowie die Betreiber der Jaguar Land Rover Statement Site, Doris und Michael Fleischmann, uvm.   

Andrea Vodermayr

 

                                                           Fotos (c) Gisela Schober/Getty Images for Jaguar /IMAGE.NET

SLOW – In der Ruhe liegt die Kraft                                                                                                                       Bis zum 12. Januar 2020 zeigt das GOP Varieté-Theater München das neue Showhighlight

Haben Sie schonmal was von einem "Wusch" gehört?

So etwas kann nur einem Schweizer einfallen..... Der charmante und etwas langsame Conferencier Claude Criblez lenkt seinen fliegenden Fisch gerne durch diesen "Wusch"......

Was genau das ist, dazu muss sich schon die komplette Show ansehen. Und es lohnt sich, er lässt Fische und Katzen durch den Saal fliegen und treibt seinem Publikum mit seiner alpenländischen Gemütlichkeit die Lachtränen in die Augen.

Dabei lässt sich der Schweizer von nichts und niemandem aus der Ruhe bringen.

Auch nicht von einer Gruppe junger hochbegabter Artisten, die nach dem Schneller, Höher, Weiter strebt. Mit ihren musikalisch-athletischen Darbietungen schaffen sie es fast, Claude Criblez aus seiner Schweizer Gelassenheit zu bringen. Man kann mit ihm wunderbar entschleunigen und es kann so aufregend sein, zur Ruhe zu kommen.

 

"Slow" ist eine beeindruckende und schwungvolle Varieté Show mit Weltklasse Artisten, die perfekt in die Vorweihnachtszeit passt.

Dazu gehört auch die jugendliche Wildheit von Jonas Witt. Seine rasante Dynamik, seine beeindruckende Geschwindigkeit und Agilität geben ihm eine Ausstrahlung auf der Bühne, die unvergleichlich ist.

Ihn und auch seine Kollegen begleitet die Luftartistin Ingrid Korpitsch zusätzlich am Piano und mit Live-Gesang.

 

Der junge Japaner Akira Fukagawa ist ein wahrer „Teufels-Jongleur“, die Australierin Hazel Bock hat sich auf die Kunst verlegt, mit den Füßen zu jonglieren und „Tricked Out“ aus den USA wirbeln die Show mit ihren Seilsprungkünsten auf.

 

Das Zusammenspiel von Leichtigkeit und Härte zeigt Daria Shcherbyna mit ihrer Hula Hoop Darbietung.

 

Und die Italo-Briten Dario und Michael Togni repräsentieren als „Togni Brothers“ die traditionelle Kunst der Ikarischen Spiele auf atemberaubende Weise.

Neugierig geworden auf den "Wusch" und die spannende und lustige Show?

"Slow" ist auch eine nette Idee als Weihnachtsgeschenk.

 

Regie: Knut Gminder

Choreographie: Stefanie Erb / Anett Simmen

„SLOW“ ist eine Produktion von GOP showconcept

 

Das Ensemble:

Claude Criblez: Moderation & Flugzoo,  Schweiz

Jonas Witt: Cyr Wheel,  Österreich

Ingrid Korpitsch: Luftring & Musik,  Österreich

Hazel Bock: Antipoden & Jonglage,  Australien

Daria Shcherbyna: Hula Hoop,  Ukraine

Akira Fukagawa: Diabolo,  Japan

Togni Brothers: Ikarische Spiele,  Italien

Michael Togni & Yulia Girda: Partnerakrobatik,  Italien/Ukraine

Tricked Out: Rope Skipping,  USA

Änderungen vorbehalten.

„SLOW“ bis 12. Januar 2020 im GOP Varieté-Theater München. Eintrittskarten für das GOP München sind für 48 Euro erhältlich, inklusive einem 2-Gänge-Menü als Arrangement bereits ab 74 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen 22 Euro, Schüler/Studenten/Azubis bis 27 Jahre zahlen 35 Euro. Preise zzgl. 1,50 Euro Servicegebühr und ggf. 3,90 Euro Versand.

Showtime ist dienstags bis donnerstags um 20 Uhr, freitags und samstags um 17.30 und 21.30 Uhr, sonn- und feiertags um 14.30 und 18.30 Uhr. Tickets und Gutscheine unter (089) 210 288 444 oder variete.de!

 

GOP.extras

GOP Comedy Club Advents-Special

Es findet ein erstes GOP Comedy Club Advents-Special in der Vorweihnachtszeit statt.

Durch die Show am 16. Dezember führt Mia Pittroff, an ihrer Seite Dr. Pop, Coremy und Bumillo mit Kabarett, modernem Poetry-Slam und Standup-Musik-Comedy. Vor der Show gibt es ein winterliches

3-Gänge-Menü im Theatersaal (nur im Arrangement buchbar).

Termin: 16. Dezember 2019

 

Menübeginn & Einlass in den Theatersaal: 18.30 Uhr, Showbeginn: 20 Uhr

Preis: 68 Euro, 55 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 

Jahreswechsel im GOP – das Silvesterprogramm

Das GOP Varieté-Theater spielt an Silvester zwei Shows im speziellen Rahmen: Mit einer Matinée der Show "SLOW" will das GOP das Warten auf den Jahreswechsel für die ganze Familie unterhaltsam verkürzt. Bei der Silvestergala am Abend wird dann die letzte Nacht des Jahres bei einem eleganten Menü im Wechsel mit der Show gefeiert.

www.variete.de/muenchen

                                                                                                                                                     Fotos: GOP

Alexander Petkovic, Paul Potts,

Nick Hanning

v.li: Nick Hanning, Jürgen Langus,

Ryno Liebenberg

v.li: Jürgen Brähmer, Marco Huck,

Arthur Abraham

Promiauflauf bei der Petko’s Fight Night in Berlin                                                                                          Nick Hannig verteidigt seinen Titel gegen Ryno Liebenberg

Die Petko‘s Fight Night, im Maritim Hotel in der Stauffenbergstraße, war am Samstagabend mit 3.000 Zuschauern restlos ausverkauft.  Der Boxpromoter Alexander Petkovic und sein Team setzten mit diesem Event ein Meilenstein in Berlin.

Das Rematch um den WBC-International-Titel im Halbschwergewicht zwischen den deutschen Titelverteidiger Nick Hannig und dem Südafrikaner Ryno Liebenberg, versprach schon im Vorfeld einiges an Spannung, nachdem beide im Juli diesen Jahres in Wiesbaden einen erstklassigen und sehr engen Kampf lieferten, der mit einem Unentschieden endete.

 

Startenor Paul Potts sang bei dem Hauptkampf die deutsche Nationalhymne.

Möglich gemacht hat dies vor allem Daniel Kemp, der den Mukoviszidose Selbsthilfe e.V. ins Leben gerufen hat. Einmal jährlich wird seit geraumer Zeit die „Schutzengel Gala“ veranstaltet, bei der Spenden zu Gunsten des Vereins, der sich der Erforschung dieser heimtückischen Krankheit sowie der Hilfe von Betroffenen verschrieben hat, gesammelt werden.

Der Sänger war vor dem Auftritt etwas nervös, da er zum ersten Mal die deutsche Nationalhymne sang.

„Ich habe die Hynme extra für dieses Event gelernt und hoffe, dass ich die ohne Patzer singen werde“.

Für den Auftritt erntete der Tenor viel Applaus.

Simone Ballack, bekannt aus Let’s Dance feierte Ihr Moderations-Debüt mit Interviews aus dem Publikum u.a. mit Musiker Jared „Evil“ Hasselhoff von Bloodhound Gang.

Simone Ballack ist schon seit Langem Boxfan: „In meiner Jugend hatte ich einen Boxsack im Keller bei meinen Eltern. Da habe ich meine Wut rausgelassen“.

 

Im eleganten VIP Bereich des Maritim Hotels wurde den Gästen diverse leckere Speisen angeboten. Zu den prominenten Gästen zählten u.a. Schauspieler Claude-Oliver Rudolph, die ehemalige Boxerin Regina Halmich, ehemaliger WBO-Weltmeister und Europameister der EBU Jürgen Brähmer, ehemaliger Boxer Arthur Abraham, Schauspieler Dieter Landuris, Schauspieler Andreas Günther, Sängerin Annemarie Eilfeld, Profikoch Michael Wollenberg.

Bis spät in die Nacht feierten die Gäste auf der After-Show Party.

Text: CONNECTIONS PR

                                                       Fotos: King K. Sarigiannidis

Ladies & Gentlemen Lunch zugunsten der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung am 15. Oktober 2019 im Restaurant Käfer-Schänke in München

Agenturinhaber Birgit Fischer-Höper und Pedro da Silva (CONNECTIONS PR) luden gemeinsam mit der McDonald‘s Kinderhilfe Stiftung zum „Ladies & Gentlemen Lunch“ mit Modenschau von Designerin Charmite ins Restaurant „Käfer-Schänke“ ein.

Zeitgleich wurde das 4 jährige Firmenjubiläum gefeiert.

 

Die sympathische RTL Moderatorin Jennifer Knäble führte durch das Programm.

Es war ein Tag mit ganz viel Herz. Ich bin begeistert und dankbar dafür, was wir gemeinsam in nur wenigen Stunden erreicht haben

Schirmherrin des Münchner Ronald McDonald Hauses am Deutschen Herzzentrum, Clarissa Käfer freute sich über die guten Herzen in ihrem Schlemmer-Restaurant: „Ich unterstütze die Stiftung schon seit acht Jahren von ganzem Herzen, seit meiner Schwangerschaft. Meine Zwillinge kamen früher als geplant zur Welt, in der 34. Woche.

Sie mussten danach vier Wochen lang auf der Intensivstation in der Klinik verweilen. Ich hatte das große Glück, dass ich nur eine halbe Stunde von der Klinik entfernt gewohnt habe. Ich konnte also jeden Tag bei meinen Kindern sein und ihre Nähe spüren. Ich habe gemerkt, welche Energie diese Nähe gibt, sowohl den Kindern als auch den Eltern.

 

Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung setzt sich seit 1987 für die Gesundheit und das Wohlergehen schwer kranker Kinder in Deutschland ein: die Stiftung betreibt bundesweit 22 Ronald McDonald Häuser in der Nähe von Kinderkliniken als Zuhause auf Zeit für die Familien schwer kranker Kinder.

 

Birgit Fischer-Höper und Pedro da Silva begrüßten die 80 Gäste: „Der Erlös dieses Events geht an die zwei Ronald McDonald Häuser München Großhadern und in München am Deutschen Herzzentrum“, erklärten sie. „Alle Anwesenden leisten einen wertvollen Beitrag für die Familien schwer kranker Kinder. Denn Dank der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung können diese in dieser schweren Zeit in unmittelbarer Nähe ihrer kranken Kinder sein. So wird die Belastung für alle reduziert. Die Nähe der Familie hilft.“

 

Eine Fashion Show der brasilianische Designerin Hosana Charmite war Teil der Veranstaltung - ihre Herbst/Winter Kollektion 2020 wurde vorgeführt.  „Ich habe selbst ein Kind. Als Mutter wünscht man sich nur, dass es allen Kindern gut geht. Allen Kindern ist es wichtig, dass im Falle einer schweren Krankheit, die Eltern in unmittelbarer Nähe sind. Daher unterstütze ich dieses Projekt sehr gerne“.  

 

Neben der Tombola und einer stillen Versteigerung brachte auch eine ‚laute‘ Versteigerung viel Geld ein! Äußerst charmant dargeboten wurde diese von Simone Mecky-Ballack.

Hier boten sich u.a. 2 Damen einen heißen Kampf um VIP Tickets für Petko’s Fight Night am 26.10.19 im Maritim Hotel in Berlin inkl. eines unterschriebenen Boxhandschuhs von Box Legenden, wie Vitali & Vladimir Klitschko, Sven Ottke, Arthur Abraham uvm.

Letztendlich wurde der Preis ‚doppelt‘ vergeben!

 

Am Ende der Veranstaltung durfte Adrian Köstler, der Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, einen Scheck in Höhe von 23.500 Euro entgegen nehmen. „Vielen Dank an alle Gäste für eine grandiose Summe. Der Betrag kommt direkt den beiden Münchner Ronald McDonald Häusern zugute, in denen jedes Jahr 850 Familien in der Nähe ihrer schwer kranken Kinder bleiben können. Wir freuen uns sehr über diese beeindruckende regionale Unterstützung“

 

Kulinarisch wurden die Gäste mit einem Drei-Gänge-Menü verwöhnt - Feldsalat mit Pistazien-Ziegenkäse, Rehragout mit Gemüse und Spätzle und Rote Grütze mit Sauerrahm-Eis und frischer Minze.

Andere VIP Gäste:  Schauspielerin Doreen Dietel, Sängerin Anna Maria Kaufmann, Schauspielerin Diana Herold, Schauspielerin Bianca Hein,TV Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, PR-Lady Uschi Ackermann

Text: CONNECTIONS PR

                                                      Fotos: Tinnefeld / API

Birgit Fischer-Höper, Pedro da Silva (Connections PR)

4. Wiesn Charity Lunch zugunsten von Frohes Herz e.V.  - Ein Plattformlift für den kleinen Philipp

Am Mittwoch, 25. September 2019 jährte sich der Wiesn Charity Lunch bereits zum dritten Mal.

 

Ins Festzelt „Zur Bratwurst“ hatten Agenturinhaber Birgit Fischer-Höper & Pedro da Silva gemeinsam mit Festwirt Werner Hochreiter zum zünftigen Oktoberfestessen eingeladen.

 

Der Lunch fand wie die Jahre zuvor auch zugunsten von „Frohes Herz e.V.“ statt.

In traditioneller & geselliger Runde wurde den 160 Gästen ein exquisites 3-Gang-Menü inklusive erlesenen Weinen von Fattoria La Vialla, Softgetränken & frischem Augustiner Wiesnbier aus dem Holzfass gereicht.

Getreu dem Motto erschienen die Gäste in feschen Dirndln und Lederhosen.

 

Neben Ex-Dschungelcamper Doreen Dietel, Sandra Kiriasis, Chris Töpperwien und Domenico de Cicco waren auch Schauspielerin Mariella Ahrens mit Ihren Freund Michael, Gitta Saxx, Simone Mecky-Ballack, Julia Fleschenberg, Lola Paltinger, Ralph & Laura Siegel, Verena Kerth, Bloggerin Jeannette Graf und HSE-Moderatorin Arlett Mallon u.a. zu Gast beim 4. Wiesn Charity Lunch.

 

Den Gästen wurde eine kleine Dirndl Fashion Show der Designerin Astrid Söll von Astrid Söll Couture vorgeführt. Unter den Models waren auch Julia, Freundin von Domenico de Cicco und Delia, Freundin von Chris Töpperwien.

 

Frohes Herz e.V. ist eine Initiative von Marianne & Michael Hartl und ihren Freunden. Das Gesangsduo "Marianne & Michael" Hartl rief die Initiative "FrohesHerz e.V." im Juli 2016 ins Leben unter dem Motto "Menschen helfen Menschen". „Wir wollen mit unserem Verein „Frohes Herz" sowohl hilfsbedürftigen Kindern, Jugendlichen und auch älteren Personen etc. helfen, als auch diverse medizinische Forschungsprojekte unterstützen - das erfüllt uns mit Stolz“, so Marianne & Michael Hartl.

Frohes Herz e.V.“ setzt sich unter anderem für Projekte einzelner Stiftungen ein, dort wo Hilfe am dringendsten benötigt wird,vor allem aber direkt und regional.

 

Insgesamt kam eine Spendensumme in Höhe von 25.000 Euro zustande, die in vollem Umfang an „Frohes Herz e.V.“ ging.

12.500 Euro gingen an der Familie von Philipp. Der Kleine ist 7 Jahre alt und lebt mit seinem älteren Bruder Lukas und seiner Mutter bei den Großeltern in einer kleinen bescheidenen Dachgeschosswohnung. Philipp kam in der 27. Schwangerschaftswoche mit rund 500g zur Welt. Drei Tage nach seiner Geburt erlitt er eine Gehirnblutung. Seitdem ist Philipp zu 100 Prozent geistig und körperlich behindert. Er ist blind und taub und auf eine 24 Stundenpflege angewiesen. Auch Philipps Mutter ist seit einer Gehirnblutung vor drei Jahren halbseitig gelähmt und pflegebedürftig.Die Großeltern haben die komplette Pflege und Betreuung für ihre Tochter und die beiden Jungs übernommen. Gerade Philipp benötigt sehr viel Aufmerksamkeit.

Seine Großeltern kümmern sich rührend und sehr liebevoll um den kleinen Mann. Sie füttern und wickeln ihn, kuscheln viel und bringen ihn zu zahlreichen, sehr notwendigen Therapien. Nachdem Philipp immer größer und schwerer wird und auf einen Pflege-Buggy angewiesen ist, wird es für die Großeltern immer beschwerlicher, den kleinen Philipp mehrmals am Tag vom Auto über eine Treppe zur Haustüre zu tragen.

Die Familie benötigt daher dringend einen Plattformlift, der sehr teuer ist und rund 12.000 € kostet. Die Familie kann sich diese notwendige Anschaffung aber nicht leisten, da sie bereits sehr viele behindertengerechte Umbauten in Eigenregie vorgenommen hat und Eigenmittel nicht mehr zur Verfügung stehen.

Text: CONNECTIONS PR

                                                                           Copyright: Wolfgang Breiteneicher / Schneider Press / lifestyle-luxury.de

„Angermaier Trachten Nacht 2019“                                                                                                                  Die Macht der Tracht…. Vom Top-Model bis hin zum „Bachelor“: Stars und Sternchen feiern sich fürs Oktoberfest warm

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Das gilt auch für die Wiesn! Und so ging es schon wenige Tage vor dem offiziellen Start auf der Theresienwiese schunkelmäßig ordentlich rund. Die heißeste Pre-Wiesn-Fete stieg am Dienstagabend in der „Alten Kongresshalle“. Nur einen Steinwurf von der Festwiese entfernt ging traditionell die große „Angermaier Trachten Nacht“ über die Bühne. Eine Veranstaltung, die bei den Prominenten mittlerweile genauso beliebt ist wie das Hendl und das Bier auf der Wiesn…

Der Gastgeber, Trachten-Spezialist Dr. Axel Munz, konnte wieder zahlreiche Stars und Sternchen bei der legendären Trachten-Sause begrüßen: zu den Gästen zählten u.a. das international gefragte Top-Model und Schauspiel-Newcomerin Rebecca Kunikowski (drehte an der Seite von Superstar Angelina Jolie für den Film „Maleficent 2“), die schwangere Schauspielerin Iris Aschenbrenner (der „Köln 50667-Star freut sich auf das erste Kind und kam trotz Babybauch im Dirndl), Schauspielerin Genija Rykova („Tatort“, „Eine ganz heiße Nummer“, bekannt auch aus den Schweighöfer-Filmen wie „Die Schlussmacher“), Schauspieler Simon Böer, Top-Model Anna Hiltrop sowie das Bachelor-Traumpaar Andrej Mangold und Jennifer Lange. Der Dresscode lautete natürlich „Tracht“ und die Damen (und auch die Burschen) verwandelten die Location schon einmal in einen Catwalk.

Die Top-Models Rebecca Kunikowski und Top-Model Anna Hiltrop feierten beide zum ersten Mal bei der Angermaier Trachten-Nacht in München mit – und haben Geschmack an Dirndl-Events gefunden: „Ich liebe Dirndl und will so oft es geht zum Oktoberfest kommen“, so Rebecca.

Schauspieler und Regisseur Michel Guillaume und seine Frau Georgia (Kickboxerin) zählen zu den Stammgästen: Richtig feiern konnte aber nur eine Hälfte des Paares. Für sie gab’s beim Menü nur Blaukraut – ohne Braten: „Ich bin in Vorbereitung für den nächsten Wettkampf und die Wiesn-Vorfreude bei mir ist kulinarisch getrübt“, meinte sie lachend. „Aber Michel hat sich wahnsinnig gefreut, endlich wieder seine Lederhosen anzuziehen und wir sind immer gerne hier. Denn es ist das perfekte Aufwärm-Programm fürs Oktoberfest.“

Meine Vorfreude auf die Wiesn ist riesig“, so Moderatorin Carolin Henseler, die ein Wiesn-Kind ist: „Ich bin ich am 30. September geboren und habe ergo während der Wiesn-Zeit immer Geburtstag. In meinen zwölf Jahren als Wahl-Münchnerin bin ich zum absoluten Trachten-Fan geworden! Die perfekte Tracht ist für mich traditionell und gleichzeitig dennoch ein Hingucker. Sie betont die weiblichen Rundungen, ohne sie auf dem Silbertablett zu servieren und sie hat nicht zu viel Chi-Chi. Ich freue mich sehr, heute bei der Angermaier Trachtennacht dabei zu sein, weil in der Tracht eine ganz besondere Macht liegt, die nicht zu unterschätzen ist.“

Schauspielerin und Model Darya Gritsyuk war ebenfalls Feuer und Flamme „Die Angermaier Trachten-Nacht ist einfach DAS Wiesn-Auftakt-Event und ein absoluter Pflichttermin. Ich liebe die Wiesn-Zeit, das Münchner Bier und vor allem liebe ich es, mit vielen Menschen bei der Angermaier Trachten-Nacht zu feiern. Denn alle haben das gleiche im Sinn: gute Laune. Bei kaum einer Veranstaltung trifft man so viele bekannte Gesichter. Natürlich darf die Tracht dabei nicht fehlen. Mein perfektes Dirndl muss traditionell, aber dennoch elegant und geschmackvoll sein. Ich persönlich liebe gedeckte Farben.“

Wie viel Glitzer darf (noch) sein? Dr. Axel Munz: „Viele Damen setzen heutzutage wieder auf traditionelle Tracht. Unsere Glamour-Dirndl werden aber weiterhin stark nachgefragt. Zum Beispiel unsere Jacquard-Dirndl mit neuartigem Reverskragen. Auch Dirndl mit transparentem und mit Schmucksteinen veredeltem Rücken zu opulenten Samtschürzen.“ Er freute sich über die fesche und gut gelaunte Gästeschar: „Diese Veranstaltung hat mittlerweile Kult-Charakter. Es gibt sie schon seit rund 20 Jahren. Ich bin aber jedes Mal aufs Neue begeistert, wie gut die Stimmung ist und wie sensationell unsere Gäste aussehen.“ Dr. Axel Munz gab wieder den offiziellen Startschuss für die Sause, erstmals mit den Schauspielern Simon Böer und Michael Klammer, und das Trio zapfte unter großem Applaus der Gäste das erste Fass Augustiner-Bier an. Eine gelungene Premiere!

Schauspieler Simon Böer, derzeit auf allen TV-Kanälen präsent (u.a „Tatort, „Herzensbrecher“, „Bergdoktor“) kam mit seiner Frau Anne. Diese erfüllte sich mit ihrem feschen Angermaier-Dirndl ihren Kindheitstraum: „Ich würde es am Liebsten nie wieder ausziehen.“

Neben Bier und bayerischen Schmankerln bekamen die Gäste bei der fulminant getanzten „Wiesn-Trend-Modenschau“ natürlich auch die neuesten Trachten-Kreationen aufgetischt. Was trägt man bzw. frau in diesem Jahr auf dem Oktoberfest? Dr. Axel Munz: „Unsere aktuelle Wiesn-Kollektion verbindet Tradition und Moderne. Bei den Farben sind Marine, Bordeaux, Tanne und leuchtendes Rot angesagt. Weiterhin im Trend liegen hochgeschlossene Waschdirndl sowie Spitzenblusen. Neu sind Dirndl im Nadelstreifendesign in klassischem Grau/Tanne. Ein Novum sind auch unsere Stretchgürtel mit silberner Verschlussschnalle, die vielfach auch als Schürzenband eingesetzt werden“. Und es wird „samtig“: „Für den eleganteren Auftritt haben wir fesche Samtdirndl mit opulenten Schößchen. Diese werden am besten mit handgestiftelten Jacquardschürzen getragen.“ Und es gibt auch eine trendige Alternative zur Bluse: „Trachtenbodys aus Baumwolle und Spitze! Diese kombiniert frau mit Rock oder knackiger Lederhose.“

Als weiteres Highlight zu vorgerückter Stunde erwartete die Gäste das Finale von „Deutschlands größtem Dirndl-Casting“. Glückliche Gewinnerin und offizielles „Angermaier Wiesn-Dirndl“ wurde Katharina Rohrer.

Love was in the Air… Jede Menge verliebte Paare waren im Partygetümmel zu entdecken: Andrej Mangold und Jennifer Lange wirkten verliebt wie am ersten Tag. Beide waren neben Rebecca Kunikowski, Anna Hiltrop, dem neuen Wiesn-Playmate und Oliver Rauh Mitglieder der Jury und hatten sichtlich Spaß bei der Veranstaltung. Denn beide werden dieses Jahr erstmals gemeinsam das Oktoberfest besuchen, und dafür möchten die Zwei natürlich optimal informiert und gestylt sein wollen. Er war schon über zehn Jahre nicht mehr auf dem Oktoberfest, für sie wird es eine Premiere werden. Ebenfalls in love: Chris Töpperwien und Freundin Delia.

Fesche Burschen und echte Kerle…. Der „Weltmeister-Tisch“ rund um Rennrodel-Weltmeister Felix Loch und Bob-Ass Johannes Lochner und deren Sports-Kollegen bewiesen schon einmal Kondition und feierten als gäbe es kein Morgen.

Schauspieler und Moderator Tom von der Isar kam ebenfalls perfekt gedresst: „Angermaier ist für mich der beste Partner, wenn ich mal wieder vergessen habe, dass die Wiesn schon wieder da ist. Denn dann kauft man sich direkt auf dem Weg zur ersten Maß noch ein neues Hemd.“ Auch für ihn war es ein Warm-up für die Wiesn: „Ich liebe die fünfte Jahreszeit. Ich bin ich normal jeden Tag „draußen“ auf dem Oktoberfest, da ich meine eigene Wiesn -Show habe.“

Für Unterhaltung war bestens gesorgt: die „Bachhauser Blasmusik“ und die Live-Band „Ois Easy“ spielten bei der Party auf, die GOP-Künstlerin Rosalie Held begeisterte mit ihrem Auftritt und danach wurde zu DJ Sound beim „Trachten-Clubbing“ bis in die Puppen gefeiert. Schon kurz nach Beginn war die Stimmung auf dem Höhepunkt und die Gäste tanzten zu Wiesnhits und Charts auf den Bänken.

Dabei: das neue Wiesn-Playmate 2019, Stella Tiana Stegmann, das bei diesem Event erstmals auftrat, Schauspielerin Sylvia Leifheit, Bachelor-Kandidatin Denise Kappés mit Henning Merten, die schon wenige Tage zuvor bei der „Angermaier Trachten Nacht“ in Berlin mitfeierten und dort so viel Spaß hatten, dass sie unbedingt auch beim Münchner Pendant dabei sein wollten, Fußball-Weltmeister Andreas Brehme, Sänger Dave Kaufmann jr., die Moderatoren Agnes Zimmermann und Stefan Schneider, die durch den Abend führten, Kabarettist Moses Wolf, Schauspieler Falk-Willy Wild, Schauspielerin Gitti Walbrun, Model Nico Schwanz, Sänger Mano Michael, die „Bachelor“-Kandidatinnen Vanessa Prinz und Michele Ernestine, Moderatorin Lisa Loch, Tänzerin Tiger Kirchharz, Kabarettist Jürgen Kirner, Wiesnwirt Werner Hochreiter, Kabarettist André Hartmann, Schauspielerin Sarah Thonig, Schauspieler Florian Fischer, Wiesn-Playmate Patrizia Dinkel (2017), Schauspieler Florian Fischer, Hubert und Matthias Fella, Schauspieler Florian Odendahl, Schauspieler Michael Klammer, Schauspieler und Comedian Simon Pearce, Blond-Expertin Ayse Auth, Schauspieler und Kabarettist Roland Hefter, uvm.

Text: Andrea Vodermayr

www.trachten-angermaier.de

                                                   Fotos: Angermaier Trachten / lifestyle-luxury.de

Fleurs et Chocolat                                                                                                                                             Ein Media-Workshop mit Cocktails, Schokolade und essbaren Blüten im Sofitel München Bayerpost

Das Sofitel Munich Bayerpost hatte zum exklusiven Sommerevent "Fleurs et Chocolat" eingeladen, bei dem Influencer, Journalisten und Gäste des Hauses Erdbeeren, Cocktails und Keckse mit essbaren Blumen dekorieren lernten.

 

Live the French way“ heißt bei Sofitel, die französische Lebenskunst ins Hotel zu bringen.                                     Von Design-Details bis hin zu Ausstellungen und Anlässen wie dem Münchner Workshop.

 

Die neue Markenphilosophie "Live the French way" zelebriert Blumen als festen Bestandteil der Sofitel Häuser.

So genießt das Hotel den Sommer in voller Blüte, ganz im Stil à la Bouquet the French Way.

 

Beim Media-Workshop in München konnten Influencer und geladene Gäste einen interessanten Abend mit Cocktails, Schokolade und essbaren Blüten geniessen und dabei Neuigkeiten entdecken, wie z.B. kleine Ananas-Erdbeeren, die tatsächlich nach Ananas schmecken

 

Bar Manager Aleksandr und Chef Patissier Ferenc zauberten kunstvolle Köstlichkeiten und entführten in die neuen Welt der essbaren Blüten.

 www.sofitel-munich.com | www.accorhotels.com                                                                         Fotos: lifestyle-luxury.de

v.li:Dmitry Kolchanov, Georg Bierschneider, Ines Fleischmann, Michael Fleischmann, Doris Fleischmann, Prof.Dr.Ralph Speth (CEO Jaguar Land Rover), Felix Bräutigam, Jan-Kas van der Stelt

Grand Opening des größten Autohauses von Jaguar Land Rover weltweit in München                                    

.. und welcher Ex-Bayern-Kicker für das musikalische Highlight sorgte.

 

Prominente wie Hannah Herzsprung, Kostja Ullmann, Hardy Krüger jr., Lara Joy Körner und Verena Wriedt steuerten am Dienstag eine ganz besondere Location an: das größte Autohaus weltweit von Jaguar Land Rover in München!

Die britischen Kultautomarken Jaguar und Land Rover eröffneten im Münchner Süden, genauer gesagt in der Drygalski-Allee, gemeinsam mit der Auto Bierschneider Gruppe ein Autohaus der Superlative. Wobei der Begriff „Autohaus“ deutlich untertrieben ist. Es handelt sich vielmehr um eine 20.000 Quadratmeter große automobile Erlebniswelt auf zwei Etagen mit 4.700 qm Ausstellungsfläche - kurzum: die größte, welche die beiden britischen Kultautomarken bislang weltweit eröffnet haben! Zur großen Weltpremiere am Dienstabend begrüßte Gastgeber Dr. Ralf Speth, der internationale CEO von Jaguar, über 400 Gäste. Und diese gingen gleich einmal auf Entdeckungstour durch den Neubau: vom zukunftsweisendem Elektroauto i-Pace über die „Sport-Stars“ wie dem Land Rover Sport bis hin zu historischen Modellen wie dem E-Type oder dem Defender – für jeden Geschmack war etwas dabei.

 

„Ich habe mit Land Rover schon den Weltrekord für den längsten Autokorso eingefahren. Und jetzt bin ich bei der Eröffnung des weltweit größten Autohauses dabei. Schon wieder ein Superlativ. Man kommt hier herein und sieht sofort überall wunderbare Autos, egal ob Neuwagen oder Oldtimer. Die Mischung macht’s“, meinte Kostja Ullmann.

 

„Obwohl ich sagen muss, dass mich heute vor allem die elektrischen Modelle interessieren. Ich bin mit dem i-Pace-Shuttle vom Hotel hierhergekommen. Die E-Cars haben mittlerweile eine gute Reichweite und sind besser für die Umwelt. Ich überlege, ob ich demnächst auf elektrisch umsteige. Derzeit fahre ich den Evoque.“ Auch beruflich sitzt er gerade viel am Steuer: „Ich drehe gerade die norwegisch-deutsche Produktion „Asphalt Burning“, in der es vor allem um Autos geht, allerdings um getunte. Wir drehen unter anderem am Nürburgring.“ 

 

Hardy Krüger jr. ging mit seiner Frau Alice auf Entdeckungstour. So gab es unter anderem auch das Original James Bond-Car aus dem Film „Spectre“ zu bewundern.  „Toll, wie sich der Münchner Süden entwickelt hat“, lobte er. „Mein Herz schlägt nach wie für die Klassiker, die noch nach Öl und Benzin riechen. Aber mir liegt natürlich auch das Thema Nachhaltigkeit am Herzen. E-Cars sind mittlerweile durchaus eine Option, es geht in die richtige Richtung.“ Er kam mit seiner Frau aus Berlin: „Davor habe ich sechs Wochen in Düsseldorf Theater gespielt“, erzählte er. „Den Sommer verbringen wir wohl daheim in Berlin. Ich bin in Vorbereitung für die Verfilmung meines Romans, deshalb bleibt keine Zeit für einen Urlaub. Den machen wir dann im Winter.“

 

Auch Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle: Im Inneren findet man sogenannte „Green Walls“ – mit Pflanzen begrünte Wände, die für ein angenehmes Raumklima sorgen. Und wer mit dem E-Car anreist, kann es in der Tiefgarage schnell und einfach aufladen lassen. Das gefiel vor allem Schauspielerin Hannah Herzsprung: „Mich interessieren heute vor allem die restaurierten Oldtimer und natürlich die Elektrofahrzeuge. Ich würde selbst auf eines umsteigen, aber in Berlin gibt’s noch zu wenig Auflade-Möglichkeiten.“ Sie kam für einen Tag aus der Hauptstadt in ihre alte Heimat München: „Morgen geht es leider schon wieder zurück nach Berlin. Ich drehe gerade für die dritte Staffel von „Babylon Berlin“ und bereite ein neues Projekt vor, einen Kinofilm. Einen Sommerurlaub gibt es deshalb eher nicht, aber ich habe gerade mit Freunden eine Island-Tour mit dem Auto gemacht. Das war sehr beeindruckend.“

 

Für Gastgeber Dr. Ralf Speth (kam mit seiner Frau Hedi) war es ein besonderer Abend, denn es handelt sich um die weltweit erste „Jaguar Land Rover Statement Site“. Er begrüßte die Gäste und durchschnitt offiziell mit den Betreibern Doris und Michael Fleischmann das rote Band bei der feierlichen Eröffnung: „Es gibt hier wirklich außergewöhnliche Fahrzeuge zu sehen. Und die Architektur passt hervorragend zur Philosophie unseres Unternehmens: Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Ein fantastisches Gebäude. Aber natürlich stehen vor allem unsere Kunden im Mittelpunkt“, so Dr. Ralf Speth.

 

Moderiert wurde das Opening von PS-Expertin Verena Wriedt, die dafür den Ibiza-Urlaub unterbrach: „Als ich hier hereinkam, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Nicht nur wegen der beeindruckenden Architektur. Was hier an Fahrzeugen steht, ist einfach phänomenal.“ Selbst Adrenalin-Spezialist Jochen Schweizer zeigte sich begeistert: „Spektakulär in jeglicher Weise“, lobte er.

 

Schauspieler Lara Joy Körner fährt schon lange auf die britischen Fahrzeuge ab und durfte somit beim Opening nicht fehlen: „Ich bin vor allem ein E-Type-Fan. Eines der schönsten Autos, das es gibt. Und bei den britischen Modellen ist auch immer gleich ein Gefühl von Outdoor, Picknick und Fasanensuppe mit Chili-Sherry mit dabei“, lobte sie. Für sie ist ein Auto mehr als ein Fortbewegungsmittel: „Es ist für mich immer ein stückweit eine Art zweites Zuhause, da ich im Auto über die Jahre viele Dinge ansammle, von der Luftpumpe für die Luftmatratze bin hin zum Lammfell für die kühleren Tage. Ein Auto ist immer auch ein Stück Freiheit.“

 

Viviane Geppert zeigte sich als Auto-Fan begeistert: „Ich fahre schnell, aber sicher. Ich liebe SUVs und vor allem rote Autos und fahre selbst einen Evoque – in Rot. Ich habe noch nie so viele schöne Autos auf einem Fleck gesehen wie hier. Hier bekommt man richtig Lust sich die Autos anzusehen und dabei einen Kaffee zu trinken. Es muss auch in der heutigen Zeit nicht alles digital sein, das hier ist der beste Beweis.“ 

 

Sie moderierte den Auftritt der Live-Band „Whale City“ an. Die Band rund um den ehemaligen Fußballprofi (u.a. auch FC Bayern und Nationalmannschaft) Andreas Görlitz ist gerade richtig am Durchstarten und die Konzerte sind teilweise schon ausverkauft: „Es läuft wirklich gut an für uns“, so Görlitz, der Frontmann der Newcomerband. „Wir sind erst vor anderthalb Jahren gestartet und haben gerade unsere dritte Single veröffentlicht. Ab November spielen wir auch einige Konzerte, u.a. in München.“ Sie bekamen donnernden Applaus, und danach stand DJ John Munich alias John Jürgens an den Turntables.

 

Ebenfalls als Gastgeber freuten sich Doris und Michael Fleischmann, Geschäftsführer der Bierschneider Gruppe, die bereits die Jaguar Land Rover Boutique am Odeonsplatz betreiben, sowie Felix Bräutigam (CCO von Jaguar Land Rover) und Jan-Kas van der Stelt (deutscher Geschäftsführer von Jaguar Land Rover) über die gelungene Eröffnung.

 

Beim Opening außerdem dabei: Rennfahrer Christian Danner, Moderator Florian Fischer-Fabian, Simon Kendall (britischer Generalkonsul in München), Moderator Gregor Teicher mit Frau Stephanie, uvm.

 

Andrea Vodermayr

www.jaguar.de       

www.landrover.de                                                                            Fotos: G.Nitschke/Brauer Fotos / Mauritz / lifestyle-luxury.de

Dominic Harrison, Jenny Frankhauser, Gastgeberin Julia Bauer, Jennifer Lange, Andrej Mangold

Dominik Buntner mit Freundin Jolina Fust

Bunte.de lud die Stars zur Sommerparty nach München

Giulia Siegel, Jenny Frankhauser, Nina und Julia Meise, Carolin Henseler, das Bachelor-Paar Andrej Mangold und Jennifer Lange, Sonja Kiefer und Co.: VIP-Glamour bei der „Red Summer Night“ 

 

Love in the Air….Verliebte Paare und Hochzeits-Talk

 

Bei dieser Party sahen die Promis gerne rot! „Bunte.de“ hatte wie im Vorjahr zur „Red Summer Night“ nach München geladen - und zahlreiche VIPs aus Showbiz, Fashion, Musik und Medien sowie Influencer waren der Einladung des Online-Portals gefolgt. Jung, hip, stylish und bunt war die Gästeschar: DJane Giulia Siegel, Moderatorin Carolin Henseler, die Werbe-Zwillinge Nina und Julia Meise, Moderatorin Alexandra Polzin und Sängerin Jenny Frankhauser waren mit von der Partie(y).

 

Erstmals fand der Event im „Rocco Forte – The Charles Hotel München“ statt und vor dem Hotel war der Red Carpet ausgelegt. Auch in Sachen Dresscode war „rot“ Trumpf. Und da rot die Farbe der Liebe ist, war „Love in the Air“. Zahlreiche verliebte Paare tummelten sich auf dem Red Carpet und strahlten um die Wette. So zum Beispiel das „Bachelor“-Traumpaar Jennifer Lange und Andrej Mangold, „Mr. Germany“ Dominik Bruntner mit seiner neuen Liebe, Model Jolina Fust, und die „Sommerhaus der Stars“-Protagonisten Johannes Haller und Yeliz Koc.

Giulia Siegel kam mit ihrem Freund Ludwig - allerdings im blauen Kleid und nicht im roten: „In meine roten Kleider passe ich gerade nicht hinein“, erzählte sie. „Ich habe seit dem Winter ein paar Kilo zu viel drauf– und die bekomme ich nicht runter. Dafür trägt Ludwig eine rote Hose.“ 

 

Sängerin und Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser ist frisch verliebt - drehte aber eine Solorunde.

Ihren Freund Hakan hatte sie nicht mitgebracht, aber sie schwebt derzeit auf Wolke 7: „Wir waren noch nie gemeinsam auf dem roten Teppich, aber das kommt noch“, meinte sie. „Beim nächsten Event dann. Ich bin wirklich wahnsinnig glücklich und hätte niemals gedacht, dass 2019 mein Liebesjahr wird. Man darf die Hoffnung einfach nie aufgeben.“  

Rot ist die Farbe der Liebe und auch meine persönliche Lieblingsfarbe“, so Bunte.de Moderatorin Carolin Henseler, die durch den Abend führte. „Ich habe festgestellt, dass ich jede Menge rote Teile im Schrank habe. Deshalb fiel mir die Wahl heute nicht schwer.“

 

Rot ist die Farbe der Wärme und der Energie, und sie steht für Freude, Leidenschaft und Liebe.

Und es ist auch die Farbe von Bunte.de“, erklärte Gastgeberin Julia Bauer, die Chef-Redakteurin von Bunte.de, die die Gäste begrüßte. „Wir sind mit unserem Online-Portal seit Jahren auf Erfolgskurs und erreichen mittlerweile über neun Millionen Unique User. Das feiern wir heute gebührend mit Stars, Influencern und unseren Partnern. Mit der Red Summer Night lädt das Bunte.de-Team zu einem ganz besonderen Abend nach München ein!”

Julia Bauer war auch dieses Jahr wieder bei der Staffel von Heidi Klum’s „Germany’s next Top-Model“ als Expertin dabei gewesen. Und sie hatte zur Party wieder einige von Heidi’s Mädchen eingeladen, unter anderem Melissa Hemberger, eine der Teilnehmerinnen der letzten Staffel.

 

Auch Mode-Designerin Sonja Kiefer punktete im roten Dress. Für sie der perfekte Dresscode: „Rot steht für Aufmerksamkeit und gute Laune. Und sieht immer freundlich und frisch aus. Wenn man mal nicht gut drauf ist, dann bekommt man gute Laune viel eher in einem roten als in einem schwarzen Kleid.“ 

 

Die Farbe tut auch der Seele gut, wie Moderatorin und Gesundheitsexpertin Monika Drexel wusste: „Rot ist anregend und perfekt bei Müdigkeit. Egal ob als Kleid, als Wandfarbe oder in Form eines roten Lippenstifts. Nur bei Bluthochdruck besser die Finger von dieser Knallfarbe lassen.“

 

Auch die Männer hatten den Dresscode beherzigt: Künstler Alexander Höller, bekannt auch als „The Emotion Artist“, kam im (Designer-)Bademantel: „Von Versace. Ich habe ihn zuletzt an Weihnachten getragen und fand ihn passend. Ich finde das Motto klasse, denn in meiner Kunst spielen die Farben eine wichtige Rolle. Farbe macht gute Laune gibt mir Energie bei meiner Arbeit.“ 

 

Sommerzeit ist Urlaubszeit und viele der VIPs freuten sich schon auf den bevorstehenden Urlaub. „Wir fahren nach Jamaica und dann in die USA, nach Orlando zu einer Zumba Convention. Danach machen wir vielleicht noch eine Tour nach Miami“, so das „Bachelor“-Traumpaar Jennifer Lange und Andrej Mangold, das am Vorabend in München bei Angermaier die neue Trachten-Kollektion präsentierte. An diesem Abend kam er im weißen Hemd und sie im roten Dress: „Die Farbe steht ihr wunderbar“, schwärmte er. 

 

Wohnungssuche anstatt Ferien – das ist das Sommerprogramm für Johannes Haller und Yeliz Koc:

„Wir wären eigentlich urlaubsreif, aber der Job und die Wohnungssuche gehen vor. Wir wollen nach Hannover ziehen, da das näher bei Yeliz‘ Familie ist“, erzählte er. „Wir hoffen, dass wir bald etwas Passendes finden, denn die alte Wohnung haben wir bereits gekündigt. Gerne nehmen wir auch ein Haus mit Garten.“ 

 

Dominic Harrison kam ohne seine Frau, Reality- und Social Media-Star Sarah Harrison: „Sie ist zu Hause bei unserem Kind.“ Für die beiden läuten demnächst die Hochzeitglocken: „Wir heiraten noch diesen Sommer in der Nähe von Heidelberg und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.“ 

 

Erste Party nach den Flitterwochen und als Ehepaar: Sky-Moderator Gregor Teicher und seine Stephanie haben am 22. Juni „ja“ gesagt und präsentierten sich strahlend und mit Ring am Finger: „Wir sind erst vor drei Tagen aus den Flitterwochen aus Mauritius zurückgekommen“, erzählte er. Hat sich etwas verändert seit der Hochzeit?

„Es fühlt sich durchaus anders an, einfach wunderschön“, schwärmten die beiden. 

 

Moderatorin Alexandra Polzin kam mit Mann Gerhard Leinauer– trotz vollem Terminkalender: „Ich war schon letztes Jahr dabei und komme direkt aus Tirol. Ich habe mit dem Verein „Traumzeit e.V.“ und Ayse Auth vom „Haarwerk“ eine Auszeit für Familien mit krebskranken Kindern organisiert. Für viele der Kinder war es der erste Urlaub ihres Lebens. Da ist das hier das absolute Kontrastprogramm und es wird einem bewusst, wie gut es einem geht.“ 

Kein Weg war zu weit… Einige der Gäste waren eigens aus Mallorca angereist. Britt Jolig zum Beispiel, die Frau von Alex Jolig: „Ich kenne München gut und freue mich, heute hier zu sein, da ich hier früher oft gemodelt habe und viele Freunde in der Stadt habe.“ Wo war ihr Mann? „Er macht mit seinem Sohn Männerurlaub an der Nordsee.“ 

 

Auch die Auswanderer Caro und Andreas Robens („Goodbye Deutschland“) kamen von Mallorca gerne an die Isar: „Eine willkommene Abkühlung, denn auf der Insel haben wir derzeit 37 Grad. Und als Klatschtante bin ich hier goldrichtig“, meinte er.  

 

Das Online-Portal BUNTE.de sorgte mit dieser Event-Premiere selbst für Schlagzeilen und viel Gesprächsstoff. Gleich vor Ort wurden von den Gästen die ersten Selfies gemacht, die Schnappschüsse bei Instagram, Facebook und Snapchat mit der Fan-Gemeinde geteilt und Insta-Stories angefertigt. 

 

Die Meise-Zwillinge posteten Selfies in blauen Outfits: „Als wir im Auto saßen, ist es uns siedend heiß eingefallen, dass wir auch etwas Rotes hätten anziehen können. Aber da war’s schon zu spät. Aber egal, wir haben auch so unseren Spaß“, so Nina und Julia

 

Auch Schauspielerin Carolin Fink trug nichts Rotes: „Ich habe ehrlich gesagt nichts vom Dresscode gewusst. Und, obwohl ich die Farbe sehr gerne mag, ich hätte nichs Rotes im Schrank gehabt.“ 

 

Markus Winter aka DJ REAL sorgte an den Turntables für Party-Stimmung. Highlight des Abends war die Tombola, bei der es als Hauptgewinne ein Wochenende im neuen „Rocco Forte Hotel“ in Rom und im berühmten „Stanglwirt“ in Going in Tirol, Personal Training-Stunden im R1 Sportsclub in München, ein Outfit des angesagten Labels „Jimmy‘s Secret“ (der Preis ging an Nina Meise) und einen XL-Korb mit Beautyprodukten von Dr. Niedermaier Pharma zu gewinnen gab. 

 

Bei „Veuve Clicquot Champagner", Catering von Michael Hüsken (Kulinarik Chef im Restaurant Sophia's - The Cahrles Hotel) und „roten Drinks“ wie Roséwein von Winzerin Tina Pfaffmann wurde bis spät in der Nacht gefeiert. Außerdem dabei: Schauspielerin Darya Gritsyuk, Model Alessandra Geissel, Hausherr  Frank Heller (General Manager Rocco Forte - The Charles Hotel München), Schauspieler Dieter Bach, Schauspielerin Helen Barke („Sturm der Liebe“)Moderatorin Eva Grünbauer, Bloggerin Jeannette GrafNatascha Grün (Kleiderverleih dresscoded.com; im roten Jumpsuit aus der eigenen Kollektion) mit Param Multani, Schauspielerin Bianca Hein, Musical-Darsteller Florian Hüttner, Star-Friseur Peter Safarik, Schauspieler Adrian Can, Tänzerin und Model Tiger KirchharzMarko RajkovicFlorian Pavicund Philipp Heider (R1 Sportsclub), Bettina Reindl (Brand Manager Bunte.de, die den Event auf die Beine gestellt hatte), PR-Lady Michaela Rosien, die mitorganisiert hatte, uvm. 

Text: Andrea Vodermayr                                                                     Fotos: "J.Reetz/Brauer Photos für Bunte.de"

Der ehemalige NASA Astronaut Terry Virts unterhielt sich mit Jean-Claude Monachon und Thore Schölermann über das Weltall

Omega Speedmaster

Omega feierte im Münchner Kohlebunker 50 Jahre Mondlandung

Vor fast genau 50 Jahren landeten die Astronauten der Apollo 11 Mission auf dem Mond und die OMEGA Speedmaster wurde an diesem Tag zur ersten, auf dem Mond getragenen Uhr. Dieses Ereignis und die enge Verbundenheit zur Raumfahrt feierte der Schweizer Uhrenhersteller am 27.06.2019 im Kohlebunker in München.

 

Zum goldenen Jubiläum der Mondlandung wurde der Kohlebunker München in eine Mondlandschaft mit glitzernden Details verwandelt. So hatten die 150 geladenen Gäste die Möglichkeit, sich neben einem lebensgroßen goldenen Astronauten zu fotografieren oder einen Longdrink mit Goldstaub zu genießen. Weitere Getränke wurden in kleinen Beuteln serviert – eine Anspielung auf die Astronautennahrung der Apollo-Mission. Diese außergewöhnliche Feier wollten sich natürlich auch zahlreiche VIPs nicht entgehen lassen. Unter den Gästen befanden sich die Schauspieler Kostja Ullmann, Stephan Luca, Jannik Schümann sowie Bettina Zimmermann mit ihrem Partner Kai Wiesinger und Luise Befort mit ihrem Bruder Max Befort. Schauspielerin Jana Julie Kilka begleitete ihren Verlobten Thore Schölermann, der als Moderator durch den Abend führte. Weitere Moderatorenkollegen unter den Gästen waren Cathy Hummels sowie Annemarie Carpendale mit ihrem Mann Wayne. Abgerundet wurde die Gästeliste durch die Influencer Nina Schwichtenberg und Patrick Kahlo. Ehrengast des Abends war der ehemalige NASA-Astronaut und Colonel der United States Air Force Terry Virts.

 

Während des gesetzten Dinners, das von Sternekoch Tim Raue speziell für diesen Anlass kreiert und von seinem Team umgesetzt wurde, holte Moderator Thore Schölermann Terry Virts und OMEGAs Vizepräsident Produkt & Customer Service, Jean-Claude Monachon, auf die Bühne. Beide berichteten über die enge Verbindung der Speedmaster-Uhren mit der Raumfahrt. Astronaut Terry Virts, der 2015 Kommandeur der ISS-Raumstation war, gewährte spannende Einblicke in das Leben in der Schwerelosigkeit. Zum Abschluss des Abends genossen die Gäste noch eine musikalische Einlage: Sänger Marc Scibilia beeindruckte mit seiner gefühlvollen Stimme und seinem dramatischen Klavierspiel.

 

Im Rahmen der Veranstaltung und als Erinnerung an die erste Mondlandung wurden zudem zwei OMEGA Sondereditionen vorgestellt. Zum einen die auf 1.014 Exemplare limitierte Speedmaster Moonwatch Apollo 11 Anniversary Edition in 18 Karat Moonshine™Gold und zum anderen die Speedmaster Moonwatch Apollo 11 Anniversary Edition aus Edelstahl mit einer Limitierung auf 6.969 Stück.

www.swatchgroup.com                                                                                                                             Fotos: Swatch Group

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Küspert , Hannes Gangl